Organisieren

Garten winterfest machen: So kommt dein Garten durch die kalten Monate

0 Likes
0 Comments

Wenn die Tage kälter werden, triffst du am besten ein paar Vorbereitungen für deine Pflanzen und Beete. Hier erfährst du, wie dein Garten auch im Winter gut geschützt bleibt.

Wintervorbereitung für deinen Garten

Das ganze Jahr über hast du deinen Garten gehegt und gepflegt. Jetzt steht der Winter vor der Tür und die kalte Jahreszeit gefährdet die Pflanzenpracht. Doch keine Sorge! Mit der richtigen Wintervorbereitung übersteht dein Garten auch die eisigen Monate und du kannst ihn im Frühling wieder genießen. Mit unseren Tipps und Tricks ist das ganz einfach.

Früh genug beschneiden

Vorbereitung ist die halbe Miete, wenn du deinen Garten winterfest machen möchtest. Bereits im Herbst ist es daher Zeit, die ersten Schritte oder besser Schnitte zu machen. Bäume, Hecken und Sträucher werden dann nämlich noch einmal beschnitten. Kranke und tote Äste entfernst du, damit alles im Frühling wieder umso besser blühen kann. Mit den anderen Aufgaben kannst du dir ein wenig mehr Zeit lassen.

Mähen vor dem Wintereinbruch

Bevor der Winter kommt, wird der Rasen ein letztes Mal gründlich gemäht. Dazu ist es gut, ihn noch einmal kräftig zu düngen, damit er dann zur warmen Jahreszeit wieder richtig schön sprießt. Zusätzlich befreist du den Rasen vom Laub. Bleiben Blätter liegen, kann das im Winter den Rasen beschädigen, da das Gras nicht genug Licht bekommt.

Beete abdecken

Das Laub verwendest du dann allerdings an anderer Stelle. Die Beete in deinem Garten überleben im Winter nämlich am besten, wenn sie abgedeckt sind, und dazu eignet sich das Laub ganz hervorragend. So bekommen deine Beete eine gemütliche Decke aus Blättern und haben es auch im Winter schön warm.

Topf- und Kübelpflanzen schützen

Pflanzen, die du transportfähig sind, können im Haus überwintern. Dein Keller eignet sich dafür besonders gut, da die Pflanzen kühle und dunkle Orte bevorzugen. Wenn auch diese Pflanzen den Winter über draußen stehen bleiben sollen, packe sie gut ein. Die Krone umwickelst du dazu mit Vlies und die Stämme mit Reisig. Um die Töpfe oder Kübel wickelst du Noppenfolie. Zu guter Letzt werden die Töpfe auf Styropor platziert, damit auch von unten keine Kälte angreifen kann.

Geräte für den Garten winterfest machen

Zu einem Garten gehören aber nicht nur die Pflanzen, sondern natürlich auch die Geräte. Rechen, Spaten, Hacke und Co. reinigst du gründlich und lagerst sie im Schuppen oder dem Keller ein. Deine Schläuche entleerst du und rollst sie auf. Auch Gießkannen werden ausgeschüttet und dann (falls möglich) drinnen aufbewahrt.

 

Auch deine Gartenmöbel bewahrst du am besten unter einem Dach auf. Zwar sind sie auch auf der Terrasse grundsätzlich schon etwas gegen Wind und Wetter geschützt, ein Winterurlaub im Haus verlängert allerdings die Lebenserwartung.

 

Nun ist dein Garten winterfest und du kannst die Tage zählen, bis die Pflanzen wieder blühen und sprießen.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar