DIY

Wie kannst du Räucherstäbchen selbst machen?

1 Likes
0 Comments

Keine heiße Luft: Räucherstäbchen kannst du selbst machen. Das ursprünglich aus Asien stammende Räucherwerk verleiht deinem Zuhause einen angenehmen Raumduft. Außerdem soll es auch eine ausgleichende und reinigende Wirkung auf Körper und Geist haben. Ob das stimmt, können wir nicht mit Sicherheit bestätigen. Gut riechen tun die kleinen Stäbchen aber auf jeden Fall. So kannst du sie selbst herstellen:

Zuerst einmal shoppen gehen ...

Du warst schon lange nicht mehr shoppen? Dann wird es nun höchste Zeit. Eine kleine Warnung ist an dieser Stelle allerdings angebracht: Die Einkaufsliste für Räucherstäbchen fällt leider ein bisschen lang aus. Wieso also nicht die kleinen Stäbchen für wenige Euro fertig kaufen? Weil das Selbstmachen einfach Spaß macht und du die Stäbchen mit deinem Lieblingsduft ganz individuell gestalten kannst. Für dich oder auch für andere – denn die DIY-Variante eignet sich auch wunderbar als Geschenk.

Was brauchst du für selbst gemachte Räucherstäbchen?

  • 350 g Wasser
  • 2 EL Mehl
  • 1 EL Honig
  • 5 EL Harz (alternativ: Weihrauch, Myrrhe, Sandelholz)
  • ½ Räucherkohle-Tablette
  • 10 EL zerkleinerte Pflanzenteile
  • Holzstäbchen in der gewünschten Länge und Größe

„Zerkleinerte Pflanzenteile?”, fragst du dich vielleicht. Gemeint sind die Rohstoffe, die deinen Stäbchen später den gewünschten Duft verleihen sollen. Sie sollten idealerweise einen Gehalt von ätherischen Ölen aufweisen. Dazu zählen Zitrusschalen, Salbei, Lavendel, Zimt, Kardamom oder Rosenblätter. Diese kannst du entweder in einem Mixer oder Mörser zerkleinern.

So wird’s gemacht!

  1. Verrühre Mehl und kaltes Wasser.
  2. Bringe die Mixtur unter ständigem Rühren zum Kochen.
  3. Vermische Pflanzenteile, Kohle und Harz miteinander.
  4. Vermenge nun einen Teil Mehlmasse mit drei Teilen der Pflanzen-Harz-Paste.
  5. Forme aus der Mixtur ein kleines Röllchen.
  6. In dieses drückst du dann der Länge nach, ein Stäbchen und rollst das Ganze vorsichtig.
  7. Die umhüllten Stäbchen gibst du nun zum Aushärten eine Stunde lang bei 40 °C in den Ofen.
  8. Fertig!

Schon kannst du die Luft in deinem Zuhause mit deinem Lieblingsduft erfüllen. Vergiss aber bitte nicht, die Stäbchen nach dem Anzünden in eine hitzebeständige Halterung oder in Sand zu stecken, denn lichterloh ist nicht gleich froh. Viel Spaß beim Ausprobieren, dein Frag Team Clean.

P.S.: Weitere DIY-Ideen, gefällig? Bei uns wirst du immer fündig! 

couponheft

Jetzt Couponheft sichern!

Komm ins Team und spare bis zu 50 € beim Kauf von Persil, Perwoll, Somat, WC Frisch u.v.m.

Hat dieser Artikel gefallen?

1

0 Kommentar