Reinigen

Blattläuse entfernen: Die Top 10 der Hausmittel gegen die Plage

2 Likes
1 Comments

Statt mit schädlicher Chemie kannst du Blattläuse auch natürlich entfernen. Wir erklären dir, wie du die kleinen Plagegeister mit einfachen Hausmittelchen loswirst.

Frühling bis Herbst ist Läuse-Saison

Ob auf dem heimischen Balkon oder im selbst angelegten Garten: Blattläuse sind der Horror. Nicht nur, dass die kleinen Besucher ziemlich eklig sind, leider sind sie auch äußerst schädlich für die Pflanzen. Dazu haben die Schädlinge Saison von Frühling bis Herbst und können in dieser Zeit ziemlich viel Unheil anrichten. Die Sache ist klar: Blattläuse entfernen, aber schnell!

 

Natürlich gibt es die Chemiekeule, die den kleinen Biestern den Garaus macht. Für deine Pflanzen und die Umwelt ist dies allerdings das allerletzte Mittel. Gut, dass man Blattläuse auch natürlich entfernen kann. Wir erklären dir, wie.

Blattläuse mit Hausmitteln entfernen

Es gibt unzählige Hausmittel zum Entfernen von Blattläusen. Hier kommen die Top 10 von A bis Z. Los geht’s!

  • Abspritzen
    Zu Beginn gleich die handfeste Methode. Größere Pflanzen, die von Blattläusen befallen sind, kannst du mit einem Schlauch abspritzen. Blattläuse sind nicht besonders widerstandsfähig und haben kein Mittel gegen das Wasser. Damit hast du zwar nicht unbedingt die Plage besiegt, für den Moment sind deine Pflanzen allerdings frei und du kannst dich filigraneren Methoden zuwenden.
  • Brennnessel-Sud
    Diesen Sud gewinnst du, indem du gehackte Brennnesseln mit kaltem Wasser vermischst und über Nacht ziehen lässt. Danach füllst du die Mischung in eine Sprühflasche und sprühst die befallenen Pflanzen damit ein. Von Johannisbeeren lassen sich Blattläuse so entfernen.
  • Essig
    Natürlich hilft auch das Allheilmittel Essig, wenn du Blattläuse von Pflanzen entfernen möchtest. Dazu vermischst du ein wenig Essig mit kaltem Wasser und besprühst deine Pflanze großzügig damit.
  • Kaffee
    Die Sprühflasche ist auch dein Mittel der Wahl, wenn du der Plage mit Kaffee zu Leibe rücken möchtest. Diesen füllst du (nachdem er abgekühlt ist) in die Flasche, und dann heißt es „Kaffee marsch!“.
  • Knoblauch
    Bei leichtem Befall hilft dir Knoblauch. Schäle eine Zehe und stecke sie zur Hälfte in die Erde nahe des Stiels. Das sollte die Blattläuse verjagen.
  • Milch
    Ebenfalls ein gutes Hausmittel bei leichtem Befall ist Milch. Diese mischst du mit doppelt so viel Wasser und sprühst das Gemisch auf die Pflanzen(https://www.frag-team-clean.de/de/startseite/diy/tipps-zimmerpflanzen.html). Durch die Milchsäure lassen sich unter anderem Blattläuse auf Tomaten entfernen.
  • Nistkasten
    Natürlich kannst du auch andere die Arbeit machen lassen. Wenn du einen Nistkasten in deinem Garten aufbaust, sammeln die Vögel die Blattläuse als Futter für ihre Jungen auf. Bald gibt es dann in deinem Garten süße Vögel statt Blattläuse.
  • Schwarzer Tee
    Auch mit schwarzem Tee lassen sich Blattläuse entfernen. Koche einfach zwei Beutel auf, lass sie abkühlen und sprüh den kalten Tee auf die befallenen Pflanzen.
  • Seifenlauge
    Wenn du einen Esslöffel handelsüblicher Seife mit Wasser vermischst und die Kombination mit einem Schuss Spiritus streckst, kannst du damit Blumen abspritzen und von den kleinen Plagegeistern befreien. Gerade an Orchideen lassen sich Blattläuse so gut entfernen.
  • Zwiebel-Sud
    Kochst du Zwiebeln aus und sprühst das abgekühlte Zwiebelwasser auf die Pflanzen, verabschieden sich die Läuse ebenfalls im Nu.

So kannst du Blattläuse natürlich entfernen, und zwar ohne Chemie. Sollte die Plage zurückkommen, wiederholst du die Methode deiner Wahl einfach oder probierst eine andere aus.

Hat dieser Artikel gefallen?

2

1 Kommentar

  • Sonnenfee15
    Mit schwarzen Tee werde ich es gleich mal versuchen aber wehe mir geht meine Rose ein.
    0