Organisieren

Digital Detox: Schirmloses Chillen angesagt!

0 Likes
0 Comments

Noch ganz schnell eine WhatsApp-Nachricht verschicken, dann noch eben die Instagram-Story der Kollegin checken und natürlich so schnell wie möglich alle ungelesenen E-Mails beantworten. Kommt dir das bekannt vor? Ob vor dem Smartphone, dem Tablet oder dem Laptop, Menschen verbringen so viel Zeit vor dem Bildschirm wie noch nie zuvor. Wir sind dauernd online, jederzeit erreichbar und versuchen, stets auf dem Laufenden zu sein und bestens informiert zu bleiben. Digital Detox soll genau dem entgegenwirken, uns von den Bildschirmen wegholen und so Stress reduzieren. Dazu ist aber kein zweiwöchiger Aufenthalt auf einer einsamen Hütte nötig. Eine digitale Entgiftung kann auch ganz einfach in deinen Alltag integriert werden.

Tipps für Digital Detox im Alltag!

Lust auf Digital Detox? Mit ein paar einfachen Tipps gelingt dir das bestimmt. Wir zeigen dir, wie es geht!

  • Mit einem analogen Wecker aufwachen: Die meisten von uns wachen mit dem Handywecker auf. Dadurch ist das Smartphone auch oft die erste Vorrichtung, die wir morgens benutzen. Die Lösung? Hol’ dir einfach einen analogen Wecker für einen bewussteren Start in den Morgen.
  • Das Schlafzimmer frei von digitalen Geräten machen: Verbanne Tablets, Handys und Laptops aus deinem Schlafzimmer. Das digitale Flimmern beeinträchtigt nämlich deine Schlafqualität. Außerdem lässt sich dein Tag nach einem erholsamen Schlaf auch gleich viel leichter bewältigen.
  • E-Mails nur zwei Mal am Tag kontrollieren: Setze dir selbst Regeln fürs Checken deiner digitalen Post. Meistens sind zwei Mal am Tag völlig ausreichend und die E-Mail des Mitarbeiters kann auch bis morgen warten.
  • Push-Benachrichtigungen ausstellen: Wenn dein Handy nicht dauernd piepst oder vibriert, dann fühlst du dich auch nicht dazu verleitet, es ständig in die Hand zu nehmen.
  • Immer nur ein digitales Gerät auf einmal nutzen: Mit dem Laptop vorm Fernseher sitzen und nebenbei das Handy checken? Besser ist es, sich nur auf ein Gerät zu konzentrieren und dieses dann auszuschalten, sobald du fertig bist.
  • Lass’ einfach mal dein Smartphone zu Hause: Egal ob du einen Spaziergang machst, zum Frisör oder ins Café gehst - lass’ dein Smartphone öfter mal zu Hause liegen. Dadurch kannst du dich viel besser auf das Wesentliche und die Menschen in dem gegenwärtigen Moment konzentrieren.

Na, welche Tipps gefallen dir am besten? Die meisten sind ganz einfach umzusetzen. Du wirst sehen, dass du so gleich viel weniger gestresst bist. Vielleicht gelingt dir auch schon bald ein ganzer Tag frei von digitalen Geräten, dein Frag Team Clean.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar