Recycling & Upcycling

Upcycling mit Flaschen: Leere Flaschen kreativ wiederverwenden

0 Likes
1 Comments

Aus alt mach neu: Warum Glas oder Plastik entsorgen, wenn du dank Upcycling leere Flaschen wiederverwenden kannst? Entdecke unsere cleveren Upcycling-Ideen und bastle dir bezaubernde Deko für zuhause.

PET-Flaschen Upcycling: Hängender Garten für zuhause

Auf der Fensterbank ist kein Platz für Blumen oder Kräuter? Dann bau dir einfach hängende Blumenkästen aus Plastikflaschen! Diese kannst du an die Wand, die Decke oder ans Fenster hängen und Wohnung oder Balkon damit verzieren. Auch im Garten machen sie einiges her.

 

Das brauchst du:

 

  • PET-Flaschen
  • Schere oder Cuttermesser
  • Blumenerde
  • Nadel
  • Bastelpapier, Tapete oder Farblack (je nach Bedarf)

 

So geht´s:

 

  1. Schneide die Plastikflasche mit einem Cutter oder scharfen Messer zurecht. Du kannst sie halbieren oder auf zwei Seiten große Fenster schneiden. Merke: Die Flasche wird am Ende mit dem Hals nach unten hängen.
  2. Steche drei oder vier Löcher in den oberen Rand. Fädle eine lange Schnur durch die Löcher und mache große Knoten vor den Löchern.
  3. Gib Blumenerde in die Flasche und setze die gewünschten Pflanzen ein.
  4.  Je nach Belieben kannst du die Außenseite der Flasche mit Dekomaterial bekleben oder sie mit Farblack bemalen und so auf deine Wohnung abstimmen.
  5. Hänge den Blumentopf bzw. die Blumentöpfe nun an einem Haken oder Nagel an der Decke oder der Wand auf.
flaschen-blumentoepfe

PET-Flaschen im Garten wiederverwenden

Auch im Garten können PET-Flaschen – Upcycling sei Dank – einiges hermachen. Hier kannst du mehrere Plastikflaschen als hängende Gärten an einer Wand oder Mauer befestigen.

 

So funktioniert´s:

  1. Lege die Flaschen horizontal hin und schneide ein ovales Loch in den Flaschenbauch. Wie groß das Loch wird, hängt davon ab, wie viele Kräuter oder Blumen herausschauen sollen.
  2. Befestige je einen langen Bindfaden am Flaschenhals und am Flaschenboden. Am Flaschenboden musst du zwei Löcher hineinstechen, durch die du den Faden schiebst und jeweils auf beiden Seiten verknotest. Der Bindfaden muss lang genug sein, damit du mehrere Flaschen übereinander befestigen kannst.
  3. Hast du alle Flaschen aufgefädelt, hänge sie an die Wand und fülle Blumenerde hinein.
  4. Abschließend pflanzt du Blumen oder Kräuter ein.

 

Unser Tipp: Plastikflaschen eignen sich auch als selbstbewässernde Blumentöpfe:

 

  1. Dafür einfach die Flasche halbieren und die abgetrennte untere Hälfte mit Wasser füllen.
  2.  Löcher in den Deckel stechen, zwei oder drei Bindfäden durchschieben, Pflanze mit Blumenerde eintopfen und mit Deckel nach unten in die mit Wasser gefüllte Hälfte setzen. Die Fäden sollen ins Wasser ragen.
  3. Der Deckel sollte nicht ins Wasser ragen. Die Pflanze soll sich über die Fäden selbst Flüssigkeit ziehen.
  4. Um das Ganze zu verzieren, kannst du die Außenseite vorher mit Bastelpapier einwickeln oder mit Sprühlack einfärben.
flasche-teig

Stylische Vasen aus Glasflaschen

Leere Flaschen landen meist im Altglas. Doch mit etwas Lackspray verwandelst du sie im Handumdrehen in elegante Tischvasen.

 

So geht´s:

 

  1. Spüle die Flaschen gründlich aus und löse die Aufkleber bzw. Etiketten im Wasserbad.
  2.  Nimm Sprühlack in Kupfer- oder Metallicfarben. Du findest ihn in Baumärkten oder Bastelgeschäften. Sprüh die Außenseite der Flasche unter freiem Himmel vollständig ein und lass sie trocknen.
  3. Stelle Blumen deiner Wahl hinein.

 

Eine andere Möglichkeit: Verwandle durch Upcycling Flaschen in hängende Vasen. Dazu brauchst du nur eine leere Glasfasche und eine Kordelschnur.

 

  1. Reinige die Glasflasche gründlich und entferne alle Aufkleber.
  2. Knote das Kordelband netzförmig um die Flasche, bis sie rutschfest sitzt.
  3. Hänge die Flasche mit Faden an einem Haken oder Nagel auf und setze Blumen deiner Wahl ein.

Atmosphärische Tropfkerzen aus Glasflaschen

Tropfkerzen haben Tradition. Wenn Kerzen schmelzen und die Wachsschichten wie Gletscherwände aussehen, schafft das Atmosphäre in den eigenen vier Wänden – vor allem in schummrigem Kerzenlicht. Alte Weinflaschen eignen sich perfekt, um Tropfkerzen selbst zu machen.

 

So geht´s:

 

  1. Nimm eine gereinigte, leere Weinflasche. Am besten ist eine bauchige Flasche wie sie Chianti-Weine oft haben.
  2. Nimm bunte oder einfarbige Kerzen, je nachdem, ob du einheitliche oder farbige Wachsschichten haben willst.
  3. Wenn du die Kerze einsetzt, achte darauf, dass sie festsitzt und nicht wackelt. Wenn sie nicht ganz passt, kannst du das untere Ende etwas dünner schnitzen.
  4. Sobald eine Kerze heruntergebrannt ist, drücke das Ende durch den Flaschenhals nach unten, setze eine neue Kerze ein und sieh, wie deine Tropfkerze wächst.
  5.  Wenn es schnell gehen soll, schmelze über der Kerze gleich weitere Kerzen.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

1 Kommentar

  • Monaa
    Idealerweise kauft man die Plastikflaschen schon gar nicht erst...
    0