Organisieren

Oh Tannenbaum: Weihnachtsbaum aufstellen? So geht's!

0 Likes
0 Comments

Die kälteste Jahreszeit und das Fest der Liebe bringen herzerwärmende Gefühle zum Vorschein. In deiner Wohnung herrscht auch bereits Weihnachtsstimmung pur. Da darf der herrlich riechende und strahlend grüne Tannenbaum natürlich nicht fehlen! Sich den richtigen Christbaum zu schnappen, ist aber nicht die leichteste Aufgabe des Jahres, geschweige denn ihn aufzustellen. Keine Sorge: Wir verraten dir, wie du den Weihnachtsbaum aufstellen und damit deine Wohnung festlich strahlen lassen kannst!

Tannenbaum aufstellen: Wie, wann und wo?

„I wish it could be Christmas everyday.”, heißt es in einem Lied so schön. Klar, könntest du den Christbaum theoretisch aufstellen, wann immer du Lust dazu hast– ja, sogar im Sommer, damit du das weihnachtliche Gefühl so lange wie möglich genießen kannst. Traditionellerweise wird der Weihnachtsbaum allerdings am Heiligabend aufgestellt und geschmückt und nach dem Dreikönigstag wieder entsorgt. Möchtest du den Christbaum aber dennoch etwas früher aufstellen? Das Christkind wird in diesem Fall sicherlich ein Auge zudrücken!

Der Weihnachtsbaum-Kauf: Darauf solltest du achten

Damit du am Heiligabend nicht mit leeren Händen dastehst, solltest du dir am besten rechtzeitig einen Tannenbaum besorgen – es sei denn du hast einen Kunstweihnachtsbaum auf Lager. Ob Nordmanntanne oder Fichte, bleibt dir überlassen. Wo du deinen Lieblingsbaum kaufen kannst, verraten wir dir:

  • Gartenzentren, Bau- und Supermärkte haben meistens die größte Auswahl an weihnachtlichen Tannen. Wenn du Glück hast, wird dein Christbaum sogar mit dem Lieferdienst zu dir nach Hause transportiert!
  • Vor allem in ländlichen Regionen wird man auch bei Bauernhöfen fündig. Manchmal wird dein Baum sogar vor Ort geschlagen – frischer geht’s nicht!
  • Heutzutage bestellen wir fast alles im Internet, auch Weihnachtsbäume. Online-Shops bieten generell alle Sorten und Größen an, manchmal sogar geschmückt!

Damit deine Tanne auch bis zum Dreikönigstag strahlend frisch bleibt, gibt es beim Kauf deines Lieblingsbaums einiges zu beachten:

  • In Kunstform gibt es sie in den verschiedensten Farben. Grundsätzlich sollten die Nadeln der frischen Weihnachtsbäume allerdings glänzend grün sein.
  • Sind die Äste schön klebrig und hinterlassen sie den bekannten, intensiven und weihnachtlichen Harzgeruch? Dann heißt es: Einpacken und mitnehmen!
  • Wenn du deinen Baum selbst vor Ort geschlagen hast, gibt es hundertprozentige Frische-Garantie. Woanders checkst du am besten die Farbe der Schnittstelle: Je heller, desto besser!
  • Auch beim Weihnachtsbaum-Kauf auf die Umwelt achten? Bäume mit Gütesiegeln garantieren eine klimabewusste Weihnachtszeit!

Sobald du einen passenden Christbaum gefunden hast, lagerst du ihn am besten im Keller oder in deiner Garage – er mag es nämlich eher kalt.

Tannenbaum aufstellen, ein geschmückter Tannenbaum unter dem Geschenke liegen

Der perfekte Standort: Mache es dem Christbaum gemütlich!

Beim Aufstellen deines weihnachtlichen Hinguckers gibt es einiges zu beachten. Nachdem du den Christbaum, von unten nach oben, von seinem Transportnetz befreit hast, braucht er nun einen Christbaumständer. Nur so kann er auch tatsächlich aufrecht stehen bleiben. Damit dein Weihnachtsbaum selbst die Neugier deiner Vierbeiner überleben kann, solltest du beim Kauf eines Ständers erstens auf ein TÜV-Siegel und zweitens auf die maximale Baumhöhe achten. Auf diese Weise ist die Chance gering, dass deine Tanne sich hinlegen wird. Sobald dein Christbaum steht, wartest du am besten einen Tag, bis du ihn mit Kugeln, Lichterketten & Co. dekorierst. So kann die Weihnachtstanne ihre Äste optimal entfalten.

Der Christbaum mag es lieber kalt, also Finger … ähm Äste weg von der Heizung! Wenn du das Austrocknen deiner Tanne vorbeugen möchtest, stellst du sie am besten in eine heizfreie Ecke. Da wir bereits beim Thema Hitze sind: Einen Weihnachtsbaum aufzustellen, ist leider nicht immer ein gefahrloses Unterfangen. Stelle ihn lieber nicht in der Nähe von leicht brennbaren Gegenständen bzw. Materialien auf. Somit verhinderst du, dass später nicht nur dein Baum, sondern auch Gardinen & Co. lichterloh in Flammen stehen.

Frisch ins neue Jahr

Zu Silvester wünschen wir nicht nur unseren Freunden, sondern auch unserem Christbaum einen guten, frischen Rutsch ins neue Jahr. Damit wir uns erst zum Dreikönigstag von unserer weihnachtlichen Tanne verabschieden müssen, braucht sie bis dahin optimale Pflege. Bevor der Christbaumständer angebracht wird, solltest du ein paar Zentimeter vom Stamm abschneiden bzw. -sägen. Genauso wie jeder grüne Mitbewohner unserer Erde, braucht der Weihnachtsbaum ausreichend Wasser, um sich aufrecht halten zu können. Am einfachsten ist ein Christbaumständer mit Wassertank, der sich ganz einfach auffüllen lässt.

 

Hurra, der Weihnachtsbaum steht – jetzt kann es mit dem Schmücken losgehen! Brauchst du dazu hilfreiche und interessante Tipps & Tricks? Hier erfährst du mehr. Frag Team Clean wünscht dir auf jeden Fall schon mal eine frohe Weihnachtszeit!

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar