DIY

Pfui Spinne! Halloween Deko selber machen

0 Likes
0 Comments

Die gruseligste Zeit des Jahres steht bevor. Ende Oktober heißt es wieder „Trick or treat“, bzw. „Süßes oder Saures“. Du willst dich noch in die richtige Stimmung bringen? Mit unseren Kreativ-Tipps kannst du gruselige Halloween-Deko selber basteln und dein Zuhause schön schaurig gestalten. Und so geht‘s!

Warum feiern wir Halloween?

Der Brauch kommt ursprünglich aus den USA, wo „All Hallow‘s Eve“ gefeiert wird. Dieses Fest entspricht dem europäischen Allerheiligen: Man gedenkt der Verstorbenen und würdigt sie, indem der Tod „mit am Tisch“ sitzt. Dazu wird das Zuhause mit gruseligen Symbolen dekoriert – z. B. Totenköpfen, Fledermäusen und Spinnweben. Auch der grinsende Kürbis ist ein Klassiker, der wahrscheinlich daher rührt, dass die schmackhaften, farbenfrohen Früchte im Herbst reif sind.

Halloween-Deko einfach selber machen

Ob du Halloween feierst oder nicht – vielleicht hast du in jedem Fall Lust, deine eigenen vier Wände in Stimmung zu versetzen. Wer Kinder hat, kommt sowieso nicht drum herum, Halloween-Deko selbst zu machen: Denn nicht nur das Schmücken, sondern auch das gemeinsame Basteln macht Spaß und fördert die Kreativität. Die wichtigste Grundregel: Es soll Spaß machen, nicht Kopfzerbrechen! Wir haben Bastel-Ideen gesammelt, die kein stundenlanges Tüfteln erfordern, sondern mit denen ihr coole Halloween-Deko einfach selbst machen könnt.

Gruselige Halloween-Deko für den Garten

Willst du deine Besucher schon auf dem Weg zum Haus ein bisschen erschrecken? Gerade, wenn es dämmert, wirken diese Outdoor-Deko Tipps ganz schön gruselig.

Tanzende Gespenster

Einfach gebastelt – super wirkungsvoll. Du brauchst dazu:

  • 4 – 6 Styropor-Kugeln mit etwa 25 cm Durchmesser (alternativ funktionieren auch Luftballons, aufgeblasen auf dieselbe Größe)
  • 4 – 6 Pflanzenstäbe, z. B. Rankhilfen, Holzstecken o. ä.
  • Dünne, weiße Laken (keine Spannbettlaken) oder Tischtücher

Stecke nun ans Ende jedes Pflanzenstabs eine Styroporkugel oder befestige einen aufgeblasenen Luftballon. Nun ordnest du die Stecken im Kreis in deinem Vorgarten an und wirfst die weißen Tücher darüber. Diese verknotest du an den Ecken miteinander, sodass es aussieht, als würden die kleinen Gespenster einander an den Händen halten. Tipp: Diese Deko wirkt besonders toll, wenn der Wind weht!

Halloween Deko-Ideen zum Selbermachen für den Tisch

Ob Drinks unter Nachbarn oder Kürbiskuchen mit der Familie – der gedeckte Tisch muss unbedingt in Halloween-Stimmung versetzt werden!

Mumienkopf-Lichter

Eine einfach selbst gebastelte Halloween-Deko für den Tisch sind Teelichter mit Mumiengesichtern. Du brauchst:

  • leere Einweckgläser in verschiedenen Größen
  • Mullbinden
  • Wackelaugen

Umwickle die Einweckgläser dünn mit Mullbinde (eine Lage genügt) und klebe anschließend zwei Wackelaugen so auf, dass sie an ein Gesicht erinnern. Tipp: Die Augen dürfen ruhig ein wenig „schräg“ stehen! Zum Abschluss kommt ein Teelicht in das Glas – das Kerzenlicht flackert sanft durch den Stoff und erzeugt eine schaurig-gemütliche Stimmung.

Halloween-Deko passt übrigens super zu allem, was die Natur im Herbst hergibt. Hier findest du Bastel-Ideen mit Laub und Kastanien für einen herbstlich gedeckten Halloween-Tisch. Für Tischdekoration auf dem nächsten Level kannst du außerdem eine Serviettenkrone falten – das macht garantiert was her und begeistert auch die großen Gäste.

Halloween-Deko für das Fenster

Deko-Ideen für das Fenster sind eine tolle Lösung, wenn du Indoor wenig Platz hast oder keine Lust, deine ganzjährige Deko auf Tischen, Kommoden etc. umzuräumen.  

Grusel-Scherenschnitte

Erziele schnelle coole Effekte mit schaurigen Scherenschnitten! Vorlagen dazu findest du online – oder du zeichnest sie natürlich selbst. Wie wäre es mit einer kopflosen Dame, einem Fledermausschwarm oder einer Spinne, die sich im Flurfenster abseilt? Du brauchst:

  • mehrere Bögen schwarzes Tonpapier (Zeichenpapier)
  • weiße Buntstifte
  • Schere
  • Kleber
  • orangefarbenes Seidenpapier

Wähle nun deine Lieblingsmotive aus. Tipp: Am besten prüfst du von außen, wie groß die Formen sein müssen, damit sie von der Straße oder vom Nachbarsfenster aus gut sichtbar sind! Zeichne nun die Formen mit dem weißen Buntstift auf das Tonpapier: z. B. eine buckelnde Katze, eine große Ratte oder einen Kürbis. Schneide die Formen sorgfältig aus. Nun schneidest du das orangefarbene Seidenpapier in der Größe deiner Fenster zu, sodass die Scheiben vollständig bedeckt sind. Zu guter Letzt klebst du die schwarzen Gruselformen auf das Papier und klebst dieses mit den Formen nach außen in deine Fenster. Sobald in den Räumen das Licht angeht, entfalten die schattigen Scherenschnitte ihre ganze Wirkung!

 

Auch bei der Grusel-Party des Herbstes gilt: Halloween-Deko selber machen versetzt uns so in Stimmung, dass wir uns doppelt auf das Fest freuen. Und zwar ganz gleich, ob du das Fest als solches feierst oder dich einfach gerne ein bisschen gruselst. In jedem Fall macht es Spaß, gemeinsam zu basteln und kreative Ideen auszuprobieren. Frag Team Clean wünscht euch viel Spaß und „Happy Halloween“! 

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar