Reinigen

Eingebrannten Backofen reinigen

4 Likes
0 Comments

Die extra Portion Käse auf der Pizza, Bratensaft oder Kuchenteig hinterlassen beim Backen im Ofen leider schnell sichtbare Spuren. Und je länger du wartest, desto hartnäckiger wird Eingebranntes im Backofen. Zum Glück gibt es neben diversen Sprays und chemischen Reinigern auch zahlreiche Hausmittel, die Eingebranntes im Backofen entfernen.

Top 5 Hausmittel, um den eingebrannten Backofen zu reinigen

Für nahezu jeden Reinigungs(not)fall gibt es zum Glück ein passendes Mittel zu kaufen – aber wer hat schon die diversen Spezialreiniger zu Hause? Wenn dir beim Pizza- oder Kuchenbacken ein Malheur passiert ist und du den Backofen umgehend reinigen willst, kannst du auch auf viele Hausmittel zurückgreifen. Dann musst du nicht erst in die Drogerie, sondern kannst dich gleich ans Werk machen, solange die eingebrannten Reste noch nicht völlig verkrustet sein. Nur keine Scheu: Die Mittel sind umweltfreundlich und einfach in der Anwendung. Hier kommen unsere Top 5:

  1. Salz: Befeuchte den Boden und die Wände des Backofens und bei Bedarf auch das Backblech mit etwas Wasser und streue großzügig Salz auf die Stellen im Backofen, die eingebrannt sind. Erwärme den Ofen dann auf etwa 50 Grad und warte, bis das Salz braun wird. Lass den Backofen abkühlen und entferne abschließend Salz und Schmutz.
  2. Zitronensaft: Mische in einer Auflaufform reichlich Zitronensaft mit Wasser und stelle die Form in den etwa 120 Grad warmen Ofen. Der aufsteigende Dampf löst Eingebranntes im Backofen an. Sobald die Röhre abgekühlt ist, wischst du den kompletten Backofen mit einem Schwamm aus.
  3. Natron: Zum Reinigen des eingebrannten Backofens ist auch Natron ein effektives Hausmittel. Vermische das Pulver im Verhältnis 1:1 mit Wasser und gib die Mischung mit einem Pinsel oder Schwamm gezielt auf das Eingebrannte im Backofen. Lass die Paste etwa 20 Minuten lang einwirken, bevor du die Flecken hoffentlich ganz leicht mit einem feuchten Tuch wegwischen kannst.
  4. Backpulver: Natürlich darf auch der Alleskönner Backpulver in unserer Liste nicht fehlen. Zum Reinigen des eingebrannten Backofens verwendest du es genauso wie Natron.
  5. Spülmaschinentabs: Weiche dafür das Eingebrannte im Backofen zuerst mit etwas warmem Wasser ein, ziehe Gummihandschuhe an und reibe mit dem Geschirrspültab (z.B. Somat Classic  oder Somat 12 Gold) mehrmals gründlich über die betroffene Stelle. Anschließend sollte sich das Eingebrannte leicht wegwischen lassen. Wichtig ist hierbei, dass du den Backofen danach sehr gründlich mit klarem Wasser reinigst, sodass keine Rückstände vom Tab im Ofen bleiben.

Gut zu wissen: Manchmal wird empfohlen, Eingebranntes im Backofen mit Scheuermilch zu entfernen. Davon raten wir allerdings ab, da Scheuermilch Stoffe enthält, die die Oberfläche aufrauen können, sodass Fett und Essensreste noch leichter haften bleiben.

Eingebranntem im Backofen vorbeugen

Damit du gar nicht erst (zu oft) in die Verlegenheit kommst, deinen Backofen von Eingebranntem zu befreien, solltest du beim Backen und Schmoren diese vorbeugenden Maßnahmen beachten:

  1. Verwende immer Backpapier, damit das Backblech geschützt ist. Klingt simpel? Ist es auch.
  2. Verwende ausreichend große Bräter und Kuchenformen mit einem hohen Rand und befülle sie nicht bis „Oberkante Unterlippe“.
  3. Entferne Verschmutzungen sofort, am besten, solange der Käse noch weich oder die Sauce noch flüssig ist (Vorsicht, heiß!).
  4. Kaufe einen Backofen mit Pyrolyse-Funktion: Neuere Modelle haben diese Selbstreinigungsfunktion, bei der sich das Gerät auf bis zu 500 Grad erhitzt. Jede Form von Schmutz wird quasi pulverisiert und zerfällt zu Asche. Anschließend kannst du die Rückstände einfach auswischen.
  5. Kaufe einen Backofen mit Beschichtung: Mit etwas weniger High-Tech ausgestattet ist ein Backofen mit katalytischer Beschichtung der Innenwände. Spezielle Partikel sorgen dafür, dass fetthaltige Verschmutzungen schon während des Betriebs ab etwa 200 Grad zersetzt werden. Wichtig ist, dass du die Beschichtung beim Reinigen nicht mit zu festen Schwämmen, Scheuermilch oder anderen Dingen beschädigst, da ansonsten die Reinigungseigenschaft verloren geht.

Ansonsten gilt: Erledige beim regelmäßigen Hausputz die gründliche Reinigung deines Backofens einfach gleich mit. Hierfür eigenen sich unsere Reiniger Bref Power gegen Fett und Eingebranntes und Bref Power Backofen und Grill. Je nachdem, wie häufig du ihn benutzt, muss das natürlich nicht jede Woche sein – aber je regelmäßiger du den Backofen auswischst, desto weniger kann einbrennen.

Hat dieser Artikel gefallen?

4

0 Kommentar