DIY

Zelt imprägnieren

0 Likes
0 Comments
Zelt imprägnieren
Loading...

Ob in der Gruppe, als Familie oder zu Zweit – im Freien zu zelten ist eine tolle Freizeitaktivität und verspricht Spaß, Abenteuer und Lernmöglichkeiten über die Natur. Zumindest so lange, bis du um 3 Uhr nachts aus dem Schlaf gerissen wirst, weil dein Zelt undicht ist und es hineinregnet. Die Frage „Muss ich mein Zelt imprägnieren?“ wurde somit vermutlich schon beantwortet.

 

Das Zelt zu imprägnieren sollte auf deiner Vorbereitungsliste ganz oben stehen. Achte dabei sowohl auf das Zelt an sich als auch auf die äußere Zeltplane. Das gilt für neue Zelte, aber auch für altgediente Begleiter. Sehen wir uns an, wie du ein Zelt richtig imprägnierst. Wir besprechen in diesem Artikel drei wichtige Schritte, mit denen dein Zelt wieder schön wasserdicht wird. So bist du auf jede Wetterlage vorbereitet!

 

Stell dein Zelt zu Hause im Garten auf, um es auf etwaige Schäden zu untersuchen und zu imprägnieren. Nach dem Imprägnieren kannst du deine gute Arbeit gleich mit einem Gartenschlauch überprüfen. Wiederhole die Schritte zur Imprägnierung bei Bedarf.

 

Kommen wir nun also zu den drei Schritten, mit denen du dein Zelt imprägnieren und auf den nächsten Campingausflug vorbereiten kannst.

Schritt 1 – die Nähte

Hierfür benötigst du einen passenden Nahtversiegler für Zelte, der für das Material deines Zeltes geeignet ist. Lass dich am besten beim örtlichen Campingladen beraten, welches Produkt zu empfehlen ist.

 

Wenn das Zelt einmal steht, solltest du als ersten Schritt die Nähte prüfen. Entdeckst du an den Nähten leichte Ablagerungen, wischst du sie am besten mit einem feuchten Tuch ab. Es handelt sich dabei höchstwahrscheinlich um eine alte Lage Dichtmittel. Folge der Anleitung auf deinem Nahtversiegler, um alle Nähte abzudichten. Achte dabei besonders darauf, den Zeltboden zu imprägnieren. Lass das Zelt 24 Stunden lang trocknen. Diesen Schritt kannst du auch mit einem neu gekauften Zelt durchführen. So wirkst du etwaigen Herstellungsfehlern bei den Nähten sofort entgegen. Sicher ist sicher!

Schritt 2 – die Urethanbeschichtung

Du möchtest wissen, wie du ein Zelt mit einem Spray imprägnieren kannst? Besorge dir ein gutes Urethan-Spray – frage am besten in deinem örtlichen Campingladen nach, welches Produkt für dein Zeltmaterial geeignet ist.

 

Sprühe eine leichte, gleichmäßige Schicht auf das gesamte Zelt. Der nächste Schritt ist, die äußere Zeltplane, die über dem Zelt platziert wird, aufzuspannen. Sprühe auch diese Plane gleichmäßig ein und lass beides 24 Stunden lang trocknen.

Schritt 3 – der DWR-Schutz

Als zusätzlichen Schutz kannst du dein Zelt mit einem DWR-Spray (Durable Water Repellent) behandeln. Scheint Wasser auf deiner äußeren Zeltplane nicht schön abzuperlen ist es vermutlich an der Zeit für eine erneute DWR-Imprägnierung. Das gilt möglicherweise auch für dein Zelt. Das ist der letzte Schritt in unserer Anleitung zum Thema Zelt imprägnieren.

 

Sprühe das DWR-Spray gleichmäßig auf die gesamte Zeltplane. Überschüssiges Mittel kannst du mit einem feuchten Lappen (nur mit Wasser angefeuchtet) abwischen, damit die Plane gleichmäßig trocknet. Sowohl das Zelt als auch die Zeltplane sollten vollständig trocken sein, bevor du sie wieder einpackst. Jetzt weißt du, wie du ein Zelt imprägnieren kannst! Viel Spaß im Urlaub!

 

Hoffentlich haben dir unsere Tipps zum Thema Zelt imprägnieren gefallen. Wir haben viele weitere Artikel zu den Themen Reinigen und DIY, zum Beispiel wie du Autositze am besten reinigst, wie du deine Kindern bei jedem Wetter beschäftigen kannst und wie man eine Luftmatratze reinigt.

 

Denke daran, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um jede Menge Tipps und Angebote zu erhalten!

FTC
Loading...

Jetzt von exklusiven Mitgliedervorteilen profitieren!

Als Mitglied von Frag Team Clean gibt’s die besten Putz-Tipps und exklusive Vorteile. Melde dich jetzt kostenlos an.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar