Recycling & Upcycling

Kerzenwachsreste wiederverwenden

7 Likes
1 Comments
Kerzenwachsreste wiederverwenden
Loading...

Egal, ob du dich häufig mit Kerzen umgibst, weil sie im Alltag zu Hause ein wenig Wellness-Feeling erzeugen oder ob du sie zu einem romantischen Abendessen oder nur an Feiertagen auf den Tisch stellst – mit Kerzen wird es immer gemütlich. Wenn sie abgebrannt sind, hat man allerdings noch einiges an „Abfall“ – zum Beispiel altes Wachs oder Glasgefäße. Aber ist das wirklich Abfall? Wir zeigen dir, wie du Kerzengläser recyceln und Kerzenreste kreativ verwerten kannst. 

Wohin verschwindet eigentlich Kerzenwachs?

Es ist schon seltsam: das Wachs einer festen Kerze schmilzt nach und nach und löst sich buchstäblich in Luft auf, ohne Spuren zu hinterlassen. Na ja, fast ohne Spuren – manchmal läuft etwas Wachs über und dann bist du froh, bei uns Tipps zur Frage, wie man Kerzenwachs entfernen kann, zu finden. Aber wohin verschwindet das meiste Wachs? Wird Kerzenwachs hoch erhitzt, wird das flüssige Wachs langsam gasförmig und steigt als Wachsdampf auf, der sich in der Luft verteilt. Deshalb werden Kerzen aus natürlichem Wachs, wie Bienen- oder Sojawachs, immer beliebter, denn diese erzeugen zu Hause in der Luft weniger Chemikalien. Und was ist mit dem Wachs, das übrig bleibt? Was kann man mit Kerzenresten machen?

Kerzenwachsreste verwerten

Nachhaltigkeit ist überall angesagt und das aus gutem Grund. Dinge unnötigerweise wegzuwerfen, erzeugt nicht nur Abfall sondern auch Kosten. Kreative Möglichkeiten zur Resteverwertung zu entwickeln, kann schon fast zum Hobby werden, wenn wir uns etwas einfallen lassen, um Küchenabfälle zur Pflanzenzucht zu verwenden oder eben Kerzenwachsreste wiederzuverwenden.

  • Recyceln und wiederverwenden
    Das ist die naheliegendste Form der Wiederverwendung: Schmelze das übriggebliebene Wachs ein, fülle es in flüssigem Zustand in Silikon-Förmchen und stecke direkt einen Docht in die Mitte (als DIY-Docht kannst du sogar einen alten Speiseeisstiel nehmen). Lasse das Wachs abkühlen und fertig! Schon hast du selbstgemachte Kerzen.
  • Selbstgemachte Feueranzünder
    Es klingt vielleicht wie ziemlicher Luxus fürs Camping, aber alte Kerzen können auch als Feueranzünder verwendet werden. Schmelze die Wachsreste ein und fülle das flüssige Wachs in einen alten Eierkarton aus Pappe oder gieße es über eine alte Cornflakes-Packung. Wenn das Wachs abgekühlt ist, kannst du die Packung in Teile der gewünschten Größe zerschneiden, die Teile in eine verschließbare Tüte packen und auf den nächsten Campingausflug mitnehmen.
  • Kerzen ohne Docht
    Das ist am einfachsten: Lege die Wachsreste in ein Glas oder einen Tiegel, stelle diesen auf einen Heizkörper und lasse das Wachs langsam schmelzen. Nun kannst du entweder den sich allmählich entwickelnden Duft genießen oder einen DIY-Docht hineinstecken, falls du doch lieber eine Kerze mit Docht haben möchtest.
  • Romantik kommt immer an…
    Schreibe einen Liebesbrief an deinen Lieblingsmenschen und versiegele den Umschlag mit dem kostbaren Inhalt mit Wachs. Falls du einen Stempel hast, drücke ihn in das weiche (aber nicht mehr heiße) Wachs, um einen persönlichen „Eindruck“ zu hinterlassen.

Alte Kerzengläser verwerten

Es gibt viele Möglichkeiten, Glasgefäße, die eine Kerze enthielten, wiederzuverwenden. Wenn du die Gläser nicht – wie oben beschrieben – zur Herstellung neuer Kerzen verwenden möchtest, gibt es auch noch andere Möglichkeiten. Hier sind unsere Tipps:

  • Pflanzgefäß
    Topfpflanzen sind zurzeit angesagt. Ob du PaprikaKakteen oder ungewöhnlichere Pflanzen wie Gummibäume ziehen möchtest, deine „Zöglinge“ brauchen ein Zuhause, vor allem wenn es sich um Ableger handelt. Dafür Kerzengläser zu verwenden, ist ideal, weil sie nicht viel Platz brauchen und oft auch noch hübsch aussehen. Falls du etwas besonders Außergewöhnliches machen möchtest, richte in einem großen Kerzenglas ein Terrarium ein.
  • Stiftehalter
    Wenn du aus dem Glas alle Wachsreste entfernt hast, nutze ein hübsches Kerzenglas doch als Stiftehalter. Im Prinzip kannst du auch jede Menge andere Dinge hineinstellen: Schminkpinsel, Zahnbürsten, Reinigungsutensilien, o. ä. Ein sauberes Kerzenglas eignet sich als Behälter für alles Mögliche. So sparst du Geld und vermeidest Abfall!
  • Trockener Aromadiffusor
    Fülle ein altes Kerzenglas zu drei Vierteln mit Backpulver (Natron) auf und gib ein paar Tropfen deines bevorzugten ätherischen Öls hinein. Wenn das Glas eine Duftkerze enthielt, achte darauf, dass dein ätherisches Öl zum Duft der Kerze passt, damit kein unschöner Mischduft entsteht. Falls die Kerze einen eher kreativen Duft wie „Geburtstagskuchen“ oder „Meeresbrise“ hatte, schaue auf dem Etikett nach, welche Öle die Duftkerze enthalten hat, oder wasche das Glas gut aus, bevor du einen eigenen Duft hineingibst.

Jetzt weißt du, wie alte Kerzen wiederverwendet werden können, und möchtest dich sicher anmelden, um weitere interessante Artikel von Frag Team Clean zu erhalten.

Hat dieser Artikel gefallen?

7

1 Kommentar

  • steph07
    Ich hab mir einen sogenannten Wachsfresser (auch Schmelzfeuer o.ä. genannt) mit Dauerdocht gekauft. Der wird mit Kerzenresten gefüttert und ist ein super Tischfeuer für draußen.
    0