Organisieren

Hemden falten – Techniken für den Koffer

0 Likes
0 Comments

Hast du dich auch schon über lästige Falten geärgert, nachdem du dein Hemd in einen Koffer gepackt hast? Das ist nicht nötig. Wir verraten dir vier praktische Methoden, wie du Hemden knitterfrei transportieren kannst.

Eine glatter Untergrund ist das A und O

Wer schleppt schon ein Bügeleisen auf eine Dienstreise mit? Trotzdem möchtest du vermutlich nicht mit einem zerknitterten Hemd beim Meeting auftauchen. Mit der richtigen Methode beim Kofferpacken passiert dir das nicht. Und egal, ob du dich beim Hemdzusammenlegen für halbiertes Falten, Kreuz- oder Rolltechnik entscheidest, wichtig ist, dass du das Textil auf eine glatte Oberfläche legst, bevor du anfängst.

Das halbierte Falten – Klassiker mit gutem Resultat

Wenn du diese Technik anwendest, legst du das Hemd mit der Knopfleiste nach unten auf die Oberfläche und streifst den Stoff glatt.

  • Schlage die rechte Außenseite des Hemds ein und streife den Ärmel nach unten. So streichst du alle Falten heraus.
  • Verfahre nun genauso mit der linken Seite.
  • Danach klappst du das untere Drittel des Hemds zur Mitte und zum Schluss das obere Drittel nach unten. Fertig ist das Hemd für den Koffer.

Gekreuztes Falten – raffinierte Methode, um Hemden zu transportieren

Lege das Hemd ebenfalls mit der Knopfleiste nach unten.

  • Falte die Ärmel als Erstes über Kreuz nach hinten und lege danach jeweils die obere Hälfte des Ärmels nach oben.
  • Streife alles schön glatt und falte beide Außenseiten in Richtung Mitte.
  • Klappe jetzt das untere Drittel ein und schlage das Hemd danach um.

Geschlossenes Falten – so bleibt der Kragen schön

Bei dieser Methode legst du das Hemd mit der Knopfseite nach oben auf die Oberfläche.

  • Du faltest nun den ersten Ärmel zur Mitte nach innen und legst dann eine Hälfte mit der Manschette nach oben. Danach verfährst du genauso mit dem zweiten Ärmel und streichst alles schön glatt.
  • Im nächsten Schritt klappst du den unteren Teil des Hemds nach oben über die Knopfleiste und im Anschluss die Kragenseite nach unten.
  • Jetzt kannst du die rechte und linke Seite einschlagen und auf diese Weise ein Paket falten, das den Kragen schützt.

Hemdenrolle – ideal für Backpacker

Die legst das Hemd für diese Technik mit der Knopfseite nach unten auf die Oberfläche.

  • Die untere Hemdseite klappst du nun etwa eine Handbreit nach oben.
  • Jetzt kreuzt du die Ärmel nach innen.
  • Die Außenseite faltest du im Anschluss nach innen, so dass eine kragenbreite Fläche entsteht.
  • Danach rollst du das Hemd vom Kragen stramm auf und schlägst die Ecken rechts und links als Halterung nach oben.

Die straffe Hemdenrolle eignet sich besonders, wenn du zum Beispiel mit einem Rucksack im Überlandbus unterwegs bist und wenig Platz hast.

Trotzdem Falten? Ab in die Dusche

Auch wenn du ein Hemd richtig falten kannst, der Transport im Koffer hinterlässt fast immer Spuren. Ist dein Hemd verknittert, hänge es im Bad auf einen Bügel, bevor du duschst. Schließe Fenster und Türen, damit sich der Dampf schön ausbreitet. Mit dem Duschtrick wird der Stoff wieder glatt.

Textilfaltensprays für Vielreisende

Bist du oft unterwegs, lohnt sich möglicherweise die Anschaffung eines Textilfaltensprays. Das kannst du in jedem Drogeriemarkt kaufen. Sprüh dein Hemd damit ein, hänge es auf einen Bügel und lasse es an der Luft trocknen. Danach sieht es wie frisch gebügelt aus.

Glätteisen – kann auch schiefgehen

Mit einem Glätteisen bekommst du nicht nur gewellte Haare glatt, sondern auch dein Knitterhemd. Doch reinige das Gerät vorher gründlich und achte darauf, dass es nicht heiß läuft. Sonst benötigst du möglicherweise ein ganz neues Hemd.

Knitterfrei – echte Kofferhemden

Wenn du geschäftlich viel unterwegs bist, kann die Investition in knitterfreie oder bügelleichte Hemden sinnvoll sein. Diese sind robuster als ihre Kollegen und vertragen den Transport in beengten Verhältnissen besser.

Kleidersack – die Komfortvariante

Du magst das Hemdenzusammenlegen nicht und trotzdem sollen sie wie frisch gebügelt aussehen? Dann ist der Kleidersack für dich ein ideales Transportmittel. Der Nachteil: Er benötigt viel Platz und ist nicht gerade handlich. Daher eignet er sich eher, wenn du mit dem Auto unterwegs bist.

 

Wir hoffen, dass wir dir mit den Informationen zum Thema Hemden falten geholfen haben. Wenn du mehr praktische Tipps zu ähnlichen Bereichen erhalten möchtest, empfehlen wir dir unsere Reise-Packtipps und den Beitrag zum richtigen Bügeln.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar