Reinigen

Geschirr abwaschen: So wird alles sauber

0 Likes
0 Comments

Geschirr reinigen ist wahrlich nicht die schönste Aufgabe im Haushalt – vor allem, wenn man nach einem aufwendig zubereiteten Essen am liebsten nur noch entspannen würde. Wir haben ein paar Tipps, wie du Geschirr effektiv waschen kannst.

Händisch oder in der Maschine? Geschirr richtig reinigen

An der Frage scheiden sich die Geister: Geschirr händisch abwaschen oder in der Maschine? Eine pauschale Antwort darauf gibt es nicht. Zwar ist die Maschine komfortabler, schließlich stellt man die schmutzigen Teller, Tassen und Gläser einfach hinein, drückt auf den Knopf und bekommt am Ende strahlend sauberes Geschirr. Bei großen Stücken oder eingebrannten Teilen kommst du allerdings oft nicht um den Abwasch per Hand herum. Auch bei empfindlichem Geschirr bietet sich die gute alte Handarbeit an.

Geschirr abwaschen per Hand

Um per Hand Geschirr zu waschen, gehst du am besten wie folgt vor:

  • Speisereste entfernen
    Zuerst entfernst du alle groben Speisereste, ansonsten verschmutzen sie das Spülwasser.
  • Einweichen
    Trockene und eingebrannte Verschmutzungen weichst du vor dem eigentlichen Spülen ein. Dafür eignet sich zum Beispiel das Pril Kraft-Gel Ultra Plus hervorragend. Eingebranntes sowie Fett- und Stärkereste lassen sich damit einfach lösen.
  • Geschirr waschen
    Dann folgt das eigentliche Spülen. Dazu füllst du das Spülbecken zur Hälfte mit heißem Wasser und gibst dann das Spülmittel (z.B. Pril Pro Nature) gemäß den Dosierungshinweisen auf der Flasche hinzu.

Geschirr abwaschen mit der Maschine

  • Spülmaschinengeeignetes Geschirr muss eigentlich nur in die Maschine eingeräumt werden und kommt dann sauber wieder heraus. Zumindest meistens. Bei einem Edelstahltopf mit angebrannten Speiseresten zum Beispiel sieht die Sache nämlich ein wenig anders aus. Aber keine Sorge: Auch dafür gibt es zum Glück eine Lösung.
  • Einweichen
    Einen Topf mit eingebrannten Speiseresten solltest du so schnell wie möglich in warmem Wasser einweichen. Zusätzlich kannst du die betroffenen Stellen mit Bref Power Fett & Eingebranntes einsprühen.
  • Abspülen
    Bevor du den Topf in die Spülmaschine stellst, spülst du ihn gründlich ab. So wird das Spülergebnis nicht durch Rückstände beeinträchtigt.
  • Einräumen
    Platziere den Topf nun am besten im unteren Spülkorb mit der Öffnung nach unten. So erreicht ihn möglichst viel Wasser.
  • Programm wählen und Geschirr waschen
    Stelle an der Spülmaschine das am besten geeignete Programm ein. Je nach Modell handelt es sich dabei um ein Programm mit hoher Temperatur oder um eine Einstellung namens „Intensiv“, „Starke Verschmutzung" oder „Töpfe und Pfannen“.
  • Heißwasser einstellen
    Neben dem richtigen Spülmittel ist heißes Wasser wichtig, um dreckiges Geschirr gründlich zu reinigen. Wenn es eine Weile dauert, bis aus deinem Wasserhahn heißes Wasser fließt, so gilt das auch für deine Spülmaschine. Damit das Wasser schon zu Beginn des Spülgangs möglichst heiß ist, kannst du den Warmwasserhahn etwas laufen lassen, bevor du die Spülmaschine einschaltest. Um Wasser zu sparen, kannst du das bis dahin aus dem Hahn fließende Wasser zum Beispiel in einer Gießkanne sammeln oder in einem Eimer auffangen und später zum Putzen verwenden.
  • Feucht herausnehmen
    Normalerweise wird die Spülmaschine erst ausgeräumt, wenn das Trockenprogramm vollständig durchgelaufen ist. Bei einem Topf, der angebrannt war, ist es jedoch besser, ihn herauszunehmen, wenn er noch feucht ist. Dann sind eingebrannte Speisereste, die der Spülgang noch nicht komplett entfernt hat, noch weich und lassen sich leicht abwischen. Nach dem Trockengang wären sie wieder am Topf angetrocknet und du müsstest nochmal von vorne anfangen.

Tipps fürs Geschirrreinigen in der Maschine

Du hast einen angebrannten Topf oder eine angebrannte Pfanne erfolgreich gereinigt? Dann denkst du wahrscheinlich, das Spülen von normal verschmutztem Geschirr sei dagegen kinderleicht. Doch auch hier gibt es einige Dinge zu beachten:

  • Das richtige Programm wählen
    Verwende zum Geschirrabwaschen nur dann einen Intensiv-Spülgang, wenn du sicher bist, dass das Geschirr die hohe Temperatur unbeschadet übersteht.
  • Dem Geschirr Platz lassen
    Räume das Geschirr so ein, dass zwischen den einzelnen Teilen genügend Platz ist. Es hilft zum Beispiel, wenn du zwischen zwei besonders schmutzigen Tellern einen größeren Abstand lässt.
  • Stark verschmutztes Geschirr beim Abwaschen nach unten räumen
    Räume das Geschirr nach Verschmutzungsgrad in die Maschine. Im unteren Spülkorb werden besonders schmutzige Teile oft sauberer.

So sollte dein Geschirr wieder sauber werden. Jetzt fehlt nur noch, dass du dich darüber informierst, wie du angelaufenes Besteck säubern kannst.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar