Reinigung

Wie kannst du ganz schnell das WC reinigen?

Der Terminkalender ist voll, die Gedanken sind bei dem, was man noch erledigen muss. Und es gibt immer viel wichtigere Sachen als das Bad zu putzen. Du kennst das sicher. Wir haben hier ein paar Tipps für dich, mit denen du ganz schnell deine Toilette reinigen kannst. Die Aufgabe ist im Handumdrehen erledigt und du kannst dich wieder anderen Dingen widmen.


Mit diesen fünf Tipps gelingt die Expressreinigung deiner Toilette: 

  1.  Vorbeugung: Wie wird deine Toilette gar nicht erst schmutzig?
  2.  Pflege: Welche Produkte kannst du anwenden, um Gerüche und Flecken zu vermeiden?
  3.  Putzpunkte: Wo beginnst du für gute Ergebnisse mit dem Putzen?
  4.  Wirkkraft: Welchen Toilettenreiniger solltest du wählen?
  5.  Organisation: Wie findest du den richtigen Moment?

1. Vorbeugung: Wie wird deine Toilette gar nicht erst schmutzig?

Es ist ganz einfach. Wenn die Toilette gar nicht erst schmutzig wird, dann musst du sie auch nicht sauber machen. Ganz lässt sich der Schmutz nicht verhindern, aber du kannst vorbeugen. Benutze nach jeder Spülung die Klobürste mit etwas Toilettenreiniger. So entstehen keine Ablagerungen. Es reicht, wenn du 20 Sekunden schrubbst. Setzt dabei über und unter der Wasserlinie an. Danach bürstest du einmal den oberen Bereich des Beckens aus – auch unterm Rand. Mach dir diesen kurzen Putzvorgang einfach zur Gewohnheit. Am Anfang ist es vielleicht lästig, aber mit der Zeit passiert es dann automatisch. Und du kannst dir ein oder zwei aufwändige WC-Reinigungen im Monat sparen. Tipp: Leg dir einen Schwamm oder ein Putztuch neben das WC. Siehst du einen Fleck, kannst du ihn sofort wegwischen. Auch das spart bei der großen Badreinigung später Zeit. Noch besser geht es mit einem Sprühreiniger. Einfach das Tuch anfeuchten und den Sitz abwischen. So riecht es auch besser im Bad. 

2. Pflege: Welche Produkte kannst du anwenden, um Gerüche und Flecken zu vermeiden?

Auch der nächste Tipp ist eine Vorbeugemaßnahme. Wenn der fiese Geruch im Bad erst entstanden ist, bekommst du ihn nur schwer wieder weg. Deshalb solltest du verhindern, dass er entsteht. Das machst du, indem du Bakterien und Ablagerungen verhinderst. Vor allem Kalkstein fördert die Bakterienkulturen und sorgt letztlich für einen üblen Geruch. Hast du hartes Wasser in deiner Stadt? Dann ist dein WC besonders geruchsgefährdet. Du kannst die Ablagerung aber bei jedem Spülen reduzieren. Hier hast du zwei Möglichkeiten:

Spülkasten-Tabs
Duft-Tabletten für den Wasserkasten sorgen nicht nur für einen angenehmen Geruch, sie verhindern auch, dass sich Kalkstein bildet. Die Spülkasten-Tabs werden einfach in den Wasserkasten gelegt und sorgen so viele hundert Spülvorgänge lang für frischen Duft. Der Vorteil: Das mit Wirkstoffen angereicherte Wasser kommt auch unter den Rand, wo besonders viele Keime entstehen.

Duftspüler
Wenn du keinen Wasserkasten hast, kannst du auf Duftspüler zurückgreifen. Die werden einfach ins WC-Becken gehängt und am Rand befestigt. Auch mit ihnen hast du viele Spülgänge lang frisch duftendes Wasser, das Kalkstein verhindert. Deine Toilette ist immer sauber und riecht gut.
Das Beste ist: Du musst kein bisschen putzen, um die Flecken im Toilettenbecken langfristig wegzubekommen. Deiner Express-Reinigung für die Toilette steht nichts mehr im Weg.

3. Putzpunkte: Wo beginnst du für gute Ergebnisse mit dem Putzen?

Stundenlanges Schrubben hilft nicht. Du musst die richtigen Stellen putzen. Dann wird dein WC schnell und gründlich sauber.

Putzpunkt 1: Unterm Rand
Unterm Rand sitzen die meisten Bakterien. Deswegen entstehen hier auch die fiesen Gerüche. Bei deiner Expressreinigung gehst du mit der Klobürste unter den Rand des Toilettenbeckens und bürstest ihn gut aus. Am besten fährst du öfter mit der Bürste entlang. Anschließend kannst du einfach abziehen.

Putzpunkt 2: Oberkante WC-Becken
Jetzt ist die Oberkante des Rands an der Reihe. Hier arbeitest du am besten mit einem Putztuch. Wisch alle Ablagerungen und Flecken weg. Dabei darfst du die Befestigung für den Sitz, versteckte Flächen und die Armaturen nicht vergessen.

Putzpunkt 3: Klobrille
Deine Expressreinigung startet mit dem Toilettensitz in die nächste Runde. Hier verwendest du ein Tuch und Sprühreiniger. Es ist zwar etwas umständlich, aber versuche auch die Halterungen und Scharniere zu reinigen. Hier sitzen Bakterien, die schlechte Gerüche verursachen.

Putzpunkt 4: Siphon
Du bist fast fertig. Jetzt noch der Siphon! Schrubb alle Flecken gründlich weg. Es ist normal, dass das ein wenig Zeit in Anspruch nimmt, Dies Stellen sind echt hartnäckig. Ein Toilettenreiniger kann Wunder wirken.

4. Wirkkraft: Welchen Toilettenreiniger solltest du wählen?

Es soll ja schnell gehen, also ist ein Toilettenreiniger für deine WC-Expressreinigung unerlässlich. Doch welcher ist der richtige? Im Supermarkt gibt es eine große Auswahl – mit und ohne Bleichmittel, mit Chemie und ohne. WC-Reiniger kann man außerdem auch selbst machen.

Natürliche WC-Reiniger
Der selbstgemachte Reiniger fällt bei der Expressreinigung weg. Es dauert ja ein wenig, bis du ihn gemischt hast. Außerdem ist er meist nicht besonders stark und hilft dir für die schnelle Reinigung nicht wirklich.

Besonders starke WC-Reiniger
Du brauchst einen starken WC-Reiniger. Achte darauf, dass er gut gegen Kalkablagerungen wirkt. Die meisten starken Toilettenreiniger enthalten Bleiche und verhelfen dem WC-Becken so zu neuem Glanz – unter und über der Wasserlinie. 

5. Organisation: Wie findest du den richtigen Moment?

Wann ist eigentlich der richtige Zeitpunkt für deine schnelle WC-Reinigung? Eigentlich nie? Doch, die Toilette musst du irgendwann putzen. Am besten ist der Moment, in dem du ohnehin gerade nichts Spannendes vorhast. Die Expressreinigung passt sogar noch vorm Aufbruch zur Arbeit oder vorm Abendessen in den Zeitplan. Wenn das Essen gerade auf dem Herd steht, sind die paar Minuten für den Expressputz der Toilette garantiert drin. Ein anderer guter Zeitpunkt: Du musst über etwas nachdenken oder willst einen Podcast hören. Du lernst Vokabeln oder telefonierst. Immer dann, wenn nur der Kopf beschäftigt ist, die Hände aber frei sind, ist der richtige Zeitpunkt für die schnelle Toilettenreinigung da. Du musst ihn nur nutzen.  

true