Hygiene

So wirst du Staubläuse los

0 Likes
0 Comments
Schneckenförmig angeordnete Bücher
Loading...

Beim Öffnen deiner Bücher möchtest du vielleicht einiges entdecken, aber sicher kein Ungeziefer. Bücherläuse bzw. Papierläuse gehören zu den Staubläusen, einem lästigen Insekt, das sich bevorzugt in feuchten Bereichen des Hauses und eben auch in Büchern, Papier und Tapeten versteckt. Auch wenn sie dem Menschen nicht gefährlich werden, möchtest du die unappetitlichen Mitbewohner bestimmt loswerden. Wir sagen dir, was du gegen Staubläuse tun kannst.

Das Ungeziefer erkennen

Erst einmal musst du die lästigen Tierchen entdecken. Das ist etwas schwierig, weil sie kaum mit dem bloßen Auge zu erkennen sind. Sie haben einen winzigen, weichen Körper, ähneln den Kopfläusen, sind aber hellgrau. Sie haben auch kleine Flügel, aber können nicht fliegen.

Wo können die Insekten auftauchen

Da sie sich auch von Schimmel ernähren, findet man sie meistens an feuchten Stellen im Haushalt. Vor allem im Keller, aber auch in Vorratskammern, auf Bücherregalen, an Tapeten und auf dem Dachboden treiben sie gerne ihr Unwesen. Grundsätzlich dort, wo es Papier gibt, oder wo Lebensmittel und Bücher gelagert werden. Wenn du vermutest, dass sich Staubläuse bei dir tummeln, prüfe deine Bücher zwischen den Seiten und am Buchrücken. Feuchte Bücher bieten den lästigen Insekten ideale Bedingungen.

So beseitigst du Staubläuse

Ob sie sich erfolgreich bekämpfen lassen? Ja, es ist sogar recht einfach sie loszuwerden. Staubläuse zu entfernen ist leicht. Du brauchst ihnen nur die Nahrung zu entziehen, dann verenden sie recht schnell. Also, wie wirst du Staubläuse los? Hier unsere Anleitung:

  • Befallene Lebensmittel, Schimmeliges und feucht gewordene Bücher wegwerfen. Das Ungeziefer von Oberflächen abzuwischen wird nicht reichen, weil ihre Eier zurückbleiben könnten.
  • Feuchte Stellen und Schimmel entfernen.
  • Einen Luftentfeuchter kaufen und in den Bereich stellen, wo du die Staubläuse entdeckt hast. Es heißt, man solle die Luftfeuchtigkeit auf unter 50 % senken.
  • Den betroffenen Bereich lüften, um die Luftzirkulation anzukurbeln.
  • Schädlingsbekämpfungsmittel verwenden, die sich zur Bekämpfung von Staubläusen eignen. Lies aber unbedingt die Sicherheitshinweise, da solche Mittel für Haustiere und kleine Kinder gefährlich sein können.
FTC
Loading...

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar