DIY

Krawatte binden: Jeder kann es lernen!

0 Likes
0 Comments
Ein junger Mann richtet sich seine stilvolle graue Krawatte auf einem weißen Hemd
Loading...

Eine Krawatte richtig binden zu können ist eine sehr praktische Fertigkeit – damit bist du auf jeden Anlass vorbereitet. Jeder wäre gut bedient, zu wissen wie man jemand anderem oder sich selbst eine Krawatte bindet

 

Wir erklären dir Schritt für Schritt, wie du eine Krawatte bindest. Dafür werden wir uns mit dem gängigsten Krawattenknoten, dem „einfachen Knoten“, beschäftigen. Dieser beliebte Knoten wird auch kleiner Knoten, orientalischer Knoten, Kent-Knoten und manchmal Four-in-hand genannt. Egal welchen Namen du verwendest – es handelt sich dabei um die einfachste Methode für Anfänger, eine Krawatte zu binden.

 

Viele Eltern versuchen ihren Kindern schon im jungen Alter, oder spätestens als Teenager, beizubringen, wie man sich für besondere Anlässe kleidet und diesen einfachen Krawattenknoten bindet. Keine Sorge – das geht ganz einfach! Der einfache Knoten ist ein kleiner, asymmetrischer Knoten, der dich ausgesprochen elegant aussehen lässt.

Der einfache Knoten: Lerne in wenigen Schritten, wie man eine Krawatte bindet:

Lerne zuerst, dir selbst eine Krawatte zu binden, und probiere es erst dann an jemand anderem aus. Stell dich so vor einen Spiegel, dass du dich selbst von der Hüfte an aufwärts siehst. Übung macht den Meister. Mach dir also keine Sorgen, wenn dir der Knoten nicht gleich beim ersten Mal gelingt. Nimm dir eine ältere Krawatte, die du als „Übungskrawatte“ einsetzen kannst – je nachdem, wie fleißig du übst, könnte sie sich etwas abnutzen. Probieren wir es aus!

  1. Lege die Krawatte so um den Hals, dass die Naht nach Innen zeigt und das breite Ende links liegt und etwa fünf bis sieben Zentimeter tiefer hängt als die gewünschte Länge.
  2. Lege das breite Ende waagerecht vorne über das schmale Ende und führe es dann hinter dem schmalen Ende waagerecht wieder zurück.
  3. Lege das breite Ende wieder von links nach rechts über den Knoten.
  4. Und führe es dann hinten wieder waagerecht von rechts nach links zurück.
  5. Jetzt wird das breite Ende WIEDER vorne über den Knoten gelegt – von links nach rechts. Stecke einen Finger unter diese dritte waagerechte Schlaufe.
  6. Führe die Spitze des breiten Endes nach hinten unter die Schlaufe um deinen Kragen nach oben, über den Knoten nach vorne und dann von oben durch diese dritte waagerechte Schlaufe nach unten.
  7. Ziehe das breite Ende durch die horizontale Schlaufe, bis der Knoten fest sitzt.
  8. Ziehe die Krawatte zurecht, indem du den Knoten in einer Hand hältst und vorsichtig mit der anderen am schmalen Ende ziehst.

Herzlichen Glückwunsch! Jetzt heißt es fleißig üben – am besten wartest du dafür nicht erst auf einen wichtigen Anlass. So kannst du dann gut vorbereitet im Handumdrehen einen perfekten Krawattenknoten binden.

 

Hoffentlich haben dir unsere Tipps zum Thema Krawatte binden gefallen. Vergiss nicht, dir auch unsere anderen DIY- und Reinigungstipps anzusehen, z. B. wie du DIY-Geschenke für Männer machst, was die am besten (und schlechtesten) wärmenden Textilien sind und wie du einen Hut am besten wäschst.

 

Denke daran, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um jede Menge Tipps und Angebote zu erhalten!

FTC
Loading...

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Ideen für die Aufbewahrung von Make-up

Jetzt zu den Details: Baue dir einen Halter für deine Make-up-Pinsel, Aufbewahrungsmöglichkeiten für dein Make-up und einen Organizer für deine Lidschatten- und Rouge-Paletten! Wir haben da ein paar Ideen für dich.

  1. Einen Halter für deine Make-up-Pinsel kannst du ganz einfach aus sauberen Kerzengläsern selber herstellen. Fülle etwas Badesalz in das Glas, damit deine Pinsel nicht verrutschen. Voilà!
  2. Eine Aufbewahrung für dein Make-up kannst du einfach aus einem alten, kleinen Bilderrahmen herstellen, bei dem das Glas noch heil ist ... oder nimm einen schönen Vintage-Teller und einen Becher für deine Foundations und Augencremes.
  3. Um deine Lidschatten- und Puder-Make-up-Paletten zu organisieren, kannst du ein Ablagesystem für das Büro verwenden und selber gestalten, und das Tolle daran ist, dass du sie in jeder beliebigen Farbe anmalen kannst.
  4. Als praktische Aufbewahrung für dein Make-up kannst du auch einen Schuhkarton in einen selbstgemachten Organizer verwandeln.
  5. Wickel ihn einfach in Folie oder hübsches Geschenkpapier ein. Du magst Vintage? Dann bastle dir eine Aufbewahrungsbox für deine Kosmetika aus Holz. Was hältst du von einer Aufbewahrungslösung für deine Kosmetika für die Wand aus einem Tür-Schuhregal? Sei einfach kreativ, entscheide dich für ein Motto oder Farbschema und los geht‘s!

Keine halben Sachen!

Wenn du alle deine Schminkutensilien an einem Ort aufbewahren möchtest, suche dir einen ordentlichen Platz, an dem du alles griffbereit hast. Du kannst einen kleinen Rollwagen aus Kunststoff oder Metall verwenden, der ursprünglich für Büromaterialien gedacht war. Solche findest du zum Beispiel im Secondhand-Laden. Oder verwandle einen kleinen Schreibtisch  in einen selbst organisierten Schminktisch. Hab Spaß, denn darum geht es, wenn du deinen Beauty-Bereich für deine magischen Helfer für Haut, Haar und Nägel selbst gestaltest!

 

Hoffentlich haben dir unsere Ideen für die Aufbewahrung deiner Kosmetika gefallen. Vergiss nicht, dir auch unsere anderen DIY- und Reinigungstipps anzusehen, z. B. wie man auch zu Hause unvergessliche Momente schafft, wie man Lavendelsäckchen näht oder wie man Geschenkpapier selber macht.

 

Denke daran, dich bei Frag Team Clean anzumelden, um jede Menge Tipps und Angebote zu erhalten!

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar