Organisieren

Tomaten lagern – so bleiben sie frisch

0 Likes
0 Comments

Ob Strauch-, Rispen- oder Kirschtomate – die Tomate ist und bleibt das Lieblingsgemüse der Deutschen. Leider verliert sie viel zu schnell an Frische und Geschmack. Schuld ist meist die falsche Aufbewahrung. Erfahre hier, wie Profis Tomaten lagern und frisch halten.

Tomaten richtig lagern: Auf die Temperatur kommt es an

Am wohlsten fühlt sich Tomaten bei 12 bis 16 Grad Celsius. Hierbei handelt es sich allerdings nur um einen Richtwert. Bei welcher Temperatur die Tomate ihr Aroma am besten entfaltet, hängt ganz von der Sorte ab. Die Rispentomate zum Beispiel behält ihren Geschmack auch noch bei 13 bis 18 Grad Celsius. Ein paar Grad mehr oder weniger machen also keinen Unterschied? Das stimmt leider nicht: Nur innerhalb des empfohlenen Temperaturbereichs bleibt die jeweilige Sorte frisch und aromatisch. Ist die Temperatur zu niedrig, lässt ihr Geschmack schnell nach. Ist die Temperatur hingegen zu hoch, verdirbt das Gemüse schneller.

Wie sollte man Tomaten lagern?

Tomaten lassen sich zudem nicht überall aufbewahren. Für reife Tomaten empfehlen wir dir einen schattigen Lagerungsort mit hoher Luftfeuchtigkeit. Lege Tomaten keinesfalls in die Sonne! Die Hitze beschleunigt nämlich den Reifeprozess, sodass die Tomaten schnell überreif werden und an Aroma verlieren. Tipp: Am besten lassen sich reife Tomaten im Keller lagern. Dort ist es schön kühl und schattig – genau so, wie sie es mögen.

 

Bei grünen Tomaten gehst du genau andersherum vor. Lagerst du das unreife Gemüse an einem warmen, sonnigen Platz, regst du damit den Reifeprozess an. Innerhalb weniger Tage hast du dann herrlich geschmackvolle Tomaten. Grüne Tomaten lagern zum Nachreifen am besten auf einer sonnenbeschienenen Fensterbank bei 18 bis 20 Grad. Wenn du sie in ein Stück Zeitungspapier oder in eine Papiertüte einwickelst, beschleunigst du den Reifeprozess zusätzlich: Sehr bald schon werden die Tomaten saftig rot sein.

 

Gut zu wissen: Getrocknete Tomaten lagerst du am besten in einem luftdicht verschließbaren Behälter. Gut aufgehoben sind sie in Schraubverschlussgläsern oder in Einmachgläsern mit einem Gummiring im Deckel. Hast du das getrocknete Gemüse eingefüllt, stellst du die Behälter an einen dunklen und trockenen Platz. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Kellerregal?

Tomaten frisch halten – Lagerung im Kühlschrank möglich?

Tomaten sind kälteempfindlich. Nicht nur den Pflanzen, auch den Früchten bekommen niedrige Temperaturen ganz und gar nicht gut. Deshalb sind Tomaten im Kühlschrank fehl am Platz, dort verlieren sie Frische und Aroma. Schlimmer noch: Bei Kälte schimmeln Tomaten schneller.

Wie Tomaten lagern? Tipps für die richtige Aufbewahrung

Reife Tomaten brauchen reichlich Sauerstoff. Lass sie atmen! Genügend frische Luft bekommen sie in einer offenen Schale oder auf einer Etagere. Nicht geeignet sind hingegen Papier- und Stofftüten. In ihnen leiden Tomaten an akutem Sauerstoffmangel.

 

Genauso wichtig ist ein weicher Untergrund. Legst du das empfindliche Gemüse auf eine harte Oberfläche aus Glas, Keramik, Holz oder Kunststoff, riskierst du Druckstellen. Lege deshalb am besten immer ein Küchentuch oder eine Papierserviette unter die Tomaten, damit sie in Topform bleiben.

 

Von direkten Nachbarn halten Tomaten herzlich wenig. Lagern sie zu dicht an anderem Obst und Gemüse wie Birnen, Äpfeln oder Zwiebeln, setzen sie das gasförmige Hormon Ethen frei, das den Reifeprozess beschleunigt. Die Folge: Das benachbarte Obst und Gemüse verdirbt wesentlich schneller. Tomaten sind also definitiv Einzelgänger. Weitere Tipps für die fachgerechte Gemüseaufbewahrung findest du hier.

Wie lange halten sich Tomaten?

Wenn du Tomaten richtig aufbewahrst, bleiben sie etwa 12 bis 14 Tage lang frisch. Auch danach müssen sie noch keineswegs in den Müll wandern. Warum konservierst du sie nicht? So holst du das Beste aus überreifen Tomaten heraus:

  • Weiterverarbeitung zu Tomatensauce oder Tomatensaft
  • Trocknen
  • In Essig einlegen
  • Einfrieren oder Einwecken

Einige Wochen bis maximal ein Jahr werden Tomaten mit diesen Konservierungsmethoden haltbar. Gerade in der kalten Jahreszeit wirst du die fruchtige Frische zu schätzen wissen. Du möchtest dir noch mehr Lebensmittelvorräte anlegen? So füllst du deine Vorratskammer auf.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar