DIY

Den Abfluss einer verstopften Toilette wieder freibekommen

5 Likes
0 Comments
Ein verstopftes WC freibekommen
Loading...

Wolltest du gerade die Toilette reinigen, musst aber feststellen, dass sie verstopft ist? Das kann jedem passieren. Keiner übernimmt gerne die unangenehme Aufgabe, eine Toilette von einer Verstopfung zu befreien! Aber da musst du leider die Ärmel hochkrempeln und versuchen, den Abfluss wieder frei zu bekommen! Denn um eine WC-Verstopfung zu beheben, brauchst du nicht extra jemanden kommen zu lassen und zu bezahlen. Mit unseren Tipps weißt du schnell, was zu tun ist – ob mit oder ohne Pümpel.

Die Abflussverstopfung mit dem Pümpel beheben

Stehst du zum ersten Mal vor diesem Problem und willst schnell wissen, was zu tun ist? Dann solltest du vielleicht eine Saugglocke für den Haushalt kaufen. Ein einfacher Abflussstampfer, auch Pümpel genannt, dürfte reichen. Er ist speziell für WC-Verstopfungen gedacht, und meistens funktioniert es damit.

  1. Prüfe zunächst, ob sich in der Toilettenschüssel etwas Wasser befindet. Falls dort zu wenig Wasser steht, um zumindest den Rand des Pümpels zu bedecken, kannst du entweder mit einem Behälter etwas Wasser vom Waschbecken holen oder ganz kurz die Spülung betätigen. Spülen solltest du allerdings nur, wenn du sicher bist, dass dadurch die Toilette nicht überläuft. Sicherheitshalber schau vorher, wo sich im Spülkasten der WC-Wasserstopp befindet, damit du bei Bedarf das Spülen unterbrechen kannst.
  2. Setz den Pümpel mit möglichst viel Wasser auf das Abflussloch. Er sollte den Abfluss komplett abdecken.
  3. Halte den Pümpel fest an seinem Griff und presse ihn herunter. Dann ziehe ihn wieder hoch, ohne dass sich dabei die Saugglocke vom Abfluss löst. Wiederhole den Pumpvorgang fünf bis sechs Mal und zieh beim letzten Mal den ganzen Pümpel ab. Das dürfte die Verstopfung aus dem Abfluss heraufbefördern.
  4. Jetzt kannst du die Toilettenspülung betätigen und zusehen, wie alles im Abfluss verschwindet.

Wenn das Wasser noch nicht frei abläuft, wiederhole den Vorgang. Falls es dann immer noch nicht funktioniert, versuche es mit einer der folgenden Methoden.

Die Toilette ohne Pümpel freibekommen

Eine der leichtesten Möglichkeiten, den Abfluss ohne Pümpel frei zu bekommen, ist die Verwendung von heißem Wasser.

  1. Schöpfe zuerst das im WC stehende Wasser in einen Eimer. So verhinderst du, dass das zusätzliche Wasser die Toilette zum Überlaufen bringt und das Badezimmer überschwemmt.
  2. Gieße ein wenig Spülmittel in die Toilettenschüssel und lass es 10 Minuten einwirken.
  3. Bring zwei Liter Wasser in einem Topf zum Kochen und schütte das heiße Wasser dann in die Toilettenschüssel. Das Wasser soll die Blockierung auflösen.
  4. Warte die Wirkung des heißen Wassers auf die Verstopfung ab und prüfe das Ganze nach ein paar Minuten.

Wenn die Verstopfung dadurch zwar nicht behoben, das Wasser aber langsam abgelaufen ist, kannst du diese Methode erneut versuchen.

 

Statt Spülmittel kannst du auch eine Tasse Natron (Backpulver) in die Toilettenschüssel geben, bevor du das heiße Wasser hineinschüttest. Natron eignet sich auch gut zur Reinigung einer stark verschmutzten Toilette.

Eine Rohrreinigungsspirale verwenden

Manchmal sitzt die Verstopfung etwas tiefer unten im Rohr. Bevor du dafür einen Klempner kommen lässt, versuche es selbst mit einer Rohrreinigungsspirale. Das ist ein langes, flexibles Gerät, das auch Abflussspirale genannt wird. Damit beseitigt man hartnäckigere tiefsitzende Verstopfungen.

  1. Schiebe die Spirale von der Toilettenschüssel aus so weit in das Abflussrohr hinein, bis sie auf die Blockade stößt.
  2. Drehe am Griff der Spirale und schiebe sie gleichzeitig weiter hinein. Das dürfte die Verstopfung auflösen.
  3. Manchmal gelingt es auch, die Verstopfungsursache herauszuziehen, wenn sich die Spitze der Spirale in dem Gegenstand verhakt hat. Das ist hilfreich, wenn es sich um einen festen, im Rohr feststeckenden Gegenstand handelt.

Du kannst auch eine Abflussspirale selber machen, indem du einen Drahtkleiderbügel zu einer geraden Stange biegst und das Ende zu einem Haken formst. Der Haken sollte so klein sein, dass er in das Rohr hineinpasst, um dort die Verstopfung zu beseitigen!

 

Brauchst du weitere Hilfe von uns? Melde dich jetzt an und erhalte nützliche Tipps und exklusive Angebote von uns.

Hat dieser Artikel gefallen?

5

0 Kommentar