DIY

Flur gestalten – ein Raum, viele Möglichkeiten

1 Likes
0 Comments

Der erste Eindruck zählt. Deswegen haben wir für dich die besten Tipps, wie du deinen Flur so gestalten kannst, dass er wohnlich und aufgeräumt wirkt. Deine Gäste werden beeindruckt sein!

Flur gestalten? So meisterst du diese Herausforderung

Der Flur ist die Visitenkarte der Wohnung. Den Flur gründlich zu putzen ist schon mal eine gute Idee, reicht aber nicht immer aus. Der Flur sollte wohnlich und einladend wirken, aber auch praktisch und funktionell eingerichtet sein. Idealerweise hält er außerdem als „Schmutz-Schleuse“ den Straßendreck von der Wohnung fern. Eine große Herausforderung für den meist kleinen Raum! Und neben der geringen Größe gibt es häufig weitere Faktoren, die es nicht gerade leichtmachen, den Flur optimal zu gestalten. Manchmal gibt es kaum freie Wandflächen, weil sich an jeder Seite eine Tür befindet, mal ist der Flur lang und schmal wie ein Schlauch. Und weil die meisten Flure kein Fenster haben, sind sie obendrein meist recht dunkel. Macht aber alles nichts, denn mit unseren Ideen kannst du deinen Flur so gestalten, dass er alle Anforderungen erfüllt.

Flur gestalten: Ideen für mehr Wohnlichkeit

Die meisten Flure bringen nicht gerade ideale Voraussetzungen dafür mit, wohnlich zu wirken und einen guten ersten Eindruck zu machen. Mit den folgenden Tipps lässt du einen kleinen, dunklen Flur heller und größer wirken:

  • Helle Farben: Gestalte den Flur mit einer hellen Wandfarbe, dadurch wirkt er größer und weiter. Setze mit kräftigen Farben lediglich Akzente, die den Raum nicht erdrücken. Streiche die Türen zu den abgehenden Zimmern in der gleichen Farbe wie die Wand. Das bringt optisch Ruhe in den Flur.
  • Robuster Bodenbelag: Vergiss den Boden nicht, wenn du deinen Flur gestaltest. Helle Holzdielen oder großformatige, helle Fliesen lassen den Flur freundlich wirken. Außerdem sind sie pflegeleicht und robust gegen Matsch und anderen Schmutz von draußen.
  • Spiegel: Ein großflächiger Spiegel an der Wand lässt einen Raum wesentlich größer wirken. Damit er seine volle Wirkung entfalten kann, achte darauf, dass du deinen Spiegel ohne Schlieren putzt.
  • Verschiedene Lichtquellen: Verwende am besten mehrere Lampen. Eine Deckenlampe leuchtet den Flur vollständig aus; mit einigen geschickt platzierten Steh- und Tischlampen setzt du Akzente und bringst Wohnlichkeit in den Flur. Alternativ kannst du ein Schienensystem verwenden. Durch Glas- oder Teilglastüren dringt etwas Tageslicht in den Flur.
  • Selbstmach-Ideen fürs Flurgestalten: DIY – mit Stoffresten, Stoffmalfarben und Kleber designst du Steh- und Tischlampen ganz nach deinem Geschmack.

Top-Tipps: Flur gestalten ohne Chaos

Das waren schon einige Tipps zum wohnlichen Gestalten deines Flurs – doch leider ist dieser aufgeräumte, gemütliche Zustand selten von Dauer. Wir kennen es schließlich alle: Nach wenigen Tagen ähnelt der Eingangsbereich wieder einer Rumpelkammer, einfach, weil er der ideale Ablageort für vielerlei Kleinigkeiten ist. Deswegen verraten wir dir die besten Tipps, wie du den Flur auch so gestalten kannst, dass du das Chaos dauerhaft fernhältst.

  • In maßgefertigten Einbauschränken mit Schiebetüren lassen sich Jacken, Schuhe und Handtaschen platzsparend verstauen.
  • Dein Flur bietet nicht genügend Platz für einen Schrank? Dann schau dich im Baumarkt oder Möbelhaus nach Garderoben-Systemen mit einzelnen Modulen um. Diese sind meist schmaler und lassen sich individuell kombinieren.
  • Ein kleines Sideboard oder eine Kommode bietet Stauraum für Gegenstände wie Mützen, Schals und Handschuhe. Du gewinnst damit außerdem eine Fläche für wohnliche Dekoration, etwa eine schöne Schale für Schlüssel und Handy, eine Vase mit Blumen oder eine Tischlampe.
  • Der Flur ist sehr schmal? Badezimmermöbel und Schuhschränke sind meist nicht sehr tief und lassen sich ganz leicht umfunktionieren!
  • Zum An- und Ausziehen der Schuhe ist eine kleine Bank oder Ähnliches praktisch. Wenn du die Sitzgelegenheit mit ein paar Kissen dekorierst, wirkt der Flur gleich gemütlicher. Ist der Platz sehr knapp bemessen, sind ausklappbare Sitze und Bänke eine praktische und platzsparende Alternative.
  • Selbstmach-Tipp: Verziere die Sitzfläche der Klappbank nach deinem Geschmack, indem du einen Stoff deiner Wahl um das Brett spannst und ihn mit einem Elektrotacker an der nicht sichtbaren Seite festtackerst. Etwas Schaumstoff zwischen Bank und Stoff erhöht den Sitzkomfort.

Dein größtes Problem ist die Größe des Flurs? Dann empfehlen wir dir unseren Beitrag zum Thema Stauraum schaffen. Bevor du damit beginnst, sollest du prüfen, welche Kleidung du aus deinem Kleiderschrank ausmisten kannst. So schaffst du Platz für die Dinge, die du auch wirklich brauchst!

Hat dieser Artikel gefallen?

1

0 Kommentar