DIY

Moos im Garten und in der Wohnung pflanzen

0 Likes
0 Comments
Moos pflanzen
Loading...

Moos findet in der Gartenbepflanzung kaum Beachtung und doch kann diese samtige, weiche Pflanze kahle Flächen mit einem üppigen Grün überziehen. Durch die haarähnliche Struktur kann Moos schöne Akzente in Steingärten setzen – und zwar drinnen und draußen. Diese zähe Pflanze kann sich selbst an unwirtliche Bedingungen anpassen und gedeiht auch unter rauen Bedingungen, wie z. B. im kalten Winter. Doch wie züchtet man Moos?

Warum Moos?

Es gibt viele gute Gründe, einen Moosgarten anzulegen. Zum einen ist Moos immergrün und sieht somit das ganze Jahr über schön aus. Zum anderen muss Moos nicht gestutzt werden, da es nur bis zu einer gewissen Höhe wächst. Außerdem eignet sich diese Pflanze bestens für dunklere Bereiche im Garten und schummrige Ecken in deiner Wohnung, da sie gut im Schatten wächst. Es ist superleicht, Moos zu pflanzen und pflegen – es gelingt immer.

Moos im Haus pflanzen

Moos im Haus zu pflanzen macht der ganzen Familie Spaß, weil Eltern und Kinder durch Zusammenarbeit etwas Schönes zum Wachsen bringen.

 

Ihr braucht dazu:

  • Glasbehälter mit Deckel (großes Glas)
  • Kieselsteine
  • Blumenerde
  • Sprühflasche mit Wasser
  • Moospolster zur Anzucht

Reinige zunächst das Glas bzw. den Glasbehälter. Befülle den Behälter ca. 2,5 cm hoch mit Kieselsteinen. Gib ca. 5 cm Blumenerde darauf und besprühe sie mit etwas Wasser.

 

Die Grundlage ist nun geschaffen und du kannst ein paar Stöckchen und Steine für einen authentischen Garten-Look hinzufügen. Lege anschließend das Moospolster darauf und drücke es fest auf die Erde. Besprühe es mit sauberem Wasser aus der Sprühflasche. Verschließe den Behälter mit dem Deckel und stelle ihn vor direktem Sonnenlicht geschützt auf.

 

Du kannst auch aus einem nahe gelegenen Wald etwas Moos sammeln und in deinen Zimmergarten einpflanzen.

 

Damit dein Moos drinnen gut wächst, musst du nicht viel beachten. Am wichtigsten ist, dass kein direktes Sonnenlicht darauf fällt, und dass es regelmäßig, mehrmals wöchentlich, besprüht wird.

Moos im Garten pflanzen

Fast alle Bodenarten eignen sich zum Anbau von Moos, außer Sand. Du kannst zur Verschönerung deines Gartens Moos auf Steinen und den meisten anderen Untergründen pflanzen.

 

Zur Vorbereitung des Untergrundes solltest du zunächst alle losen Teile oder Gras entfernen.

 

Dann brauchst du nur noch Moos aus der Umgebung. Wenn du in deiner näheren Umgebung Moos sammeln möchtest, halte Ausschau nach ähnlichen Untergrund- und Bodenbedingungen wie in deinem Garten – das erleichtert das Umpflanzen.

 

Befeuchte die Erde in dem Bereich, in dem das Moos wachsen soll. Der Boden sollte feucht, aber nicht nass sein. Drücke anschließend das Moos fest auf die Erde. Du kannst die Pflanze auch mit Stecknadeln fixieren, was hilfreich ist, wenn du in einer windigen Gegend wohnst.

 

Nach dem Einpflanzen sollte das Moos täglich gewässert werden – verwende dazu eine Sprühflasche oder einen Gartenschlauch mit Sprühdüse. Nach ein paar Wochen sollte sich die Pflanze akklimatisiert haben und schon bald kannst du beobachten, dass sie sich ausbreitet.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar