Hygiene

Fransenflügler bekämpfen

0 Likes
1 Comments
Ein Mädchen überprüft seine Topfpflanzen
Loading...

Du liebst deine Pflanzen, bist aber mit deren Umfeld nicht zufrieden? Das verstehen wir. Es gibt eine ganze Reihe von Krabbeltieren und Insekten, die auf deinen heißgeliebten Pflanzen zu Hause oder im Garten gar nicht gern gesehen sind. Dazu gehören auch Fransenflügler. Diese Insekten haben Fransen an den Flügeln und einen schmalen Körper. Meistens ernähren sie sich tatsächlich von anderen Insekten, doch leider kann man sie auch dabei beobachten, wie sie sich an Blättern und Knospen von Pflanzen gütlich tun, indem sie den Saft aus ihnen heraussaugen. Es könnte eine gute Idee sein, Maßnahmen zur Kontrolle von Fransenflüglern zu ergreifen, anstatt zu versuchen, sie vollständig loszuwerden. In geringer Anzahl können sie nämlich tatsächlich nützlich sein, da sie verhindern, dass andere Schädlinge deine Pflanzen befallen.

Gib mir ein Zeichen

Fransenflügler haben einen schnellen Wachstumszyklus. Bei warmem Wetter können sie sich innerhalb von 16 Tagen vom Ei zum ausgewachsenen Fransenflügler entwickeln. Sie überwintern in Gartenerde. Wenn die Temperaturen dann steigen, legen die Weibchen bis zu 80 Eier in Knospen und Blattfugen ab. Aufgrund dieses Prozesses ist der Umgang mit Fransenflüglern nicht ganz so einfach. Hier sind ein paar Anzeichen, auf die du achten kannst und die darauf hinweisen können, dass deine Pflanzen von Fransenflüglern befallen sind:

  • Die Blüten sterben ab, bevor sie sich öffnen können.
  • Die Blätter und Stängel sind verfärbt, narbig und verdreht.
  • Auf den Blättern befinden sich weiße oder silberfarbene Flecken.
  • Auf deiner Pflanze befinden sich schwarze Flecken. Hierbei handelt es sich eigentlich um den Kot, den die Fransenflügler hinterlassen.

Umgang mit Fransenflüglern- Schritt für Schritt

Die Verwendung von Insektiziden stellt eine todsichere Möglichkeit dar, Fransenflügler zu beseitigen. Es ist empfehlenswert, sich über die Verwendung von Insektiziden zu informieren, bevor du fortfährst! Nun kannst du diese Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Schädlingsbekämpfung von Fransenflüglern verwenden:

  1. Handelt es sich um eine Zimmerpflanze, die von Fransenflüglern befallen ist, stelle die befallene Pflanze unter Quarantäne. Überprüfe alle anderen Pflanzen, um sicher zu gehen, dass sie sich nicht ausgebreitet haben.
  2. Beseitige zu stark geschädigte Bereiche durch Rückschnitt der Pflanze.
  3. Stelle die Pflanze nach draußen oder an einen gut belüfteten Ort.
  4. Schüttele das Insektizid vor der Anwendung gut, um die Inhaltsstoffe zu aktivieren und vergiss nicht, Handschuhe anzuziehen.
  5. Sprühe das Insektizid auf die Pflanze. Achte darauf, die Pflanze von oben bis unten zu benetzen und konzentriere dich dabei auf die Bereiche, in denen sich die meisten Fransenflügler aufhalten, wie beispielsweise an der Unterseite der Blätter.
  6. Wiederhole den Vorgang regelmäßig wie in der Gebrauchsanweisung angegeben, um sie endgültig zu beseitigen.

Fransenflügler beseitigen – Hausmittel

Deine erste Anlaufstelle sollte ein Insektizid sein, das genau für diese spezifische Aufgabe ausgelegt ist. Wenn du gerade jedoch keines zur Hand hast, gibt es laut Onlinequellen ein paar Hausmittel, die auch bei der Schädlingsbekämpfung von Fransenflüglern helfen können. 

  • Verwende Niemöl zur punktuellen Behandlung von stark befallenen Pflanzen oder eine Sprühflasche zur Abdeckung eines größeren Bereichs. Achte darauf, die ganze Pflanze samt Stängel einzusprühen.
  • Vernichte sie mit Wasser! Das tust du am besten draußen - nimm einen Schlauch und erzeuge mithilfe deines Daumens einen direkten Wasserstrahl. Besprühe nun deine Pflanzen. Achte darauf, dass du dich auf die Blattfugen, Knospen und Unterseiten der Blätter konzentrierst. Wiederhole dies täglich rund zwei Wochen lang oder bis du keine Fransenflügler mehr entdeckst.
  • Um Setzlinge zu schützen, kannst du vorsichtig Aluminiumfolie über sie legen. Dies funktioniert nur in den Anfangsstadien des Wachstums.
  • Wenn Fransenflügler deine Garten- oder Gewächshauspflanzen befallen haben, kannst du nützliche Insekten wie Marienkäfer oder Raubwanzen einsetzen. Diese sind im Handel erhältlich, um Fransenflügler auf Blumen oder Blättern loszuwerden. Diese Insekten ernähren sich von Fransenflüglern aller Wachstumsstadien und können eine gute Möglichkeit sein, um sie zu bekämpfen.

Wir hoffen, dass unsere Anleitung zum Thema Was tun gegen Fransenflügler hilfreich war und du nun mit etwas zusätzlichem Wissen ausgestattet bist, um sie effektiv zu beseitigen oder zu bekämpfen. 

 

Wenn du weitere Informationen zu ähnlichen Themen erhalten möchtest, dann schaue dir unsere vielen Artikel zu anderen Schädlingen an, beispielsweise Termiten bekämpfen und Was tun bei Maden. Du kannst dich auch bei uns anmelden, um exklusive Angebote und Rabatte zu erhalten. Wir freuen uns auf dich!

FTC
Loading...

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

1 Kommentar

  • blondie 1010
    Hallo liebes Team Clean, vielen Dank für den interessanten Beitrag. Hätte mich gefreut, wenn Sie eine Abbildung des Fransenflügler eingebracht hätten. Liebe Grüße elli1010
    0