DIY

Wie Sie zu Hause umweltfreundlicher werden – und zwar ganz einfach

Der Umwelt und sich selbst etwas Gutes tun – ohne großen Aufwand. Eine Tipp-Sammlung.

Wenn man sich zu Hause Tag für Tag umwelt- und energiefreundlich verhält, ist das nicht nur vorbildlich. Es hat auch noch einen wunderbaren Nebeneffekt: Man kann in vielen Fällen Geld damit sparen. Sehen Sie selbst:

true

Ganz schön Strom sparen

  • Schalte elektrische Geräte aus, wenn sie nicht benutzt, sei es die Lampe, das Radio, der Fernseher oder der Computer.
  • Nutze ausschließlich energiesparende Leuchtstofflampen.
  • Setze lieber wiederaufladbare als Einweg-Batterien für Geräte ein, die du häufig verwendest.
  • Trockne dein Geschirr in der Spülmaschine nicht mit dem energievergeudenden Trocknungsmodus, sondern lasse es bei geöffneter Klappe an der Luft trocknen.
  • Nutze einen energieeffizienten Kühlschrank

Eine Menge Heizenergie sparen

  • Drehe die Heizung im Winter ein paar Grad runter und ziehe dafür etwas Wärmeres an oder kuschele dich in eine warme Decke.
  • Lasse Türen und Fenster im Winter, während die Heizung aufgedreht ist, nie lange offenstehen.
stoffbeutel

Umweltfreundlich einkaufen

  • Kaufe lieber regionale Produkte, die keine langen und teuren Transportwege zurücklegen müssen.
  • Verzichte auf Plastiktüten und verwenden stattdessen Stofftaschen oder Einkaufskörbe.
  • Kaufe Obst und Gemüse nicht in Plastik verpackt, sondern lieber lose.
  • Kaufe Mehrwegflaschen statt Einwegflaschen.

Und wenn du ein Interesse daran hast, dich auch noch für die Allgemeinheit zu engagieren: Beteilige dich an Aktionen, bei denen man mit anderen Menschen Müll einsammelt. Das ist nämlich nicht nur eine gesellige Angelegenheit. Man hilft auch dabei, Plastikmüll daran zu hindern, dass er in Flüsse, Seen oder ins Meer gelangt. So landet er auch nicht in den Mägen von Fischen, Vögeln und Walen. 

Willkommen Zurück

Frag Team Clean freut sich, dich wiederzusehen. Es gibt viel Neues zu entdecken.

Noch keinen Account? Jetzt registrieren