Organisieren

Knochen: In welchem Müll werden sie entsorgt?

3 Likes
6 Comments

Spareribs, Grillhähnchen oder Chicken Wings – Fleisch, das direkt am Knochen gegart wurde, gilt als besonders saftig. Aber wohin mit den Knochenresten nach dem Festschmaus? Wir verraten dir, wie du Knochen richtig entsorgst.

Wie funktioniert die Abfallentsorgung von Knochen?

Von der Schweinshaxe bis zum Hähnchenschenkel gibt es unzählige Beispiele für Gerichte, bei denen das Fleisch mitsamt Gebein gegart und direkt vom Knochen gegessen wird. Viele Menschen schätzen diese Zubereitungsart besonders, da das Fleisch so außen schön kross wird und innen dennoch schön saftig bleibt. So groß der Genuss auch ist – am Ende bleibt meist eine Menge an Knochenresten übrig. Du fragst dich, wohin damit? Keine Sorge: Du musst sie weder im Garten vergraben, noch dir einen Hund anschaffen. Knochen dürfen in den Müll – allerdings sind nur zwei Mülltonnen dafür geeignet:

  • Nahrungsmittelreste wie Obstschalen, Kaffeesatz oder verdorbenes Brot – das alles gehört in die Biotonne. Wenig überraschend solltest du auch tierische Essensreste wie Fisch, Fleisch und eben auch Knochen idealerweise in der Biotonne entsorgen. Alle Arten biologisch abbaubarer Abfälle werden dort gesammelt und dann beispielsweise in einer Biogasanlage zu brennbarem Methan und natürlichem Dünger wiederverwertet.
  • In Ausnahmefällen – zum Beispiel, wenn in deiner Gemeinde oder Stadt keine Pflicht zur Biotonne besteht und dir somit keine zur Verfügung steht – kannst du Fleischreste oder Knochen auch im Restmüll entsorgen.

Knochen im Müll: Wie du Geruchsentwicklung vermeidest

Fleisch und Knochen verderben schnell, es entstehen unangenehme Gerüche, die auch Ungeziefer anziehen. Daher ist es empfehlenswert, die Knochenreste vor dem Entsorgen in Küchenkrepp oder altes Zeitungspapier einzuwickeln. Beides ist ebenfalls biologisch abbaubar. Achte allerdings darauf, dass es sich um herkömmliches Zeitungspapier handelt. Bunt bedruckte Werbebroschüren sind nicht für den Biomüll geeignet.

Abfallentsorgung von Knochen: Ab auf den Kompost?

Viele Gartenbesitzer kompostieren Gartenabfälle oder Obst- und Gemüsereste selbst, um beispielsweise eigenen Bio-Dünger herzustellen. Allerdings solltest du Essensreste tierischen Ursprungs nicht einfach auf den bestehenden Komposthaufen werfen. Stattdessen ist es ratsam, einen eigenen Haufen anzusetzen. Diesen solltest du regelmäßig umsetzen und sicherstellen, dass er regelmäßig großer Hitze ausgesetzt ist.

 

Du siehst, Knochen richtig zu entsorgen ist nicht weiter schwer. Bei Frag Team Clean findest du zudem weitere wertvolle Hinweise, wie sich Müll richtig trennen lässt – damit leistest du einen wertvollen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt. 

Werde Teil von Team Clean

Übrigens kannst auch du ganz einfach Mitglied von Team Clean werden: Registriere dich hier kostenlos, like und kommentiere unsere Beiträge und bereichere unsere Community mit deinen Tipps rund um die Themen Waschen & Reinigen, DIY oder Nachhaltigkeit. Zusätzlich sicherst du dir mit deiner Registrierung die Chance auf tolle Gewinne sowie Couponhefte und Gratisproben für Henkelprodukte.

Hat dieser Artikel gefallen?

3

6 Kommentar

  • Kirsten Fürstenberg
    Ich schmeiß die Knochen in den Bio Müll
    0
  • Kirsten Fürstenberg
    Ich schmeiß die Knochen in den Bio Müll
    0
  • Kirsten Fürstenberg
    Ich schmeiß die Knochen in den Bio Müll
    0
  • Kirsten Fürstenberg
    Ich schmeiß die Knochen in den Bio Müll
    0
  • Schlumpfinchen97
    ich geb die meine Katze
    0
  • simibitti
    wir haben sowas bisher immer in die Biotonne geworfen.
    0