Inspiration

Ein Puzzle kleben und aufhängen

0 Likes
0 Comments
Mutter und Kind legen ein Puzzle
Loading...

Endlich ist das Puzzle, an dem du wochenlang gearbeitet hast, fertig! Das mühevoll gelegte Puzzle jetzt zu zerstören, nur um den Tisch wieder freizumachen, wäre doch eine Schande. Also warum hängst du das Puzzle nicht an die Wand? Dazu musst du erst einmal wissen, wie man ein Puzzle zusammenklebt.

Hierfür benötigst du:

  • Das fertige Puzzle 
  • Spachtel oder ein Stück harte Pappe
  • Puzzlekleber (Conserver) 
  • Wachs- oder Backpapier 
  • Klebeband 
  • Weißen Bastelkleber (gleich welcher Marke) 
  • Cuttermesser 
  • Styroporplatte
  • Nudelholz

In 5 Schritten ein Puzzle kleben

1. Arbeitsfläche vorbereiten

  • Zum Kleben deines fertigen Puzzles brauchst du eine recht große flache Oberfläche.
  • Nimm eine Rolle Wachspapier und reiße davon zwei oder drei Stück ab, so dass die Streifen jeweils etwa 10 cm länger als die Breite des Puzzles sind.
  • Lege die einzelnen Wachspapierstreifen so hin, dass sie einander überlappen und klebe sie dann mit Klebeband an der längeren Seite zu einer großen Unterlage zusammen.
  • Ziehe das Puzzle vorsichtig auf die Wachspapierunterlage.
  • Die rund um das Puzzle überstehenden Ränder des Wachspapiers verhindern, dass Klebstoff auf die Arbeitsfläche gelangt.

2. Auf der Vorderseite mit dem Kleben beginnen

  • Gieße den Puzzlekleber auf die Oberseite des Puzzles (die Seite mit dem fertiggestellten Bild) und verteile den Kleber gleichmäßig mit einem Stück harte Pappe oder einem Kunststoffspachtel.
  • Der meistens dem Puzzlekleber beiliegende Pinsel eignet sich gut, um den Kleber zu den Rändern des Puzzles hin zu verteilen.
  • Vergewissere dich, dass du alle Puzzleteile mit Kleber eingestrichen hast.
  • Eventuell siehst du ein paar Luftblasen, aber sie verschwinden normalerweise, wenn der Kleber trocknet.
  • Achte darauf, nicht sofort zu viel Kleber mit Pinsel oder Spachtel aufzutragen, da die Puzzleteile dadurch aufweichen könnten, so dass sie aufquellen oder das Bild sich ablöst.
  • Überprüfe, dass die Puzzleränder nicht am Wachspapier kleben.
  • Lasse dein Puzzle gut trocknen, bevor du weitermachst. Es kann bis zu vier Stunden dauern, bis der Kleber die Teile verbunden und versiegelt hat und getrocknet ist. Am besten lässt du es über Nacht zum Trocknen liegen.

3. Die Rückseite des Puzzles kleben

  • Damit das Puzzle dauerhaft zusammen bleibt, solltest du auch die Rückseite kleben.
  • Nach dem Trocknen hebe das Puzzle vorsichtig vom Wachspapier ab und drehe es um, so dass die Bildseite auf dem Wachspapier liegt.
  • Gieße ein wenig Puzzlekleber entlang der kurzen Seite des Puzzles über einen Teilbereich von etwa 15 cm und arbeite dich von dort zur gegenüberliegenden Seite vor. Verteile den Puzzlekleber gleichmäßig mit dem Spachtel, so dass der Kleber das gesamte Puzzle von Kante zu Kante bedeckt.
  • Achte darauf, die Puzzleränder nicht auf das Wachspapier zu kleben. 

4. Puzzle auf Platte kleben und an die Wand hängen

  • Wenn der Kleber getrocknet ist, hebe das Puzzle hoch und löse durch Schaben mit einem Lineal oder dem Spachtel das Wachspapier von der Vorderseite ab. Lege das Puzzle richtig herum hin, so dass du das Bild sehen kannst.
  • Schneide die Styroporplatte entlang der Puzzlekanten mit dem Cuttermesser auf die gewünschte Größe. Lege die Styroporplatte zur Seite und lege das Puzzle umgekehrt, also Bildseite nach unten, auf das Wachspapier.
  • Trage den Bastelkleber in geschlängelter Raupenform mit Abständen von etwa 3 cm über die gesamte Rückseite auf.
  • Halte nun die Styroporplatte so über dem Puzzle, dass ihre Ränder genau an den Puzzlekanten ausgerichtet sind. Dann drücke die Platte behutsam auf den Kleber, wobei du die Kantenübereinstimmung im Blick behältst. Schließlich drücke beides fest zusammen und lege schwere Gegenstände wie z.B. dicke Bücher auf die Styroporplatte. Lasse das Ganze 24 Stunden trocknen.

5. Rahme das Puzzle, et voilà!

  • Entweder bringst du auf der Rückseite der Styroporplatte Haken an, um einfach so das Puzzle an die Wand zu hängen.
  • Oder die bastelst oder kaufst einen Rahmen und montierst das Puzzle mit oder ohne Glasscheibe in den Rahmen.

Hoffentlich haben dir unsere Tipps zum Thema Ein Puzzle kleben und aufhängen gefallen. Lies doch auch noch unsere anderen DIY-Artikel, z. B. , Kreative Spielideen für die ganze Familie und Ein eigenes Heimkino einrichten.

 

Denke daran, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um jede Menge Tipps und Angebote zu erhalten!

FTC
Loading...

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar