DIY

Knoblauch oder Ingwer anbauen: So ziehst du Pflanzen aus Küchenresten

14 Likes
3 Comments

Du möchtest gerne Küchenabfälle reduzieren? Wir haben super Recycling-Tipps für Lebensmittel, die fast von allein nachwachsen. So kannst du Pflanzen wie Ingwer ganz einfach selbst anbauen – auch ohne eigenen Garten!

Ingwer und Co. anbauen: Auch in der Wohnung kein Problem

Klar, deinen eigenen Gemüsegarten anzulegen, ist schon etwas Tolles. Aber auch in dem Fall, dass du dafür keinen Platz oder keine Zeit hast, musst du nicht alle Lebensmittel im Supermarkt kaufen. Nutze stattdessen einfach Küchenabfälle, denn du kannst aus ihnen Gemüse wie Ingwer, Zwiebeln oder Knoblauch problemlos selbst anbauen.

Ingwer einfach selbst anbauen

Ingwer ist gesund und macht sich auch prima als Zierpflanze! Möchtest du deine eigene Ingwerpflanze ziehen, brauchst du dafür nur ein Stück Ingwerwurzel. In einigen wenigen Arbeitsschritten kannst du daraus Ingwer anbauen.

  • Einpflanzen
    Pflanze das Stück in einen großen und breiten mit Erde gefüllten Topf und bedecke es leicht mit Erde.
  • Positionieren
    Stelle den Topf an einen hellen und warmen Ort, der nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.
  • Wässern
    Halte die Erde immer feucht, aber nicht nass. Hierfür kannst du eine Sprühflasche verwenden.
  • Umtopfen
    Wenn sich die ersten Triebe zeigen, topfst du die Pflanze um und stellst sie in die Sonne. Den Übergang von hellem Standort zu direkter Sonneneinstrahlung solltest du allerdings vorsichtig gestalten. Gewöhne den Ingwer langsam an die Sonne.
  • Ernten
    Mit der Zeit wächst eine schöne Ingwerpflanze. Den richtigen Erntezeitpunkt für die Wurzel erkennst du daran, dass sich die Blätter gelb färben.

Zu Hause Knoblauch anbauen

Du kannst allerdings nicht nur Ingwer selbst anbauen. Auch Knoblauch wächst und gedeiht in den eigenen vier Wänden hervorragend. Ziehe aus einer Knoblauchzehe ganz einfach eine neue Knolle. Es ist dabei egal, ob die Zehe frisch ist oder schon keimt. Pflanze sie mit dem spitzen Ende nach oben etwa zwei bis drei Zentimeter tief in einen Topf mit Erde. Stell diesen dann an einen sonnigen Platz. Wenn du die Erde feucht hältst, wird der Knoblauch bald sprießen. Schneide die Pflanze ein wenig zurück, um die Bildung der Knolle anzuregen. Wenn du Knoblauch selbst anbaust, hast du in Zukunft immer genug vorrätig.

Zwiebeln in den eigenen vier Wänden ziehen

Auch Zwiebeln lassen sich selbst anbauen. Dafür schneidest du einfach ein Stück von einem Zentimeter am Wurzelende ab und setzt es in einen Blumentopf mit Erde. Dort hältst du es bedeckt und immer feucht. So wächst bald eine Zwiebelpflanze.

Basilikum anbauen: So einfach geht’s

Noch ein Beispiel gefällig? Würdest du gerne Basilikum anbauen? Auch das geht ganz einfach! Du stellst dafür einen ungefähr zehn Zentimeter langen Stängel mit Blättern in ein Wasserglas. Nun braucht er nur noch ein sonniges Plätzchen und regelmäßig sauberes Wasser. Sobald sich Wurzeln bilden, setzt du das neue Pflänzchen in einen Topf mit Erde. Wenn du die Erde immer feucht hältst, hast du bald eine volle Basilikumpflanze. Auf einem freien Fensterbrett kannst du so viel Basilikum selbst anbauen, wie du essen kannst.

So wird deine Wohnung zur Vorratskammer

Egal, ob du Ingwer anbauen möchtest oder andere Pflanzen: Die eigenen vier Wände reichen dafür oft aus. Hier haben wir wertvolle Tipps für dich, wenn du auch Obst und Gemüse auf deinem Balkon anpflanzen möchtest.

Hat dieser Artikel gefallen?

14

3 Kommentar

  • Tanzmaus
    Zwiebel und Knoblauch habe ich immer zwischen meinen anderen Kräutern oder Gemüsen auf dem Balkon eingepflanzt gegen Schädlinge und das grün der Pflanzen schmeckt wunderbar in Quark oder Salaten.
    0
  • hadl
    super, probiere ich morgen aus...
    0
  • teufelchen
    Ich werde das mal probieren. ;-)))
    1