Organisieren

Hausarbeit mit Kids – Inspektor Ordentlich

Eine aufgeräumte Wohnung sorgt für Übersicht und Entspannung. Aber kann man mit Kindern überhaupt aufräumen? Frag Team Clean zeigt dir, wie du das wirklich schaffst! Dafür benötigst du jedoch ein paar kleine Tricks. Vor allem dann, wenn du das Abendessen kochen und die Wäsche waschen musst, während deine kleinen Lieblinge ihr Spielzeug schneller über die gesamte Wohnung verteilen, als du es aufsammeln kannst. Die folgenden Tipps helfen dir, dein Zuhause zu entrümpeln und dafür zu sorgen, dass es aufgeräumt bleibt.

Inspizieren, was wirklich wichtig ist

Der erste Schritt, um dein Zuhause zu entrümpeln, besteht darin, herauszufinden, welche Spielzeuge und andere Habseligkeiten für deine Kinder wirklich wichtig sind. Womit spielen sie am liebsten? Welche Dinge lieben sie wirklich? Der Trick ist, nur wirklich wichtige und oft genutzte Dinge zu behalten und den Rest so gut es geht loszuwerden. Das kann sich zu Anfang wie eine Großreinigung anfühlen. Nimm dir einen Bereich nach dem anderen vor und packe alle Dinge, die du findest, auf einen Haufen. Lege danach all die Dinge zur Seite, die wirklich wichtig sind. Spende alles was noch funktioniert an wohltätige Zwecke oder verschenke es an Freunde. Kaputte Dinge wandern direkt in den Müll.

 

Profitipp: Frag deine Kinder nicht bei jedem Gegenstand, ob sie ihn behalten wollen. Versuch, einen Großteil der unbenutzten Dinge auszusortieren, wenn sie nicht zuhause sind.

Das Chaos eindämmen

Der Schlüssel zu mehr Ordnung ist, das Chaos, das deine Kinder so oder so verursachen, auf ihre Zimmer und vorgegebene Spielbereiche einzugrenzen. Auf diese Weise schaffst du es, den Wohnbereich aufgeräumt zu halten. Kinderspielzeug, das aus mehreren Einzelteilen besteht, sollte am besten in Eimern oder Körben aufbewahrt werden. Erleichtere dir und deinen Kindern das Aufräumen, indem ihr die Teile im hohen Bogen in die Behälter werft. Du kannst außerdem die Behälter je nach Inhalt beschriften. Auf diese Weise haben Bauklötze, Legosteine und Puzzlestücke jeweils ihren eigenen Platz. Wenn deine Kinder noch nicht lesen können, mal einfach ein Bild auf die Behälter. Versuch, deinen Kindern beizubringen, dass jedes Spielzeug ein „Zuhause“ hat. Sie werden diese Ideen verinnerlichen und im Laufe der Zeit ihr Spielzeug selbst wegräumen.

 

Profitipp: Stell ausgewählte Spielzeuge sichtbar und zugänglich auf und wechsle sie von Zeit zu Zeit aus. Deine Kinder werden die Spielzeuge, die sie länger nicht sehen, schnell vergessen und sich umso mehr freuen, wenn sie wieder auftauchen.

Kindern das Aufräumen beibringen

Es erfordert etwas Geduld, Kindern beizubringen, selbst aufzuräumen, auf lange Sicht erspart es dir aber auch viel Arbeit. Erlaube Ihnen ruhig, auch einmal für etwas Unordnung zu sorgen, bitte sie danach aber, alles aufzuräumen. Es gibt viele Möglichkeiten, wie du deinen Kindern das Aufräumen beibringen kannst: spezielle Aufräumzeiten vor dem Schlafengehen, eine Absprache, dass immer ein Spielzeug in die Kiste wandern muss, wenn ein anderes herausgenommen wird oder andere Anreize für ein aufgeräumtes Zimmer. Finde heraus, was für dich und deine Kinder am besten funktioniert und passe deine Strategie ihrem Alter entsprechend an.

 

Diese Tipps helfen dir hoffentlich dabei, einen Anfang zu machen, um für mehr Ordnung in deinem Zuhause zu sorgen. Um dein Haus sauber zu halten, sollte Inspektor Ordentlich deinen Kindern regelmäßig einen Besuch abstatten. Mit etwas Geduld und Beharrlichkeit werden deine Kinder diese Gewohnheiten mit der Zeit ganz von selbst verinnerlichen.

Hausarbeit mit Kids, Kinder räumen Spielzeug auf