Recycling & Upcycling

Matratzen-Entsorgung: Tipps für ausgediente Schlaflager

0 Likes
0 Comments

Rund ein Drittel des Tages liegen wir auf ihr herum. Liegekuhlen, Stockflecken oder sogar Schimmel – irgendwann ist die beste Matratze fällig für den Sperrmüll. Doch muss es wirklich der Sperrmüll sein – und welche Alternativen gibt es? Hier erfährst du, wie und wo du alte Matratzen richtig entsorgst.

Wann sollten alte Matratzen entsorgt werden?

Experten empfehlen, eine Matratze nach etwa zehn Jahren auszutauschen. Im Einzelnen hängt die Haltbarkeit jedoch auch von der Nutzung, Qualität und Pflege der Matratze ab. Mit guter Belüftung, regelmäßigem Wenden der Matratze und der Verwendung eines Matratzenschoners kannst du die Lebensdauer verlängern. Zudem eignet sich ein Dampfreiniger zur Sofapflege ebenso wie zur Reinigung der Matratze. Mit ihm sorgst du für hygienischere Schlafverhältnisse.

 

Doch selbst gut gepflegte, nachhaltige Schlafunterlagen sind irgendwann fällig. Sobald du deutliche Dellen vom Liegen feststellst, empfiehlt sich der Kauf einer neuen Matratze, da die alte langfristig zu Muskel- und Rückenbeschwerden führen kann. Auch Stockflecken, muffige Gerüche oder gar Schimmelbildung sind deutliche Zeichen, dass es Zeit ist, die alte Matratze zu entsorgen.

Matratzen-Entsorgung: Sperrmüll ja, Straßenrand nein

Der Gedanke ist uns wohl allen schon einmal gekommen: Sie einfach mit der Aufschrift „Zu verschenken“ an den Straßenrand zu stellen, klingt nach der einfachsten und schnellsten Methode, um eine alte Matratze zu entsorgen. Wenn dir das nicht ganz geheuer ist, hast du Recht: Wer sich seines Hausrats auf diese Weise entledigt, riskiert eine dicke Rechnung vom Ordnungsamt.  

 

Falls kein Zeitdruck besteht, bietet der Sperrmüll eine entspannte Lösung. Am entsprechenden Termin holt die Sperrmüllabfuhr all diejenigen Gegenstände ab, die für den normalen Haus- und Restmüll zu groß sind. Die Kosten für die Entsorgung einer Matratze als Sperrmüll variieren je nach Region. Eine individuell vereinbarte Sonderabholung ist zudem meist teuer als eine, deren Termin dir zugewiesen wird. Bei einer zeitkritischen Matratzen-Entsorgung kommt für dich eventuell auch die Beauftragung einer privaten Entrümpelungsfirmen infrage.

Alte Matratzen auf dem Wertstoffhof entsorgen

Am schnellsten ist die alte Matratze entsorgt, indem du sie einfach zum nächsten Wertstoffhof fährst. Viele Matratzen lassen sich zum Transport rollen oder zusammenklappen und passen so in die meisten Autos. Wer keinen eigenen Pkw besitzt, kann für das Projekt Matratzen-Entsorgung eines mieten, Bekannte fragen oder ein (Möbel-)Taxi anfordern.

Wie kann ich meine Matratze noch loswerden?

  • Viele Hersteller bieten an, alte Matratzen zu entsorgen. Je nach Regelung kann das ein Service-Entgelt kosten oder unter Umständen sogar einen Rabatt bei der neuen Matratze einbringen.
  • Deine Matratze ist noch in einem ordentlichen Zustand? Viele gemeinnützige Organisationen freuen sich über Sach- und Matratzenspenden – und bieten im Gegenzug oft an, die Matratze abzuholen.
  • Gut erhaltene Matratzen kannst du auch als Kleinanzeige zum Kauf oder Verschenken anbieten. Selbst wenn du kein Geld mehr dafür bekommst, sparst du dir bei Erfolg zumindest die Kosten für den Transport der Matratzen-Entsorgung.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar