Reinigen

Gold reinigen: Wie bringst du deinen Schmuck zum Glänzen?

„Es ist nicht alles Gold, was glänzt” heißt es so schön. Mit Blick auf deine Schmuckschatulle stellst du allerdings fest: Deine edlen Habseligkeiten haben auch schon einmal bessere Tage gesehen. Ketten, Ringe und Armbänder aus Gold sind angelaufen und haben ihren Glanz eingebüßt? Wir verraten dir, wie du vergilbtes Gold reinigen und deine Schmuckstücke wieder zum Strahlen bringen kannst.

Goldschmuck reinigen: So geht’s!

Wenn du deinen Goldschmuck liebst, trägst du ihn gerne und oft. Parfums, Hautschüppchen, Körperfett, Cremen & Co. lassen das Metall allerdings mit der Zeit vergilben. Je niedriger der Goldanteil deines Schmuckstücks, desto schneller läuft es an. Ungefähr alle zwei Wochen steht deshalb eine Reinigung an. Doch keine Sorge, es gibt genügend Hausmittel, um das Edelmetall im Handumdrehen wieder auf Hochglanz zu tunen. Übrigens: Goldliebhaber können zumindest in einem Punkt aufatmen – den Wert des Edelmetalls verändert das Anlaufen nicht.

Green Clean: Hausmittel zum Gold-Reinigen

  • Backpulver oder Natron: Der Alleskönner im Haushalt! Einfach damit einreiben und danach unter warmem Wasser abspülen.
  • Zahnpasta und Zahnbürste tun nicht nur deinen Zähnen, sondern auch deinem Goldschmuck gut. Einfach damit mit leichtem Druck deine Schmuckstücke abbürsten und danach spülen.
  • Anstelle von Zahnpasta kann auch herkömmliches Spülmittel zum Einsatz kommen.
  • Kleide einen Topf mit Alufolie aus, gib ein paar Esslöffel Salz hinzu und lege deine Schmuckstücke hinein. Nach etwa zehn Minuten lösen sich Verfärbungen … aber auch eingesetzte Edelsteine. Für mit Steinchen verziertem Schmuck ist diese Methode also leider nicht geeignet.

Im Anschluss an das Reinigen solltest du dein Gold immer mit einem weichen Tuch polieren. Es gibt spezielle Goldputztücher zu kaufen, für die Reinigung zwischendurch tut’s aber auch jedes feinmaschige Mikrofasertuch.

Goldschmuck reinigen mit Alufolie und Schälchen Wasser

Goldschmuck reinigen für Profis

  • Wenn’s etwas professioneller sein soll, hilft auch ein Ultraschallbad. Ultraschall-Reinigungsgeräte kannst du schon um rund 25 Euro im Fachhandel oder online kaufen.
  • Etwas tricky ist die Reinigung deines Goldschmucks, wenn er mit Perlen oder kleinen – oder auch großen – Steinchen verziert ist. Um Beschädigungen beim Reinigen zu vermeiden, lässt du hier lieber den Fachmann ran und bringst das wertvolle Stück zum Juwelier deines Vertrauens. Unser Tipp: Auch wenn Hausmittel gut helfen – wer sein Gold wirklich liebt, lässt es zusätzlich einmal im Jahr gründlich vom Schmuckhändler professionell reinigen.

Mit diesen Tipps bringt dich der Blick in deine Schmuckschatulle wieder zum Strahlen – und dein Gold leuchtet wieder wie neu. Glänzende Aussichten wünscht dir dein Frag Team Clean!