Reinigen

Anzughose selber waschen

1 Likes
0 Comments
Anzughose selber waschen
Loading...

Mit einer Anzughose wirkt dein Outfit direkt etwas seriöser. Ob du eine wichtige Verabredung hast, ins Büro gehst oder dir nur mal kurz vor der Tür die Beine vertrittst, in einer Anzughose fühlst du dich immer ein wenig besser angezogen. Dass du dir unsicher bist, ob Anzughosen in der Waschmaschine gewaschen werden können, ist kein Wunder, denn auf dem Pflegeetikett steht meistens „Nur chemisch reinigen“. Du fragst dich also, ob du deine Anzughose auch selber waschen kannst? Oder, wenn ja, wie Anzughosen richtig gewaschen werden? Wir erklären es dir gerne.

Sind Anzughosen schwieriger zu waschen?

Die Frage „Kann ich Anzughosen auch selber waschen?“ ist durchaus berechtigt, weil sie nicht so einfach zu beantworten ist wie „Kann man Unterwäsche selber waschen?“. Mit der Tatsache, dass man auch Sneakers waschen kann, dürftest du auch so manchen verblüffen! Der Grund für die Unsicherheit ist, dass Anzughosen oft aus Textilien wie Wolle oder Kaschmir hergestellt sind und ihre Pflege deshalb etwas kniffliger ist, als zum Beispiel Polyester zu waschen oder gar Baumwolle. 

 

Viele Anzughosen brauchen daher tatsächlich eine chemische Reinigung, aber manche kannst du eben auch selber waschen. Und wenn du erstmal weißt wie, wirst du deine Anzughosen demnächst immer waschen wie ein Profi!

Anzughose selber waschen

Das Waschen von Anzughosen ähnelt im Prinzip jeder anderen Art von Wäsche. Das Wichtigste ist die Einstellung der richtigen Temperatur an deiner Waschmaschine.

  1. Schau erstmal aufs Pflegeetikett deiner Hose. Steht da „Nur chemisch reinigen“ bzw. siehst du das entsprechende Kreissymbol? Wenn ja, könnte das Waschen zu Hause ein wenig riskant sein. Bei Anzughosen, die eine Maschinenwäsche vertragen, prüfe, welche Temperatur dafür angegeben ist.
  2. Für Stoffe wie Wolle und Leinen, nimm ein schonendes Waschmittel. Am besten kaufst du ein spezielles Wollwaschmittel.
  3. Stelle an deiner Waschmaschine eine sehr niedrige Temperatur ein, vorzugsweise Kaltwäsche. Vergewissere dich, dass auch die Schleuderdrehzahl sehr niedrig ist, und verwende, falls vorhanden, ein Wäschenetz, um die Anzughose beim Waschvorgang zu schützen.
  4. Schalte die Maschine an und lass es dir bei einer Tasse Kaffee oder einem Spaziergang gut gehen; deine Waschmaschine erledigt die Arbeit.
  5. Wenn das Programm fertig ist, nimm die Anzughose heraus. Falls sie vorher Flecken hatte, prüfe, ob sie rausgegangen sind. Wenn nicht, finde heraus, wie du diese Art von Flecken entfernen kannst: Rotweinflecken werden zum Beispiel anders entfernt als Schokoladenflecken.
  6. Hänge die Anzughose zum Trocknen auf die Leine. Im Trockner könnte die Qualität deiner Hose Schaden nehmen. Außerdem verknittert die Hose beim Trocknen auf der Leine nicht. 
  7. Das war's! Jetzt kannst du deine Anzughose wieder tragen.

Extratipps für das Waschen einer Anzughose in der Waschmaschine

Zögerst du immer noch ein bisschen, deine Anzughose selber zu waschen? Dann lies noch unsere Zusatztipps, um zuversichtlich an das Waschen und Tragen der Anzughose heranzugehen!

  • An verdeckter Gewebestelle prüfen: Wenn du an deiner Lieblingshose einen Fleck entdeckst, mache dir keine Sorgen. Dafür gibt es spezielle Fleckenentferner. Du solltest ihre Wirkung nur zuerst an einer unauffälligen Stelle prüfen, um dich zu vergewissern, dass sich das Produkt mit dem Stoff deiner Anzughose verträgt.
  • Nach dem Trocknen bügeln: Anzughosen können gewaschen werden, aber nach dem Trocknen sehen sie vielleicht ein wenig verknittert aus. Wahrscheinlich, weil sie noch nicht gebügelt sind. Wenn du die Anzughose bügelst, sobald sie trocken ist, wirst du staunen, wie gut deine saubere und faltenfreie Anzughose wieder aussieht!

Hat dir der Artikel gefallen? Denk daran, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um jede Menge Tipps und Angebote zu erhalten!

Hat dieser Artikel gefallen?

1

0 Kommentar