Organisieren

Baby-Starterset: Das gehört zur Erstausstattung

3 Likes
0 Comments

Werdende Eltern sind aufgeregt und haben viele Fragen, zum Beispiel die, welche Erstausstattung sinnvoll ist. Schließlich soll alles da sein, wenn das Baby kommt. Wir sagen dir, was zu einem optimalen Baby-Starterset gehört!

Starterset fürs Baby – was ist wirklich nötig?

Beim Kauf des Baby-Startersets schlagen werdende Eltern und Verwandte nicht selten über die Stränge: Winzige Babyschuhe, Söckchen, originelle Strampler und liebevoll gestaltetes Baby-Spielzeug sind einfach zu verlockend. Doch welche Kleidung braucht ein Neugeborenes wirklich? Weniger, als du denkst. Für den Anfang ist es vor allem wichtig, dass genügend Bodys, Hemden und Höschen vorhanden sind, da du Babykleidung oft waschen musst.

 

Diese Teile gibt es oft günstig (oder sogar umsonst) gebraucht bei Familie, Freunden oder auf Baby-Basaren. Das ist nicht nur nachhaltiger als ein neu gekauftes Starterset für Babys, sondern spart dir auch eine Menge Geld. Da Babys sehr schnell wachsen, passt ihnen die Kleidung meist ohnehin nur ein paar Wochen. Bei Möbeln, Wickeltisch und ähnlicher Ausrüstung bietet sich ebenfalls der Second-Hand-Kauf an. Produkte wie Kinderwagen und Autositz solltest du dagegen aus Sicherheitsgründen neu kaufen.

Baby-Starterset: Die Garderobe

Beim Neukauf des Baby-Startersets als Geschenk oder für den Eigengebrauch ist es wichtig, auf gute Qualität und natürliche Materialien zu achten. Schließlich haben Schadstoffe und Produktionsrückstände auf empfindlicher Babyhaut nichts zu suchen. Auch Fair Fashion gibt es schon für die Kleinsten. Wichtig ist es grundsätzlich, die Kleidung vor dem ersten Anziehen zu waschen.

 

Ungeachtet dessen, wie niedlich ein Kleidungsstück ist: Komfort geht vor. Babys ist es egal, wie das Shirt aussieht – dafür machen ein dehnbarer Hosenbund und weiche Materialien einen großen Unterschied. Welche Kleidergröße du für das Baby-Starterset brauchst, hängt von Körpergröße und Gewicht des Babys ab. Generell ist es jedoch besser, die Kleidung etwas zu groß zu kaufen.

Baby-Starterset: Liste für den Kleidungskauf

  • Acht Wickelbodys – am besten mit Druckknöpfen, damit du den engen Halsausschnitt nicht über das empfindliche Köpfchen ziehen musst
  • Sechs Kurzarm-Shirts
  • Sechs Langarm-Shirts oder Pullis (je nach Jahreszeit)
  • Drei Paar Strumpfhosen
  • Fünf weiche Hosen oder alternativ Strampler mit langem Bein
  • Drei Strampler zum Schlafen
  • Je drei Paar dünne und wärmere Söckchen
  • Je eine dünne und eine wärmere Mütze
  • Ein Halstuch im Sommer, Handschuhe und Schal im Winter
  • Eine Jacke für draußen plus im Winter einen warmen Winteranzug

Starterset für Babys: Ausrüstung für das Schlafzimmer

Die folgenden Produkte gehören zur Grundausstattung für dein Baby-Schlafzimmer:

  • Wiege oder Gitterbett – letzteres ist für einen längeren Zeitraum verwendbar
  • Matratze und drei Spannbetttücher
  • Babyschlafsack für nachts (Sommer- oder Wintervariante)
  • Kuscheldecke für tagsüber
  • Spieluhr oder Mobile
  • Babyphone
  • Steckdosenschutz
  • Kantenschutz
  • Nachtlicht

Baby-Starterset: Liste für die Zubereitung der Babynahrung

Wie das Nahrungs-Starterset für Babys aussieht, hängt davon ab, ob die Mutter stillt oder nicht. Immer vorrätig sein sollten allerdings Mullwindeln, die als Spucktücher und für das Bäuerchen dienen.

  • Mullwindeln (mindestens sechs)
  • Sechs Baby-Sauger
  • Stillkissen, -BH, -einlagen und Stilltuch für unterwegs (nach Bedarf)
  • Sechs Flaschen mit Aufsätzen (nach Bedarf)
  • Flaschenbürste zum Reinigen der Babyflaschen (nach Bedarf)
  • Milchpumpe (nach Bedarf)
  • Babynahrung (nach Bedarf)
  • Sterilisator (nach Bedarf)
  • Brustwarzensalbe, Stilltee (nach Bedarf)

Starterset für Baby-Pflege und Wickeln

Eine Wickelkommode und ein großzügiger Windelvorrat stehen mit Sicherheit ganz oben auf jeder Baby-Starterset-Liste. Doch damit ist es noch lange nicht getan – diese Dinge brauchst du außerdem:

  • Unterlage für den Wickeltisch
  • Windeleimer
  • Vier Moltontücher zum Wickeln
  • Heizstrahler für den Wickelplatz (21 Grad Celsius sind das Minimum)
  • Feuchttücher (auf Inhaltsstoffe achten)
  • Babyöl und Hautschutzcreme (am besten Naturkosmetik)
  • Baby-Badewanne
  • Badethermometer
  • Fünf weiche Waschlappen
  • Baby-Handtuch mit Kapuze
  • Baby-Nagelschere und Baby-Haarbürste
  • Fieberthermometer
  • Nasensauger
  • Wärmflasche oder Körnerkissen

Übrigens: Umweltfreundlichere (und oft hautschonendere) Alternativen zu herkömmlichen Windeln sind Öko- und Stoffwindeln. 

Starterset für Babys: Gut unterwegs

Der Kinderwagen ist eine der wichtigsten Anschaffungen vor der Geburt eines Babys. Eltern sollten hier auf eine möglichst gute Qualität und Prüfsiegel achten. Daneben empfehlen sich die folgenden Dinge als Teil des Baby-Startersets:

  • Regen- und Sonnenschutz für den Kinderwagen
  • Fußsack oder Decke
  • Babyschale für das Auto
  • Tragetuch oder -hilfe
  • Kuscheltier oder -tuch
  • Wickeltasche  

Baby-Startersets als Komplettpaket

Wer wenig Zeit hat oder ein Baby-Starterset als Geschenk kaufen möchte, findet im Handel auch Komplettpakete. Diese beinhalten entweder alles, was zur Grundausstattung für Babys gehört, oder die Basics in bestimmten Teilbereichen wie dem Füttern. Solche fertigen Startersets für Babys kosten zwar oft mehr, sparen dafür aber Zeit. Alternativ ist es eine gute Idee für werdende Eltern, eine Wunschliste für Freunde und Familie zu erstellen – ähnlich wie bei einer Hochzeitsliste. Damit ist sichergestellt, dass die Geschenke zum Baby-Starterset auch den eigenen Vorstellungen entsprechen. 

Hat dieser Artikel gefallen?

3

0 Kommentar