Reinigen

Fußmatte reinigen – für einen guten ersten Eindruck

2 Likes
0 Comments

Du siehst das Muster auf deinem Türvorleger schon nicht mehr? Auf dem Abtreter knirscht es jedes Mal, wenn du darüber läufst? Es lohnt sich, von Zeit zu Zeit die Fußmatte zu reinigen. Schließlich ist sie das erste, was deine Besucher sehen. Eine Fußmatte wieder richtig sauberzumachen, geht schnell. Ganz gleich, ob du eine Türmatte aus Gummi, Kokos oder Textilien reinigen willst.

Fußmatte reinigen – das Material bestimmt die Methode

Eine Fußmatte zum Waschen in die Maschine stecken? Lass es lieber – selbst wenn du ein Waschetikett mit einem entsprechenden Symbol für Maschinenwäsche an der Fußmatte findest. Eine Fußmatte von Hand zu reinigen, ist keine Hexerei – und deine Waschmaschine wird es dir danken! Denn in einer Fußmatte bleiben häufig kleine Steinchen haften, die du vielleicht gar nicht siehst, die aber deine Waschmaschine beschädigen können. Alles in allem brauchst du zum Reinigen einer Türmatte maximal eine halbe Stunde. Was du zuerst herausfinden musst: Besteht die Fußmatten, die du reinigen möchtest, aus Gummi, Kokosfasern oder textilem Material? Denn davon hängt es ab, wie du deine Fußmatte mit wenig Aufwand saubermachen kannst. Und so geht’s:

 

Fußmatten aus Gummi reinigen

Nichts einfacher, als Fußmatten aus Gummi zu reinigen! Schüttle zuerst den groben Schmutz ab und fege anschließend mit dem Handfeger nach. Siehst du noch immer schmutzige Stellen, kommen für die Reinigung mehrere Methoden infrage: Lege die Fußmatte zum Waschen in eine Bade- oder Duschwanne, spritze sie mit Wasser ab und reinige sie gleichzeitig mit einer festen Bürste. Überzeugt dich das Ergebnis immer noch nicht? Dann verwende ein Spülmittel wie unser Pril Kraft-Gel Ultra Plus oder Gallseife. Einfach auf die Türmatte auftragen und kräftig bürsten. Zum Schluss mit klarem Wasser abspülen und hochkant trocknen lassen – fertig! Du willst deine Gummifußmatte richtig schnell saubermachen? Dann verwende dafür einen Hochdruckreiniger.

 

Fußmatten aus Kokosfasern säubern

Um Kokosfußmatten zu säubern, musst du etwas mehr Aufwand betreiben. Ganz gleich, ob sie aus naturbelassenen oder künstlichen Fasern bestehen: Zu viel Feuchtigkeit beim Reinigen richtet schnell Schaden an. Die besten Methoden zum Reinigen solcher Fußmatten? Du kannst sie mit einem Staubsauger absaugen oder mit einer harten Bürste abbürsten. Hast du die Möglichkeit dazu, dann klopfe sie im Freien vorsichtig aus. Klopfe aber nicht zu hart, sonst trägt der Rücken des Abtreters Schäden davon. Wirklich durchnässen darfst du solche Fußmatten nicht – und waschen schon gar nicht: Reinige sie immer trocken! Für hartnäckige Verschmutzungen findest du im Handel spezielle Reinigungsmittel.

 

Fußmatten aus textilen Materialien saubermachen

Die meisten Textilfußmatten lassen sich zum Reinigen theoretisch in die Waschmaschine stecken. Du bekommst das aber auch von Hand hin, und brauchst keine Waschmaschinenreparatur zu riskieren. Fast alle textilen Fußmatten bestehen auf der Oberseite aus Baumwolle oder Kunstfasern, auf der Unterseite aus Gummi oder einem weichen Kunststoff. Ähnlich wie Kokosfußmatten säuberst du die textile Variante mit einem Staubsauger oder Teppichklopfer am schnellsten. Stärkere Verschmutzungen auf Fußmatten kannst du mit Teppichschaum (z.B. Sil sapur Teppich- & Polsterschaum) saubermachen. Vorausgesetzt, du bekommst deine Fußmatte nach dem Reinigen gut trocken – zum Beispiel im Freien bei sommerlichen Temperaturen –, funktioniert auch das Abbürsten mit einer Seifenlauge oder einer Wasser-Spülmittel-Mischung.

 

Reine Baumwolltürmatten reinigst du am besten besonders sorgfältig. Falls du dich bei solchen Fußmatten für die Waschmaschine entscheidest, verwende ein Wollwaschmittel wie unser Perwoll Wolle & Feines, dazu ein schonendes Waschprogramm und eine Waschtemperatur von maximal 30 Grad. Und verzichte komplett aufs Schleudern! Absolut tabu ist der Wäschetrockner. Greifst du lieber zum Staubsauger, dann verzichte auf die Bürste und die Klopffunktion.

 

Spaghetti-Türmatte oder metalleingefasste Fußabtreter reinigen

Du bist mal wieder mit dem Putzen des Treppenhauses dran und der Fußabtreter im Hauseingangsbereich ist eine sogenannte Spaghettimatte? Hebe die Türmatte zum Reinigen zunächst hoch. Dann fegst du die Fläche darunter mit Handfeger und Kehrschaufel und wischst anschließend nicht zu feucht nach. Die Fußmatte selbst brauchst du kaum zu reinigen – einfach nur ausklopfen, absaugen oder mit Wasser abspritzen (und trocknen lassen!). Auf die gleiche Weise säuberst du mit Metall eingefasste Fußmatten.

Hat dieser Artikel gefallen?

2

0 Kommentar