Reinigen

Aus Badezimmer wird Wohlfühloase – Bad reinigen leichtgemacht

5 Likes
3 Comments

Du freust dich nach einem langen Arbeitstag auf ein ausgedehntes Bad – doch dann fällt dein Blick auf Seifenreste, Kalk- oder sogar Schimmelflecken? Dann bist du hier genau richtig. Denn mit unseren Tipps wird das Bad-Reinigen zum Kinderspiel.

Anleitung zum Bad-Reinigen: Von der Fliese bis zum Spiegel

Du möchtest dein Bad reinigen und wissen, wie das geht? Diese Frage ist nicht so leicht zu beantworten, denn im Badezimmer gibt es viele verschiedene Oberflächen und Verschmutzungen, die allesamt unterschiedlich gereinigt werden. Deswegen verraten wir Schritt für Schritt, wie du dein Bad richtig reinigen und in eine Wohlfühloase verwandeln kannst.

Die Grundreinigung: Fliesen und Boden

Du möchtest möglichst selten dein Bad reinigen und trotzdem in einer Wohlfühloase duschen? Dann ist dieser Tipp genau der richtige für dich: Wenn du regelmäßig lüftest, zieht Feuchtigkeit aus dem Zimmer. Das ist gut, denn Feuchtigkeit ist – ebenso wie Wärme – der perfekte Nährboden für Bakterien und Schimmel. Wenn dein Bad keine Fenster hat, dann lass die Lüftung lange genug laufen, öffne die Badezimmertür und das nächstgelegene Fenster. So macht sich die Feuchtigkeit nicht einfach im nächsten Zimmer breit. Hin und wieder ist es dennoch notwendig, die Fliesen im Bad zu reinigen. Doch auch das ist im Handumdrehen erledigt:

  • Entferne Schimmelflecken an Fliesen-Fugen, Kacheln und dem Duschvorhang mit einem speziellen Reiniger, beispielsweise unserem Bref Power Bakterien & Schimmel. Sitzt der Schimmel im Silikon der Fuge und nicht nur darauf, hilft leider nur ein Austausch der Fugenmasse.
  • Mach die Kacheln mit Wasser und Reiniger sauber. Nimm einen Reiniger, der schnell trocknet und nicht nachgewischt werden muss. Hierfür eignen sich unsere „der General“ Reiniger perfekt.
true

Jetzt Gratisprobe WC FRISCH Kraft Aktiv Lemon sichern!

Sichere dir deine kostenlose Probe. Sauberkeit und Frische bis zur letzten Spülung.

Dusche und Badewanne im Bad reinigen

Bei Dusche und Badewanne gibt es viele Möglichkeiten, um bereits die Entstehung von Verschmutzungen zu vermeiden. Wir verraten dir, wie das geht.

  • Keine Wasserrückstände, keine Kalkränder: Trockne die Duschkabine oder -wand direkt nach dem Duschen mit einem Gummi-Abzieher oder einem Mikrofasertuch ab.
  • Schnell gewischt ist halb gewonnen: Wische nach jedem Händewaschen über Waschbecken und Wasserhahn, um nebenbei das Bad zu reinigen. Das kostet kaum Zeit, ist aber sehr wirksam.
  • Sauberer Abfluss: Ein Plastiksieb aus der Drogerie hält deinen Abfluss frei von Haaren und schützt ihn so vor Verstopfung und schlechten Gerüchen.
  • Duschvorhänge reinigen: Das beste Mittel gegen unansehnliche Flecken von Shampoo und Seife ist, Duschvorhänge regelmäßig zu reinigen. Beachte dabei immer die Pflegehinweise auf dem Etikett des Vorhangs. Waschbare Duschvorhänge fühlen sich im Feinwaschgang wohl und lassen sich danach sofort wieder aufhängen
  • Dichte Dusche: Magnete helfen, deinen Duschvorhang dicht an der Duschwanne zu halten. So verhinderst du die Entstehung von Wasserflecken im restlichen Bad und umgehst, das Bad zu reinigen!

Spiegel und Fenster im Bad richtig reinigen

Warum beschlagen Spiegel und Fenster im Bad? Nach dem Duschen kondensiert die feuchtwarme Luft an kälteren Oberflächen wie Glas. Wenn du nicht gerade eiskaltes Duschen bevorzugst, lässt sich das nur schwer verhindern. Doch es gibt einfache Mittel, das Bad richtig zu reinigen:

  • Durchblick dank Mikrofaser: Befreie deine Spiegel mit einem trockenen Mikrofasertuch oder einem Abzieher vom Dampf.
  • Trick 17: Föhne beim Haaretrocknen den Spiegel gleich mit. Das wirkt wie die Scheibenlüftung im Auto und sorgt für dauerhaft freie Sicht.
  • Hände weg vom Handtuch: Rückstände vom Händeabtrocknen hinterlassen beim Wischen Schlieren auf dem Spiegel. Handtücher eigenen sich daher nicht, um das Bad zu reinigen.
  • Streifenfreier Durchblick: Sorge mit dem passenden Reinigungsmittel, wie unserem Sidolin 3in1 Glasreiniger-Cristal, für eine schonende und streifenfreie Reinigung – beim Spiegel genauso wie beim Holzunterschrank.

Bad reinigen: Tipps für die Toilette

Was die Toilette angeht, haben die meisten ein besonderes Bedürfnis – nach Hygiene. So hältst du das WC hygienisch sauber:   

  • Von sauber nach schmutzig: Putze der Hygiene zuliebe erst die Oberflächen und arbeite dich dann nach innen vor.
  • Reinigung mit jeder Spülung: Duftspüler reinigen das Toiletteninnere mit jeder Spülung von ganz allein.
  • Keine Hygieneartikel und Essensreste ins WC: So verhinderst du Verstopfungen und lockst kein Ungeziefer an.

Hat dieser Artikel gefallen?

5

3 Kommentar

  • Tanja E.
    Danke für die tollen Tipps 🙏👍🤗
    1
  • Pandachen
    Tolle Hilfestellung für den Haushalt
    0
  • Kit
    Tolle Tips die ich auf jeden Fall ausprobieren werde 👍👍
    0