Reinigen

Badfliesen reinigen: Die besten Mittel für ein sauberes Bad

0 Likes
0 Comments

Kalkablagerungen, Seifenreste und Haare: Wer putzt schon gern das Bad? Mit unseren Tipps zum Reinigen von Badfliesen wirst du zum Badezimmer-Putzprofi – und das mit wenig Aufwand!

So lassen sich die Fliesen im Bad schnell und einfach reinigen

Der ultimative Putz-Trick zum Thema Badfliesen-Reinigen lautet: Regelmäßigkeit! Wir alle wissen, dass es wenig Spaß macht, das Bad kalk- und schmutzfrei zu schrubben. Damit es gar nicht erst zu Schmutzablagerungen kommt und Kalk oder festgetrocknete Shampoo- und Seifenreste keine Chance haben, lohnt es sich, geflieste Oberflächen im Bad regelmäßig einfach mit einem feuchten Lappen abzuwischen.

 

Die Fliesenwand in der Dusche oder der Badewanne kannst du beispielsweise auch einfach nach jedem Benutzen – okay, nach jedem zweiten – mit einem alten Handtuch oder einem sauberen Lappen trockenreiben. Auch geflieste Ablagen oder Fliesenspiegel rund um das Waschbecken freuen sich, wenn sie nach dem Zähneputzen oder Schminken einfach mal kurz abgewischt werden. So sparst du dir aufwendiges Schrubben und Entkalken und bist im Nu fertig mit dem Badezimmer-Putz.

Die besten Mittel zum Putzen der Badfließen

Mit diesen einfachen Mitteln lassen sich deine Badfliesen unkompliziert reinigen:

  • Allzweckreiniger als Allzweckwaffe bei gefliesten Oberflächen
    Regelmäßig die Badfliesen zu reinigen, macht grundsätzlich weniger Arbeit! Wische bei deiner wöchentlichen Badreinigung über die Fliesen und nutze dafür Allzweckreiniger. Damit bekommst du den groben Schmutz weg. Hierfür eigenet sich besonders unser der General Allweckreiniger.
  • Groben Schmutz einsaugen oder wegkehren
    Vor dem Putzen reinigst du die gefliesten Oberflächen in deinem Bad trocken mit einem Staubsauger oder (Hand-)Besen. So lassen sich Staub, Hautschüppchen und Haare schon mal leicht entfernen und nachher klebt nichts an deinem Putzlappen. Eine praktische Alternative für zwischendurch sind antistatische Staubtücher, die feinen, losen Schmutz förmlich anziehen und einfangen.
  • Säure wirkt natürlich, aber effektiv gegen Kalk
    Zum eigentlichen Reinigen der Badfliesen genügt in der Regel ein Eimer lauwarmes Wasser, dem du einige Spritzer eines milden Neutral- oder Haushaltsreinigers zugibst. Spülmittel (z.B. Pril) tut es im Zweifel auch. Wer in einer Gegend mit besonders kalkhaltigem Wasser wohnt, weiß jedoch: Bei Kalkablagerungen auf den Fliesen muss man schon etwas härtere Geschütze auffahren. Die Lösung: Säure! Gibst du dem Putzwasser etwas Essig(essenz) oder Zitronensäure hinzu, löst die enthaltene Säure den Kalk schonend von den Fliesen. Du kannst geflieste Oberflächen auch einfach mit einem feuchten Lappen abreiben, auf den du etwas Essig, Zitronensaft oder -säure gegeben hast. Der saure Geruch nach dem Reinigen der Badfliesen verfliegt übrigens schnell von selbst. Falls nicht, wischst du einfach nochmal mit einem feuchten Lappen, Schwamm oder Microfasertuch ohne Säure-Zusatz nach. Vertraust du nicht auf eine natürliche Kalkentfernung, empfehlen wir dir gerne unseren Bref Power Kalk und Schmutz Reiniger.
  • Auch Klarspüler lässt Kalk alt aussehen
    Statt mit Essig oder Zitronensäure kannst du verkalkten Fliesen auch gut mit etwas Klarspüler (z.B. Somat Klarspüler), der sonst in der Geschirrspülmaschine für klare Verhältnisse sorgt, zu Leibe rücken.
  • Hartnäckigeren Schmutz auf Badfliesen entfernen
    Rückstände von Shampoo, Duschgel oder Rasierschaum, Schlieren vom Badezusatz oder Conditioner, steinharte Zahnpasta-Klekse oder verschmierte Make-up-Reste bekommst du weg, indem du einfach etwas länger wischst – oder sie zuvor einweichst. Ein wenig Scheuermilch darf es bei robusten, matten Fliesen zur Reinigung durchaus auch sein. Ein Schwamm mit angerauter Seite oder eine Bürste sind ebenfalls hilfreich bei hartnäckigeren Fliesen-Verschmutzungen. Vorsicht ist allerdings bei Fliesen mit glänzender Oberfläche geboten – sie werden durch zu intensives Scheuern oder aggressive Reiniger schnell stumpf!
  • Fliesenfugen aufhellen
    Du bist fertig mit dem Reinigen deiner Badfliesen, aber die Fugen haben schon mal hellere Zeiten gesehen? Gönn ihnen eine schonende Aufhellung: Mische dafür einfach etwas Backpulver mit Wasser – noch besser mit einem Schuss Essig – an, bis die Paste anfängt zu schäumen. Dann trägst du sie mit einer alten Zahnbürste auf die Fugen auf. Kurz einwirken lassen und mit klarem Wasser abspülen oder abwischen. Hat sich Schimmel in den Fugen gebildet, kommst du ihm mit klassischen Hausmitteln allerdings nur schwer bei. Bei Fliesenfugen, die Schimmelflecken aufweisen, braucht es tatsächlich einen speziellen Fugenreiniger mit Chlorzusatz, der Fugen nicht nur bleicht, sondern auch Schimmelpilze wirksam und nachhaltig bekämpft. Bei Schimmelflecken empfehlen wir dir auch unseren Bref Power Bakterien & Schimmel Reiniger.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar