Reinigen

Sauber durch den Frühling – Badezimmer richtig putzen

5 Likes
0 Comments

Die Natur putzt sich heraus, tu das Gleiche mit deinem Haus! Es ist Zeit, dem Winter auf Wiedersehen zu sagen und hygienisch frisch in den Frühling zu starten. In den kommenden Wochen verrät Frag Team Clean dir alle wichtigen Tipps, die du brauchst, um in deinem Zuhause für mehr Sauberkeit zu sorgen als je zuvor.

Heute ist dein Badezimmer dran, der Raum in deinem Zuhause, der eine Tiefenreinigung wahrscheinlich am nötigsten hat. Aber keine Sorge. Team Clean steht dir mit Rat und Tat zur Seite. Diese Checkliste hilft dir dabei, jeden Winkel deines Badezimmers wieder auf Hochglanz zu bringen. Um das Ganze um einiges leichter zu machen, kannst du die Tiefenreinigung deines Badezimmers in mehrere kleinen Aufgaben unterteilen. Bist du bereit?

Was du brauchst:

  • Mikrofasertücher und einen Putzlappen
  • Einen Badreiniger
  • Einen Glasreiniger
  • Eine Zahnbürste
  • Einen Toilettenreiniger

Alles freiräumen

Als Allererstes solltest du das Badezimmer freiräumen. Entferne sämtliche Vorhänge, Duschvorhänge, Vorleger, Handtücher sowie schmutzige Wäsche und wirf eine Ladung Wäsche in die Waschmaschine. Schau auf den Pflegeetiketten der Vorhänge nach, ob sie in der Maschine gewaschen werden können. Nimm danach all die Dinge, die auf dem Waschbecken, auf anderen Ablagen und in der Dusche liegen und lege sie außerhalb des Badezimmers ab. Dadurch musst du beim Putzen nichts zur Seite räumen, was viel Zeit spart.

Entstauben

Genau wie in allen anderen Räumen solltest du im Badezimmer einmal alles von oben nach unten gründlich abstauben. Das geht am besten mit einem Staubhandschuh oder einen normalen Mikrofasertuch. Nimm dir dabei zuerst die Decke und die Zimmerecken vor. Entferne zuerst alle Spinnenweben, danach putzt du die oberen Kanten des Fensterrahmens, der Duschkabine, von Spiegeln, Lampen und anderen Oberflächen. Arbeite dich langsam weiter nach unten, bis du bei den Fußleisten angekommen bist.

Loading...

Jetzt Gratisprobe WC FRISCH Kraft Aktiv Lemon sichern!

Sichere dir deine kostenlose Probe. Sauberkeit und Frische bis zur letzten Spülung.

Alles sauber wischen

Sprüh etwas Badreiniger auf ein Tuch und wisch damit alle Oberflächen in deinem Bad ab. Ja, wirklich alle. Vergiss nicht die Fliesen an der Wand und die Fußleisten. Du kannst auch das Waschbecken mit Wasser füllen, etwas Badreiniger ins Wasser geben und dein Tuch ab und zu darin eintauchen. Fang wieder oben an und arbeite dich nach unten durch. Bonuspunkte gibt es, wenn du auch noch alle Lichtschalter, den Toilettenpapierhalter, am Boden entlang der Badewanne und in allen anderen oft vergessenen Ecken sauber machst, in denen sich Schmutz und Staub ansammeln kann.

Tiefenreinigung

Jetzt ist die Tiefenreinigung dran. Es ist Zeit, all diejenigen Stellen sauber zu machen, die bei der normalen Reinigung zu kurz kommen. Wenn du Badezimmerfenster hast: Öffne die Fenster und putz sowohl die Scheiben als auch den Fensterrahmen. Mit einer alten Zahnbürste kommst du selbst in die schwierigsten Ecken.

Mach als Nächstes mit der Toilette weiter. Schrubb auch den Sockel der Toilette mit einer der alten Zahnbürste und einem zuverlässigen Reinigungsmittel gut sauber. Stell sicher, dass du alle kleinen Spalten und Fugen sauber machst, spül alles mit etwas Wasser ab und wisch es danach weg.

Zum Schluss das große Finale: Deine Dusche oder Badewanne. Scheuer zuerst die Fliesen sauber. Wenn deine Badewanne aus Porzellan ist, kannst du unschöne Flecken mit etwas Pulverreiniger sauber machen. Dabei kann es hilfreich sein, das Reinigungsmittel 30 Minuten einwirken zu lassen, bevor du es abspülst. Wenn du eine Acrylbadewanne hast, empfehlen wir ein milderes Reinigungsmittel. Lass es 20 Minuten einwirken, bevor du es abspülst.

Der letzte Schliff

Wisch all die Dinge, die du aus dem Bad entfernt hast, einmal gut ab, bevor du sie zurückstellst. Wirf alles weg, was fast leer oder abgelaufen ist. Wenn du ein wenig mehr Zeit hast, geh einmal alle Badezimmerschränke durch. Wirf alles weg, was du nicht benutzt oder was abgelaufen ist. Wisch den Rest einmal ab und stell alles ordentlich zurück. Bring die sauberen Vorhänge, Vorleger usw. zurück ins Bad und leg alles wieder zurück an seinen Platz.

 

Und, wie fühlst du dich jetzt? Großartig, oder? Jetzt brauchst du dir nur noch ein Bad einzulassen, um die Früchte deiner Arbeit zu genießen. Fängt der Frühjahrsputz bei dir jetzt erst so richtig an? Dann lies dir die anderen Artikel auf Frag Team Clean durch.

Hat dieser Artikel gefallen?

5

0 Kommentar