Reinigen

Mit dem Dampfreiniger die Fliesen reinigen

0 Likes
0 Comments

Fliesen reinigen mit dem Dampfreiniger? Die klare Antwort lautet: Ja, das geht! Wir erklären dir, wie du mit geringem Aufwand das beste Ergebnis erzielst.

Mit ordentlich Dampf

Egal, ob eine Kochsession etwas ausgeartet ist, die Kinder mit dreckigen Schuhen durch den Flur gelaufen sind oder der Hund den offenen Waschmittelkarton im Bad umgerannt hat – es kommt nicht von ungefähr, dass wir Fliesen dort einsetzen, wo es auch mal heißer hergeht. Ihre Vorteile liegen auf der Hand: Fliesen sind belastbar und lassen sich schnell abwischen. Gerade nach einem größeren Malheur oder für die regelmäßige Grundreinigung ist der Dampfreiniger für Fliesen genau das richtige Gerät. Wir erklären dir, wie du dich mit geringem Aufwand bald wieder in deinen Fliesen spiegeln kannst.

Der richtige Dampfreiniger für Fliesen

Die drei gebräuchlichsten Dampfreiniger eignen sich allesamt für Fliesen. Während der Dampfbesen vor allem als Ersatz für den gewöhnlichen Wischmopp dient, sind Bodendampfreiniger und Dampfsauger die richtige Wahl, wenn du größere Flächen säubern willst. Alle drei Geräte funktionieren im Grunde nach demselben Prinzip und erzielen so vergleichbare Ergebnisse. Besitzt du also bereits einen Dampfreiniger, musst du dir für die Fliesen keinen weiteren anschaffen.

So gehst du vor

Schritt 1: Saugen

Bevor du die Fliesen mit dem Dampfreiniger reinigst, befreist du sie mit deinem Staubsauger von Staub und Steinchen. Der Staub sorgt ansonsten in Verbindung mit dem Dampf für hässliche Schlieren und die Steine können im schlimmsten Fall die Fliesen zerkratzen. Daher bietet sich die trockene Säuberung vor dem Wischen immer an. Tipps gegen Staubentwicklung findest du übrigens hier.

Schritt 2: Fugen säubern

Zuerst kümmerst du dich um die Fugen. Hier sammelt sich nämlich zum einen besonders viel Dreck, zum anderen sind diese Stellen etwas empfindlicher als die Fliesen. Weil Dampfreiniger ohne Reinigungsmittel auskommen, ist ihr Einsatz bei den meisten Fugenmaterialien unbedenklich. Mit der Punktstrahldüse entfernst du den Schmutz schnell und zielgerichtet. Stößt du auf hartnäckige Verschmutzungen, schrubbst du die Fugen einfach mit der Rundbürste vorsichtig sauber.

Schritt 3: Fliesen reinigen

Nun sind die Fliesen selbst an der Reihe. Hier kannst du die volle Power deines Geräts ausnutzen und somit auch verkrustete oder eingetrocknete Verschmutzungen „wegdampfen“. Versuche, möglichst gleichmäßig über die gesamte Fläche zu wischen, damit nirgendwo Pfützen entstehen.

Schritt 4: Nachwischen

Wenn du mit der Reinigung fertig bist, wischst du mit einem trockenen Tuch noch einmal nach. So vermeidest du hässliche Schlieren und bringst deine Fliesen wieder zum Glänzen.

Wandfliesen reinigen

Mit dem Dampfreiniger lassen sich auch Fliesen an den Wänden problemlos säubern. Hier arbeitest du am besten von oben nach unten und verfährst ansonsten genauso wie auf dem Boden.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Einfache Handhabung
  • Geringere Umweltbelastung durch Verzicht auf Reinigungsmittel
  • Empfehlenswert für Allergiker
  • Bakterien können durch die Hitze abgetötet werden
  • Wirkungsvoll auch bei hartnäckigen Verschmutzungen

Übrigens: Weitere Tipps, wie dein Badezimmer lange sauber bleibt, findest du hier.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar