DIY

Einfach und schnell Kürbisse schnitzen

0 Likes
0 Comments
Loading...

Zu Halloween darf der Jack O’Lantern nicht fehlen, eine Kürbislaterne mit Fratzengesicht! Noch bevor die Kinder sich verkleiden und mit ihrem Spruch „Süßes oder Saures!“ losziehen, werden für Halloween Kürbisse ausgehöhlt und geschnitzt, was Klein und Groß gemeinsam Spaß macht. Möchtest du den coolsten, gruseligsten Jack O’Lantern weit und breit schnitzen? Dann halte dich an unsere Tipps.

Anleitung zum Kürbisschnitzen

Die Herstellung der Kürbislaterne mag dir anfangs sehr schwierig erscheinen, aber wenn du unsere einfachen Tipps befolgst, macht dir das Kürbisgesichter schnitzen zu Halloween bestimmt so viel Spaß, dass du es noch öfter machen wirst! Und so funktioniert's:

  • Besorge dir einen frischen, unversehrten Kürbis mit einem kräftigen Stielansatz und einer möglichst flachen Unterseite (damit er beim Schnitzen nicht wegrollt). Die Form des Kürbis ist nicht so wichtig, weil ein etwas schiefer Jack O’Lantern umso seltsamer und damit gruseliger aussehen dürfte! Wenn möglich schnitzt du den Kürbis erst am Tag vor Halloween, weil er frisch am besten aussieht.
  • Schneide zunächst ein Loch in die Unterseite des Kürbis (nicht in die Oberseite). So verhinderst du, dass die Seiten nachgeben. Deine Kürbislaterne soll zwar furchterregend wirken, aber nicht völlig daneben!
  • Nun kannst du mit einem Eisportionierer oder Metalllöffel den Inhalt des Kürbis aushöhlen. Dabei solltest du deine Kleidung schützen, weil es etwas schmierig werden kann!
  • Wenn dein geschnitzter Kürbis perfekt werden soll, zeichnest du das Motiv am besten vorher auf ein Blatt Papier und klebst es nun mit Klebeband auf die Vorderseite. Um die vorgezeichneten Formen für Augen, Nase und Mund auf den Kürbis zu übertragen, stich mit einer Gabel an den Linien entlang durch das Papier in den Kürbis. Zum Kürbisschnitzen verwendest du am besten ein kurzes, scharfes Sägemesser, oder du besorgst dir beim Kauf des Kürbis im Supermarkt direkt auch ein spezielles Kürbis-Schnitzset.
  • Um das Gesicht zu schnitzen, schneide die Formen von Augen, Mund und Nase zuerst grob aus dem Kürbis heraus und bringe erst danach die Konturen in Reinform. Manche sagen, dass der Kürbis länger frisch bleibt, wenn man die geschnitzten Kanten mit Vaseline einreibt. Mehr Tipps zum Thema Verlängerung der Haltbarkeit von Lebensmitteln erhältst du hier.
  • Schließlich erhält unsere geschnitzte Kürbislaterne noch einen „Schornstein“ für den Luftabzug. Dazu machst du oben am Kürbis ein kleines Loch. Dann kannst du ein Teelicht in die Mitte stellen und es wird schön flackern. Wenn dir eine ungefährliche Lösung lieber ist, beleuchte deine Kürbislaterne mit einer kleinen batteriebetriebenen Lampe. Falls du doch lieber ein Teelicht nimmst, kannst du die Innenseite des Kürbis noch mit etwas Zimt bestreuen. So entsteht ein angenehmer Kürbiskuchenduft!

Wir hoffen, dass dir das Kürbisschnitzen Spaß gemacht hat und du ein schönes (gruseliges) Halloween erlebst. Übrigens haben wir auch noch ein paar tolle Ideen für selbstgemachte Halloween-Kostüme, falls du noch nicht weißt, als was du gehen willst! Du kannst dich auch bei Frag Team Clean anmelden, um interessante Artikel und spezielle Angebote per E-Mail zu erhalten.

 

Quellen:
https://www.goodhousekeeping.com/holidays/halloween-ideas/a22196/pumpkin-carving-tips/

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar