DIY

Wie man ein Loch in der Luftmatratze flickt

0 Likes
0 Comments
unaufgeblasene Luftmatratze
Loading...

Greifst du regelmäßig auf deine Luftmatratze zurück, wenn mal ein Gast bei dir übernachtet oder du ein Wochenende in der Natur verbringst? Dann kennst du vielleicht das Gefühl, nach einer schlecht verbrachten Nacht morgens festzustellen, dass sich die Luft in deiner Matratze verflüchtigt hat und du jetzt den ganzen Tag mit Rückenschmerzen verbringen wirst. Also, wie repariert man eine Luftmatratze? Wir zeigen dir, wie du in vier einfachen Schritten das Loch finden und flicken kannst, um bald wieder wie ein Baby darauf zu schlafen.

Das benötigst du, um eine Luftmatratze zu reparieren:

  1. Herkömmliche Sprühflasche
  2. Mildes Spülmittel
  3. Große ebene Fläche
  4. Schwarzer Permanentmarker
  5. Papiertücher oder Lappen
  6. Reparatursatz mit Klebstoff

SCHRITT #1 Finde das Loch

Um ein Loch in der Luftmatratze zu reparieren, solltest du zuallererst die undichte Stelle finden.

  1. Pumpe die Luftmatratze vollständig auf, um zu sehen, an welcher Stelle das Material gerissen ist oder ein Loch hat – das kann oft winzig klein sein.
  2. Um die Problemstelle einfacher zu finden, kannst du auch ein DIY-Mittel aus einem Teil mildem Spülmittel und sechs Teilen Wasser in eine Sprühflasche füllen.
  3. Lege die Luftmatratze auf einer großen ebenen Fläche auf, sodass die Unterseite nach oben zeigt. Die Wahrscheinlichkeit eines Lochs ist hier am größten.
  4. Sprühe die gesamte Seite mit dem Spülmittelwasser ein. Dort, wo Luft aus der Matratze austritt, sollten sich kleine Bläschen bilden. Manchmal hilft es, auf die Luftmatratze zu drücken.

SCHRITT #2 Trockne den undichten Bereich ab, um die Luftmatratze zu reparieren

Hast du das Loch gefunden, dann trockne den Bereich vorsichtig und gründlich mit einem Tuch ab.

  1. Die Stelle sollte wirklich vollständig trocken sein. Nimm einen schwarzen Permanentmarker und markiere die Stelle, damit du sie nicht verlierst, während du die restliche Matratze abtrocknest.
  2. Entferne das restliche Spülmittel von den anderen Bereichen der Luftmatratze.

SCHRITT #3 Bereite die Luftmatratze auf den Flicken vor

Verwende den Flicken, den du mit deiner Luftmatratze erhalten hast, oder besorge dir ein passendes Reparaturset.

  1. Schneide den Flicken auf die eineinhalbfache Größe des Lochs zu. Achte darauf, dass der Flicken auf jeder Seite um mindestens einen Zentimeter breiter ist als das Loch. Wenn du vorgeschnittene Flicken verwendest, dann achte auch hier darauf, dass er auf jeder Seite 1-2 cm breiter ist als das Loch.
  2. Lass die Luft aus der Luftmatratze ab und lege sie flach aus – versuche, so viel Luft wie möglich herauszubekommen.
  3. Finde die markierte Stelle und trockne sie noch einmal gut ab.
  4. Trage den Klebstoff großzügig direkt auf die markierte Stelle auf der Matratze auf. Der Bereich sollte noch etwas größer als der Flicken sein. Warte 1-2 Minuten, damit der Kleber gut haftet. So klebt der Flicken noch besser.
  5. Platziere den Flicken dann auf dem Klebstoff und drücke fest auf, damit wirklich alle Ränder gut abgedichtet sind.

SCHRITT #4 Trockne die geflickte Stelle

Lass die Stelle 24 Stunden lang trocknen – deshalb ist es wichtig, dass du das Loch sofort flickst, sobald du es bemerkst.

  1. Nach 24 Stunden kannst du die Luftmatratze wieder aufblasen und wie gewohnt verwenden. Das war‘s! Jetzt kannst du wieder gut darauf schlafen!

Hoffentlich haben dir unsere Tipps zum Thema Luftmatratze flicken gefallen. Vergiss nicht, dir auch unsere anderen DIY-Tipps zum Thema Campen anzusehen, z. B. wie man ein Wohnmobil komplett reinigt, wie man ein Zelt imprägniert, und wie man Schuhe imprägniert.

 

Denke daran, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um jede Menge Tipps und Angebote zu erhalten!

FTC
Loading...

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar