DIY

Wollläuse bekämpfen

0 Likes
0 Comments
Mädchen in gelbem Kleid betrachtet Topfpflanzen
Loading...

Im Laufe des letzten Jahres hast du deine Pflanzensammlung allmählich von einem einsamen Kaktus auf einen ansehnlichen Dschungel erweitert! Das ist toll! Aber wir wissen, wie schwer es sein kann, deine kostbaren Pflanzen und den Haushalt vor Schädlingen und Ungeziefer zu schützen. Wenn du weißt, welche Insektizide zu verwenden sind, ist der Kampf dagegen schon halb gewonnen. Wollläuse sind zwar besonders hartnäckig, aber auch diese Schädlinge kannst du loswerden. Also keine Angst, wenn du die kleinen weißen Plagegeister an deinen Pflanzen entdeckst! Wir haben diverse Tipps zu ihrer Bekämpfung! 

So entfernst du Wollläuse

Die unwillkommenen, wie winzige Wattebäusche aussehenden Schädlinge befinden sich normalerweise an den Blattunterseiten und an neuen Trieben. Nach dem Schlüpfen lebt jede Wolllaus bis zu 10 Wochen. Da sie sich rasch vermehren, nimmt der Befall durch Wollläuse schnell zu. Gut ist allerdings, dass die Pflanze bei Befall nicht sofort eingeht. Du hast also ein Weilchen Zeit. Aber am besten bekämpfst du die Plage natürlich möglichst bald. Wir erklären hier Schritt für Schritt, wie Wollläuse beseitigt werden:

  1. Zunächst einmal: Kümmere dich recht schnell um das Problem. Und prüfe alle Pflanzen auf möglichen Befall.
  2. Isoliere die befallenen Pflanzen von den gesunden; am besten stellst du sie in ein anderes Zimmer.
  3. Sammle die meisten Wollläuse erstmal mit der Hand von der Pflanze ab. Dabei kannst du natürlich Haushaltshandschuhe tragen, wenn du dich damit wohler fühlst. Aber keine Sorge, sie beißen nicht.
  4. Wenn die Größe der Pflanze es erlaubt, kannst du die besonders befallenen Zweige bzw. Teile auch einfach abschneiden.
  5. Jetzt wende ein Insektizid deiner Wahl an. Prüfe zuerst auf dem Etikett, ob das Mittel auch auf der betreffenden Pflanze angewendet werden kann. Sprühe die ganze Pflanze gründlich ein, bis sie rundum nass ist, und achte darauf, dass das Insektizid auch an die Blattunterseiten gelangt. Wir empfehlen, die ganze Sprühaktion draußen zu machen. Andernfalls mache es in der Badewanne oder Dusche, damit das Spray nur das Badezimmer „verpestet“. Außerdem kannst du dort die Oberflächen nach der Aktion gut reinigen. Zur anschließenden gründlichen Badreinigung empfehlen wir biff Hygiene Total, das bis zu 99,9 % der Viren- und Bakterienarten im Bad entfernt.
  6. So, das wär`s erst einmal! Lasse die Pflanze leicht trocknen, bevor du sie wieder an ihren isolierten Platz stellst.
  7. Wiederhole das Ganze so oft, bis du an der Pflanze keine einzige Wolllaus mehr findest (zur Häufigkeit der Anwendung beachte auch die Gebrauchsanweisung auf dem Insektizid).

Weitere Möglichkeiten zur Bekämpfung von Wollläusen

Falls du kein Insektizid zur Hand hast, kannst du es auch mit einem selbstgemachten Mittel gegen Wollläuse versuchen. Ein paar Produkte, die du vielleicht zu Hause hast, sollen angeblich auch bei der Bekämpfung von Wollläusen helfen. Die folgenden drei Alternativen bieten sich an:

Franzbranntwein

Tränke ein Wattestäbchen mit Franzbranntwein. Verwende einen max. 70%igen Reinigungsalkohol (Isopropylalkohol), weil jede höhere Konzentration der Pflanze schaden könnte. Reibe die Pflanze mit dem Wattestäbchen ab. Vergiss dabei nicht die Stängel und die Unterseite der Blätter. Offensichtlich ist das eine todsichere Methode zur Wollläusebekämpfung. Du kannst den Franzbranntwein bzw. Reinigungsalkohol auch mit einer Sprühflasche aufsprühen.

Neemöl

Bei Verwendung von Neemöl gehst du so ähnlich vor. Du kannst die Pflanze direkt damit einreiben oder das Öl aufsprühen. Manche sagen auch, dass es mit Spülmittel vermischt ein wirksames Mittel gegen Wollläusebefall sei.

Auf Nimmerwiedersehen

Es gibt einige Möglichkeiten, zu verhindern, dass du jemals wieder Wollläuse bekämpfen musst.

  • Schon beim Kauf weiterer Pflanzen vergewissere dich, dass sie nicht von Schädlingen befallen sind. Wenn du irgendetwas Verdächtiges entdeckst, kaufe die Pflanze gar nicht erst.
  • Da Ameisen Wollläuse zu Zimmerpflanzen transportieren können, solltest du bei einem Problem mit Ameisen diese mit einem Insektizid bekämpfen.
  • Wenn du gerne Schnittblumen im Haus hast, prüfe auch sie auf Schädlinge, ehe du sie kaufst und mitnimmst.
  • Nimm für Zimmerpflanzen keine verunreinigte Erde. Falls du dir nicht sicher bist, nimm lieber neu gekaufte Blumenerde.

 

Wir hoffen, du wirst die Wollläuse bald los. Falls du dich für weitere Tipps und Tricks interessierst, schau doch mal in unseren Themenbereich Reinigen. Und wenn du schon mal da bist, melde dich bei uns an, um exklusive Angebote und Ermäßigungen nutzen zu können. Wir freuen uns auf dich!

 

FTC
Loading...

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar