DIY

Heizung richtig entlüften

3 Likes
0 Comments
So entlüftest du eine Heizung richtig
Loading...

Eingeschlossene Luft im Heizkörper kann die Ursache dafür sein, dass die Heizung nicht richtig heizt oder klappert. Selbst wenn du kein DIY-Profi bist, kannst du deine Heizung ganz einfach entlüften – es klingt viel komplizierter als es eigentlich ist! Wir haben für dich ein paar Tipps zum richtigen Entlüften einer Heizung gesammelt, damit du es Zuhause gemütlich und warm hast.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Entlüften einer Heizung

Wenn deine Heizung im gesamten Haus funktioniert und bloß ein Heizkörper nicht heizt, dann wirst du diesen Heizkörper wahrscheinlich entlüften müssen. Er wird dann in kürzester Zeit wieder funktionstüchtig sein.

 

Du benötigst:

  • eine Schüssel
  • einen alten Lappen
  • Spülhandschuhe (optional)
 
Arbeitsschritte:
  1. Schalte die Heizung aus. Dies ist der wichtigste Schritt, bevor du irgendwelche Heizkörperventile öffnest. Wenn du das Ventil öffnest, bevor die Heizung ausgeschaltet ist, könntest du das Problem noch verschlimmern. Wenn mehr Wasser in deine Heizung gelangt, während das Ventil geöffnet ist, kann es sein, dass sich letztendlich mehr anstatt weniger Luft im Inneren befindet.
  2. Auch wenn nur ein Heizkörper dieses Problem aufweist, so könntest du direkt alle angehen, wenn du schon dabei bist. Wenn dein Haus mehrere Etagen hat, dann beginne auf der untersten Etage und arbeite dich durch das Haus nach oben.
  3. Halte eine Schüssel zum Entlüften direkt unter das Heizkörperventil. Wickle, wenn möglich, einen alten Lappen um das Ventil, während du die Schraube löst. Dies kann etwas riskant sein, falls das Wasser heiß ist. Daher kannst du zum Schutz Gummihandschuhe tragen.
  4. Öffne das Ventil. Wenn das Wasser ununterbrochen austritt und kein Zischen zu hören ist, schließe das Ventil und gehe zum nächsten Heizkörper. Das eventuell zu vernehmende Zischen ist die entweichende Luft.
  5. Lasse das Ventil solange geöffnet, bis das Wasser ununterbrochen und gleichmäßig herausströmt. Leere die Schüssel nach jeder Heizung. Wenn der Wasserfluss gleichmäßig ist, kannst du zur nächsten Heizung gehen.

Warum befindet sich Luft in meiner Heizung?

Du fragst dich bestimmt, wie um alles in der Welt Luft in ein Rohrleitungssystem gelangen kann, obwohl keine undichten Stellen erkennbar sind. In vielen Fällen handelt es sich bei der Luft um Gase, die durch chemische Reaktionen in den Rohren entstehen. Dabei spielt das Material, aus dem die Rohre hergestellt sind, eine wichtige Rolle.

 

Außerdem ist auch das Alter deines Boilers von Bedeutung. Wenn du dir darüber Sorgen machst, dann sprich am besten mit einem Installateur – er sollte in der Lage sein, dir zu helfen und dich zu beruhigen.

 

Bist du gespannt auf weitere Tipps und Tricks für den Haushalt? Dann melde dich bei Frag Team Clean an.

Hat dieser Artikel gefallen?

3

0 Kommentar