DIY

Satellitenschüssel anschließen: Darauf kommt es bei der Montage an

3 Likes
0 Comments

Willst du Fernsehprogramme störungsfrei über eine Satellitenschüssel empfangen, gibt es einige Punkte, die du bei der Ausrichtung und der Montage beachten solltest. Welche das sind und wie du in wenigen Schritten eine Satellitenschüssel anschließen kannst, erfährst du hier.

Wo darf man eine Satellitenschüssel anbringen?

Vor dem Anbringen von Satellitenschüsseln sind einige grundsätzliche Überlegungen sinnvoll: Was ist der ideale Montageort? Und wenn du zur Miete wohnst, stellt sich außerdem die Frage, ob eine Satellitenschüssel auf dem Balkon überhaupt erlaubt ist und ob du sie an der Hauswand anbringen darfst. Wohnst du in einer Mietwohnung oder in einem Haus, das einem anderen Eigentümer gehört, solltest du unbedingt eine Montage-Erlaubnis einholen.

Abhängig von den Gegebenheiten an deinem Wohnort kommen zur Anbringung einer Satellitenschüssel neben dem Hausdach oder der Hauswand auch das Geländer des Balkons oder ein Platz auf der Terrasse oder im Garten infrage. Wähle den Montageort so aus, dass keine Äste von Bäumen oder Sträuchern, Hauswände oder andere Objekte den Empfang beeinträchtigen.

SAT-Schüssel anbringen: Alles eine Frage der richtigen Ausrichtung

Eine grobe Richtlinie für die Ausrichtung der SAT-Schüssel lautet: Der Empfänger der Schüssel sollte nach Südosten zeigen. Denn dann weist sie in Richtung des Satelliten „Astra 19,2 Grad Ost“, der für einen störungsfreien Empfang deutscher TV-Sender wichtig ist. Am besten orientierst du dich vor dem Satellitenschüssel-Anbringen an der Ausrichtung der SAT-Anlagen in der Nachbarschaft. Oder noch besser: Du nimmst einen Kompass zu Hilfe, um die Himmelsrichtung exakt zu bestimmen.

Die SAT-Empfangsbedingungen unterscheiden sich von Grundstück zu Grundstück und von Wohnung zu Wohnung. Den idealen Montageort zum Satellitenschüssel-Befestigen gibt es daher nicht. Stimmt die Ausrichtung der SAT-Schüssel grob, kommt es vielmehr darauf an, dass du die Anlage auf einem soliden, möglichst wettergeschützten Untergrund befestigst. Idealerweise achtest du beim Anbringen außerdem darauf, dass die SAT-Anlage möglichst frei und sicher zugänglich ist. Auf ein steiles Dach oder einen wackeligen Mauervorsprung möchtest du wahrscheinlich ebenso wenig klettern wie zur späteren Wartung der Anlage.

Je nach Montageort zwar weniger bedeutend, aber dennoch für viele nicht unwichtig ist die Platzierung der SAT-Schüssel nach ästhetischen Gesichtspunkten – schließlich willst du sie auf deinem Balkon oder deiner Terrasse nicht ständig im Blick haben. Ein möglichst sicherer, aber weniger exponierter Ort ist daher eine gute Wahl, um die Satellitenschüssel zu befestigen. 

Satellitenschüssel anschließen – so geht’s Schritt für Schrittg

Nachdem du den Montageort ausgewählt und die SAT-Anlage gemäß Hersteller-Beschreibung zusammengebaut hast, geht es nun daran, die Wandhalterung bzw. die Balkon-Befestigung zu installieren.

  • Wichtig ist eine senkrechte Montage des Befestigungsrohrs, damit du es später bei der Feinjustierung leichter hast, das optimale Satellitensignal zu finden.
  • Richte die Schüssel zunächst grob nach Südosten aus und montiere sie provisorisch. Ziehe die Schrauben zur Befestigung noch nicht endgültig fest, um die Position noch korrigieren zu können.
  • Hast du das Antennenkabel (Koaxkabel) verlegt, den LNB (Low Noise Block Converter) an der Schüssel montiert und den Receiver zum Empfang des SAT-Signals im Wohnraum angeschlossen hast, geht es an die Feinjustierung.

Der LNB empfängt das Satellitensignal, wandelt es um und leitet es an den Signalempfänger weiter, also an den Receiver im Wohnraum.

Nun geht es an die horizontale und vertikale Ausrichtung der Satellitenschüssel – und zwar abhängig von ihrem genauen, geografischen Standpunkt. Die vertikale Richtung gibt der individuelle Steigungswinkel (Elevationswinkel) vor, der in Mitteleuropa zwischen 28 und 26 Grad liegt. Die horizontale Richtung wird über den sogenannten Azimutwinkel bestimmt, der zwischen 4 und 19 Grad Ost liegt.

Die Feinjustierung der montierten SAT-Schüssel erfolgt dann entweder mit dem SAT-Receiver oder dem Satfinder – am besten zu zweit, sodass auch kleinste Veränderungen in der Ausrichtung der Satellitenschüssel möglich sind und die Schüssel endgültig fixiert werden kann, sobald der Empfang gut ist.

Wenn die Satellitenschüssel montiert und angeschlossen ist, steht einem gemütlichen Fernsehabend nichts mehr im Wege. Für ein ungetrübtes Heimkino-Vergnügen lohnt es sich übrigens, deinen Fernseher regelmäßig zu reinigen. Und wenn vom letzten Netflix-Marathon noch Cola-Flecken und Popcorn-Krümel auf der Couch zu sehen sind, erfährst du hier, wie du das Sofa mit dem Dampfreiniger wieder porentief sauber bekommst. Viel Spaß beim gemütlichen Serien- oder Filme-Schauen wünscht Frag Team Clean! 

Hat dieser Artikel gefallen?

3

0 Kommentar