Reinigen

Edding entfernen leicht gemacht

1 Likes
1 Comments

Gute Neuigkeiten: Permanentmarker sind oft nicht ganz so permanent wie gedacht. Mit der richtigen Technik lässt sich Edding schnell und einfach entfernen – ob aus der Stofftischdecke, dem Holztisch oder der Lieblingsjeans.

Edding-Flecken von Glas und Kunststoff entfernen

Glück gehabt: Auf glatten und porenfreien Oberflächen wie Kunststoff oder Glas hast du gleich mehrere Möglichkeiten.

  • Auf die sanfte Tour
    Bearbeite den Fleck vorsichtig mit einem Spezialradierer. Nach getaner Arbeit wischst du die Farbreste mit einem trockenen Tuch ab.
  • Geheimwaffen aus dem Badezimmer
    Versuch dein Glück mit Nagellackentferner mit Aceton. Auch Haarspray schlägt lästige Edding-Flecken zuverlässig in die Flucht.
  • Der letzte Ausweg
    Helfen weder Spezialradierer noch Nagellackentferner und Haarspray, kommt der Fleckenentferner (z.B. Sil 1-für-Alles Fleckengel) zum Einsatz. Lass ihn ein paar Minuten einwirken. Dann spülst du ihn gründlich mit kaltem, klarem Wasser ab. Und schon ist der Edding nahezu vollständig von Glas und Kunststoff entfernt.

Edding aus Holz entfernen

Der letzte Maleinsatz der Kinder hat auf deinem geliebten Holztisch Spuren hinterlassen? Kein Grund zur Sorge: Zahnpasta löst das Problem für dich. Ob bei lackiertem, unbehandeltem oder versiegeltem Holz – Großmutters Trick funktioniert bei diesem Naturmaterial einwandfrei. Verteile die gelfreie, weiße Paste behutsam mit einem feuchten Tuch auf dem Fleck, warte ein paar Minuten ab und rubble die Reste anschließend gründlich ab. Oft ist es mit einem Durchgang nicht getan. Wer den Edding vollständig vom dem Tisch entfernen will, muss die Prozedur zwei- bis dreimal wiederholen.

Edding aus Textilien entfernen

Dein Lieblingsshirt hat etwas abbekommen? Halb so wild, mit dieser altbewährten Methode kannst du Edding schnell, einfach und effektiv aus Kleidung entfernen:

  • Lege ein trockenes, sauberes Küchentuch auf die Problemzone.
  • Jetzt behandelst du den Fleck mit einem Schuss Reinigungsalkohol.
  • Tupfe die behandelte Stelle sorgfältig mit einem Küchentuch trocken.
  • Wiederhole den Prozess so lange, bis sich der Edding vollständig aus dem Stoff entfernen lässt.
  • Zu guter Letzt kommt das gute Stück bei 30 bis 40 Grad Celsius in die Waschmaschine. So gibst du hartnäckigen Farbpartikeln den Rest.

Übrigens: Nicht nur bei deinem geliebten Baumwollshirt wirkt Reinigungsalkohol wahre Wunder. Auch aus der Jeans entfernt der Alleskönner Edding-Flecken mit wenig Aufwand. 

Edding sanft von der Haut entfernen

Scharfe Reiniger sind auf der Haut tabu. Öl ist hier die bessere Wahl – ob Speiseöl oder Babyöl. Du brauchst nur ein wenig Geduld. Lass das Öl bis zu zehn Minuten einwirken. Danach spülst du es sorgfältig ab. Der Permanentmarker ist immer noch zu sehen? Das Ganze gleich nochmal. Rücke dem Fleck so lange zu Leibe, bis er sich in Luft auflöst.

Die schwierigste Edding-Herausforderung: Lackmarker entfernen

Wer sich dauerhaft mit Edding verewigen will, greift gerne zum Lackmarker. Doch hier ist äußerste Vorsicht geboten. Geht beim Malen und Basteln etwas daneben, verewigt sich der wasserfeste Edding auch dauerhaft auf dem teuren Holztisch oder dem empfindlichen Parkettboden. Und diese Flecken wirst du so schnell nicht mehr los. Mit Wasser und Seife kommst du nicht weit. Die Stifte nennen sich nicht umsonst „wasserfest“. Hier sind kreative Lösungen gefragt:

  • Bei glatten Oberflächen wie Fliesen, Glas oder Kunststoff beseitigst du die unerwünschten Spuren mit etwas Scheuermilch oder handelsüblichen Allzweckreinigern, wie unserem der General Allweckreiniger. Auch alkoholhaltige Reiniger und Terpentin machen einen guten Job. Ebenfalls sehen lassen kann sich das Ergebnis mit einem Schmutzradierer.
  • Auch Textilien sind nach einem kleinen Edding-Unfall nicht verloren. Acetonhaltiger Nagellackentferner beseitigt das gröbste Malheur für dich. Zuverlässig löst das Aceton den Fleck auf. Bei unempfindlichen Stoffen wie Baumwolle raten Reinigungsprofis auch zur Intensivbehandlung mit Gallseife.

Edding aus Leder entfernen

Wegen ein paar Edding-Flecken sind die Tage deines Ledersofas noch lange nicht gezählt. Im Gegenteil: Auf dem glatten Material wirst du die lästigen Spuren erstaunlich schnell wieder los. Sprühe den Fleck mit Haarspray ein. Jetzt wischst du mit einem leicht angefeuchteten Tuch nach. Sind noch nicht alle Überbleibsel beseitigt, versuchst du das Ganze nochmal. Mit jedem Durchgang verliert der Edding-Fleck an Intensität. Bist du mit dem Ergebnis zufrieden, cremst du die behandelte Stelle vorsichtshalber mit Lederpflegemittel ein. So fügt das Haarspray der geschmeidigen Oberfläche auch keinen Schaden zu.

Hat dieser Artikel gefallen?

1

1 Kommentar

  • Sonnenfee15
    Klasse Artikel.
    0