DIY

Mundschutz selbst machen mit diesen vier DIY-Ideen

0 Likes
0 Comments

Du möchtest dir einen Mundschutz selbst machen, aber Nähen gehört nicht zu deinen Stärken? Kein Problem! Wir haben vier DIY-Ideen für dich, mit denen du dir nicht nur den Nähkurs, sondern auch das Einkaufen von Materialien sparst.

Das richtige Material finden und Mundschutz selber basteln

Wenn du einen Mundschutz selber herstellen möchtest, hast du das passende Material wahrscheinlich schon zuhause. Hier sind die wichtigsten Tipps, um den richtigen Stoff auszuwählen:

  • Der Stoff sollte bei 60 Grad Celsius waschbar sein, um den Mundschutz regelmäßig zu desinfizieren.
  • Baumwolle eignet sich besonders gut, da das Material luftdurchlässig ist und dir das Atmen dadurch leichter fällt.
  • Damit der Mundschutz bestmöglichen Schutz bietet, ist die Dichte des Materials ausschlaggebend. Geschirrtücher, Baumwoll-T-Shirts, Baumwollmischgewebe oder mikrobielle Kissenbezüge sind dichtgewebt und daher gut geeignet.

Bevor du dich für einen Stoff entscheidest, halte ihn einmal gefaltet fest vor deinen Mund. Wenn du weiterhin ohne Probleme ein- und ausatmest, bietet das Material einen angenehmen Tragekomfort.

 

Bitte beachte jedoch: Keiner der nachfolgend erwähnten Mundschutz-Varianten bietet einen nachweislichen Schutz vor Viren oder Bakterien für dich. Sie sind vor allem dazu da, das Risiko einer Tröpfcheninfektion für deine Mitmenschen zu verringern.

Wie kann ich einen Mundschutz selber herstellen?

Grundsätzlich gibt es zwei Methoden, einen Mundschutz selbst zu machen: Entweder du nähst eine Maske mithilfe einer Schnittvorlage und Nähmaschine oder du bastelst einen Mundschutz durch Falten. Grundsätzlich funktionieren beide Methoden gleichermaßen gut. Wichtig ist, dass die Maske möglichst gut im Gesicht anliegt und Mund sowie Nase abdeckt. Natürlich ist auch der Komfort von Bedeutung. Je bequemer der Mundschutz anliegt, desto seltener rückst du diesen mit den Händen zurecht.

Mundschutz selber basteln ohne Nähen

Um einen Mundschutz selber zu falten, verwende ein quadratisches Stofftuch. Am besten eignet sich eine Größe von ungefähr 50 x 50 Zentimeter. Falte den Stoff zweimal in der Mitte, sodass du ein längliches Tuch vor dir liegen hast. Anschließend ziehe links und rechts jeweils einen Gummiring oder ein Haargummi auf den Stoff, ungefähr 10 Zentimeter vom Rand entfernt. Falte beide Stoffenden nach innen, sodass die Gummiringe ganz außen sind. Ziehe diese über deine Ohren, um den Mundschutz zu tragen. Wenn du weder Haargummi noch Gummiband zuhause hast, verwende einfach Schnürsenkel oder Streifen eines alten T-Shirts. Verknote diese am besten erst dann, wenn du die Maske anlegst.

 

Du kannst dir die Anleitung hier runterladen und ausdrucken.

Mundschutz selber machen, Anleitung zum selber basteln von deinem Mundschutz

Mundschutz anfertigen: Noch mehr DIY-Ideen

  • Alte T-Shirts nutzen
    Mit dieser Methode kannst du besonders schnell einen Mundschutz selber bauen! Einfach einen Ärmel eines alten T-Shirts abschneiden und wie einen Schlauchschal über deinen Kopf ziehen. Wenn der Stoff sehr dünn ist, nimm ihn am besten doppelt.
  • Einzelne Socken verwerten
    Auch eine alleinstehende Socke eignet sich als Mundschutz und erhält so einen neuen Verwendungszweck. Schneide dafür das untere Ende der Socke ab. Achte darauf, dass der übrigbleibende Stoff ausreicht, um ihn über dein Gesicht zu legen und an den Ohren zu fixieren. Schneide die Socke anschließend auf beiden Seiten etwa zwei Zentimeter ein. Dadurch entstehen zwei Schlaufen, mit denen du die Maske an den Ohren befestigst. Lege zum Schluss ein Stück Küchentuch in die Socke, für zusätzlichen Schutz und Hygiene.
  • Küchenutensilien nutzen
    Lege zwei Blatt Küchenrolle und ein Taschentuch übereinander und schneide alle Schichten auf die gleiche Größe zurecht. Anschließend trennst du die Lagen in der Mitte mit einer Schere durch, sodass die Form rechteckig wird. Dann klebst du die einzelnen Schichten links und rechts mit Malerkrepp oder einem anderen Klebestreifen ab. Mit einem Büro-Locher stanzt du auf beiden Seiten jeweils zwei Löcher. Durch diese fädelst du je ein Gummiband, das zur Fixierung an den Ohren dient.

    Damit die Maske noch besser passt, ist auch ein Nasenbügel schnell selbst gebastelt: Einfach ein Stück Draht an den oberen Rand der Maske kleben. Fertig!

Wir wünschen dir gutes Gelingen dabei, deinen Mundschutz selber zu machen! Du bist dadurch in Stimmung gekommen, noch mehr Hygiene und Sauberkeit in deiner Wohnung zu verbreiten? Lies hier weiter, wie du deine Wäsche hygienisch sauber bekommst und deine Wohnung nicht nur sauber, sondern hygienisch rein putzt!

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar