Reinigen

Angebrannten Topf reinigen: So wird er wieder sauber!

0 Likes
0 Comments

Du hattest für Weihnachten ein festliches Menü für einen feierlichen Abend mit der Familie geplant und wolltest etwas ganz Besonderes kochen. Dann aber ist es im Stress der Feiertage doch passiert: Dir ist etwas angebrannt und jetzt klebt die harte Kruste unten in deinen guten Töpfen. Wie kriegst du das nur wieder sauber? Musst du jetzt Stunden mit Scheuern verbringen, bis dir Schultern und Arme schmerzen? Nein, keine Sorge: Mit unseren Tipps zeigen wir dir, wie du deinen angebrannten Topf reinigen kannst!

Angebrannte Töpfe reinigen

Den angebrannten Topf reinigen? Kein Ding der Unmöglichkeit, wenn du ein paar der folgenden Tipps beachtest. Oder auch alle. Das geht ganz schnell und meist sind die Verkrustungen schon gelöst, wenn du mit dem Essen fertig bist. Angebrannte Töpfe reinigen – so funktioniert’s:

Sofort einweichen lassen

Wenn dir beim Herausnehmen der Speisen auffällt, dass sich unten im Topf eingebrannte Essensreste befinden, gibst du am besten gleich warmes Wasser hinzu. Lieber kein kaltes Wasser verwenden, damit der Topf keinen Kälteschock bekommt. Lasse das Ganze dann noch einmal aufkochen, während du mit deinen Lieben beim Essen sitzt und danach wirst du sehen, dass schon ein Großteil der Verkrustungen im Kochwasser herumschwimmt. So hast du dir das Scheuern direkt gespart.

Auf Nummer Sicher mit dem Spezialmittel

Mit unserem Bref Power gegen Fett und Eingebranntes entfernst du eingebrannte Rückstände mühelos und mit Erfolgsgarantie. Wer gerade kein professionelles Mittel zur Hand hat, kann zur Not auch ausnahmsweise auf Hausmittel zurückgreifen. Wir stellen dir verschiedene Möglichkeiten zum Ausprobieren vor!

Noch einmal mit Essig und Salz aufkochen

Angebranntes im Topf kannst du im Notfall auch mit Hausmitteln entfernen, die sowieso in jeder Küche vorhanden sind, wenn es gerade nicht anders geht. Das Salz hast du wahrscheinlich gerade ohnehin noch zum Würzen benutzt und jetzt brauchst du nur noch Essig. Dann kannst du Verkrustungen im Topf sofort zu Leibe rücken. Mische zwei Esslöffel Salz mit Essig und Wasser im Verhältnis eins zu drei und lasse das Gemisch noch einmal aufkochen. Du kannst beim Sprudeln fast schon zusehen, wie sich das Angebrannte aus dem Topf löst. Das geht so schnell, dass du nebenbei schon mit dem Rest des Abwasches beginnen kannst. Achte aber darauf, dass du entweder den Abzug einschaltest oder das Fenster öffnest, denn kochender Essig verbreitet einen beißenden Geruch.

Angebranntes mit Backpulver aus dem Topf entfernen

Ein weiterer, kleiner geheimer Helfer, wenn du Angebranntes entfernen willst und du gerade keinen Reiniger aus Drogerie oder Supermarkt besorgen kannst, ist Backpulver. Damit kannst du Verkrustungen lösen, ohne dass du darüber nachdenken musst, wo du jetzt ein neues Set Kochgeschirr herbekommst. Angebrannte Töpfe einfach mit einer Mixtur aus Wasser und Backpulver behandeln, indem du die Mischung auf die angebrannten Stellen streichst. Stelle die Herdplatte noch einmal kurz an, sodass sich der Topf erhitzt, und lasse dann das Backpulver im angebrannten Topf etwa eine Stunde einwirken. Danach kannst du das Gefäß ausspülen und die Verkrustungen sind verschwunden.

Angebrannte Töpfe mit Spülmaschinen-Tabs reinigen

Angebranntes im Topf bekommst du weg, indem du Spülmaschinen-Tabs (z.B. Somat 12 Gold) benutzt. Brich einfach einen Tab in zwei Teile – eine Hälfte reicht pro Topf – und gib heißes Wasser dazu. Lasse ihn eine gute halbe Stunde einwirken und danach ist der angebrannte Topf wieder so schön sauber wie vorher.

Vorsicht beim Scheuern: Ein Stahlschwamm verursacht Kratzer

Natürlich ist der erste Impuls, den angebrannten Topf scheuern zu wollen, denn die eingebrannten Verkrustungen sitzen wirklich hartnäckig fest. Wenn du aber zu einem Stahlschwamm greifst, besteht auch das Risiko, dass du den Boden beschädigst und dass Kratzer entstehen. Und diese führen dazu, dass das Essen beim nächsten Kochen sogar noch leichter anbrennt. Das willst du bestimmt auf keinen Fall. Deine Armmuskeln werden es dir auch danken.

 

So, das kurze Küchen-Drama ist schon wieder vorbei: Du hast alle angebrannten Töpfe wieder sauber bekommen. Jetzt kannst du dich auf das Weihnachtsfest und das festliche Essen mit der ganzen Familie freuen. Viel Spaß wünscht dir dein Frag Team Clean!

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar