DIY

Backe, backe, Lebkuchenhaus: So geht’s!

0 Likes
0 Comments

„Knusper, knusper, Knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen?“, hieß es bei Hänsel und Gretel bereits. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie du dir selbst ein märchenhaftes Lebkuchenhaus basteln kannst.

Zauberhafte Zutaten

Für ein großes Lebkuchenhaus benötigst du:

Für den Teig

  • 800 g Mehl
  • 300 g Zucker
  • 300 g Honig
  • 2 Eier
  • 150 g Butter
  • 2 Päckchen Lebkuchengewürz
  • 2 EL Pottasche
  • 2 EL Kakaopulver

Für den Zuckerguss

  • 2 Eiweiß
  • 500 g Staubzucker

… sowie eine Auswahl an bezaubernden Süßigkeiten für die Dekoration, z. B. Schokolinsen, Schaumgummi, Lakritzschnecken, Zuckerperlen, Gummibärchen & Co.

Backe, backe Lebkuchenhaus

Erhitze nun die Butter mit Zucker und Honig in einem Topf, bis eine zähe Masse entsteht. Nun in einer Schüssel Mehl und Kakao sowie Gewürze miteinander vermischen und danach die Eier unterheben. Pottasche in ein paar Esslöffel Wasser auflösen und mit Mehlgemisch und Butterlösung in einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Diesen im Anschluss über Nacht kühl stellen.

 

Rolle den Teig danach mit einem Nudelholz flach aus und schneide vier quadratische Seitenwände sowie zwei Dachplatten zurecht. In die Seitenwände kannst du nach Lust und Laune Fenster bzw. Türen schneiden. Nur nicht zu viele, sonst wird die Wand instabil. Wer mag, kann sich vorher eine Schablone aus Papier zurechtschneiden und diese als Vorlage verwenden. Auf diese Weise wird das Häuschen dann garantiert nicht schief.

 

Im nächsten Schritt die Eiweiße mit dem Staubzucker steif schlagen, danach zu einem Zuckerguss verrühren und im Anschluss in eine Spritzbeutel füllen. Der Zuckerguss fungiert dann als Kleber bzw. Mörtel für dein kleines Pfefferkuchenhäuschen.

Lebkuchenhaus aufstellen, vier Wände stehen schon

Märchenhafte Zuckerzierde

Nun folgt der vielleicht schönste Schritt bei dieser weihnachtlichen Bastelei: Das Verzieren! Nachdem du die einzelnen Teile mit Zuckerguss verklebt und gut trocknen hast lassen, kannst du das Häuschen nun mit allerlei süßem Krimskrams verschönern: Schokolinsen-Ziegel, Schaumgummi-Schindeln oder Lakritz-Fensterbänke – deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

 

Du siehst also: Ein Lebkuchenhaus wie im Märchen von Hänsel und Gretel ist gar keine Hexerei. Wir wünschen viel märchenhaften Spaß beim Backen, Verzieren und Vernaschen, dein Frag Team Clean!

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar