DIY

Teich neu anlegen

0 Likes
0 Comments
Eine Frau füllt ihren Gartenteich mit Wasser
Loading...

Ein Teich ist nicht nur ein schönes Dekoelement, sondern lockt auch einheimische Wildtiere in deinen Garten. So kannst du deinen Kindern auf spielerische Weise etwas über Wildtiere und den Umweltschutz beibringen. Und mit unseren Tipps ist es ganz einfach, einen Teich im Garten anzulegen.

Vorbereitung

Es gibt viele verschiedene Arten von Teichen. Möchtest du eher einen dekorativen Teich oder einen Naturteich mit Fischen anlegen? Je nachdem, wofür du dich entscheidest, wird es etwas einfacher oder schwerer, den Teich anzulegen. Werfen wir zunächst einen Blick auf die Liste der Dinge, die du benötigst, wenn du einen Teich in deinem Garten anlegen möchtest:

 

  • Kreide oder Farbe: Damit kannst du die Form deines Teiches aufmalen.
  • Schaufel: Du wirst graben müssen! Wenn deine Schaufel etwas rostig aussieht, findest du bei uns auch einen Artikel darüber, wie du deine Gartengeräte richtig reinigen und lagern kannst.
  • Schubkarre: Du benötigst eine Schubkarre, um die ausgehobene Erde zu transportieren.
  • Teichfolie: Mit Teichfolie ist es ganz einfach, einen Teich anzulegen.
  • Sand: Sand dient als weicher Untergrund für die Teichfolie.
  • Steine: Du kannst Steine um deinen neu angelegten Teich legen, um die Folie zu verdecken.
  • Pflanzen: Dekoriere damit den Bereich um deinen Teich. 

Einen Teich in deinem Garten anlegen

Wenn du alles hast, was du benötigst, um einen Teich in deinem Garten anzulegen, führt dich unsere Anleitung Schritt für Schritt durch den Bau:

 

  1. Als Erstes musst du dich entscheiden, wo du deinen Teich anlegen möchtest, und die Größe festlegen. Du möchtest lieber einen kleinen Teich anlegen? Die Entscheidung liegt ganz bei dir, du kannst selbst bestimmen, wie groß dein Teich werden soll.
  2. Markiere die gewünschte Form. Das kannst du mit Kreide, Farbe oder einfach mit dem Gartenschlauch machen.
  3. Bevor du mit dem Graben anfängst, schaue dir die Bauvorschriften deines Bundeslands genau an. Wenn dein Grundstück nicht eingezäunt ist, darf dein Teich eventuell nicht zu tief sein. Und ein Zierteich muss nicht so tief sein wie ein Teich, in dem Fische leben sollen.
  4. Fang an zu graben! Achte darauf, dass die Teichwände so gerade wie möglich sind.
  5. Wenn du den Teich ausgehoben hast, ist es Zeit für die Sandschicht. Sie dient als weiche Unterlage für die Teichfolie und schützt diese, damit keine Löcher durch scharfe Steine oder Schutt entstehen.
  6. Lege die Teichfolie über die Grube. Sei vorsichtig, wenn du sie an den Boden drückst, da bei diesem Schritt leicht Löcher entstehen können.
  7. Fülle den Teich bis zur Hälfte mit Wasser und warte bis zum nächsten Tag. So kann sich die Folie richtig an den Boden anpassen.
  8. Jetzt kannst du die Folie zuschneiden. Achte darauf, genügend Überstand zu lassen (etwa zehn Zentimeter).
  9. Verdecke die Ränder des Teichs mit Steinen oder einem anderen Material. Nun kannst du alle Pflanzen, die du in den Teich und um den Teich herum setzen möchtest, einpflanzen. Jetzt weißt du, wie du einen Teich selber anlegen kannst. 

Apropos Pflanzen: Wenn du deinen Teich und Garten winterfest machen musst, kannst du die Wasserpflanzen in Wurzelsäcke stecken und sie tiefer ins Wasser setzen. So sind sie vor der Kälte geschützt. 

 

Hoffentlich hat dir unsere Anleitung zum Thema Teich anlegen weitergeholfen. Wenn du weitere nützliche Tipps für den Außenbereich benötigst, findest du mehr interessante Informationen in unseren Artikel über die Reinigung von Dachrinnen und Terrassen. Du kannst dich auch bei uns anmelden, um weitere Tipps und Tricks sowie exklusive Angebote zu erhalten. 

FTC
Loading...

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar