DIY

Verwöhne dich zuhause mit einem Wellness-Erlebnis

5 Likes
0 Comments
Zu Hause eine Wellness-Oase schaffen
Loading...

Neues Jahr hin oder her, diesmal haben wir uns alle schon jetzt ein paar Streicheleinheiten für Leib und Seele verdient. Ein ganzes Wellness-Wochenende zu machen ist gerade nicht möglich, aber du kannst dich ja stattdessen mit ein paar Stunden entspannender DIY-Wellness verwöhnen. Was sollst du auch sonst unternehmen, wenn die Kinder am Freitagabend ins Bett verschwunden sind?

 

Ob du dich einen ganzen Tag lang verwöhnst oder nur mal eben eine Stunde – die entspannende Wirkung eines Algenbads oder einer Gesichtsmaske wird dir gut tun. Mit unserer Anleitung kannst du dir zu Hause deine persönliche Wellness-Oase schaffen. Okay, sie ist nicht mit dem Deluxe-Wellness-Paket eines Fünf-Sterne-Hotels zu vergleichen, aber du darfst dir im Rahmen des Möglichen ruhig mal ein wenig Luxus gönnen, stimmt‘s?

Der perfekte Wellness-Tag zu Hause

Schritt 1:

Für die richtige Atmosphäre sorgen

Entscheide erstmal, ob sich deine Wellness-Oase auf das Badezimmer beschränken soll oder ob du noch einen anderen Raum, beispielsweise das Schlafzimmer, mit einbeziehen möchtest. Dort schaffst du nun mit Aromen, Klängen und Gegenständen, die man von Wellness-Wochenenden kennt, eine angenehme Ruheoase. Da man bei gedämpfter Beleuchtung leichter entspannt, stelle Kerzen und Lampen auf; besonders gut wirkt eine Salzkristalllampe mit ihrem beruhigenden orange-rötlichen Licht.

 

Erzeuge mit einem Zerstäuber für ätherische Öle, Duftkerzen oder Räucherstäbchen einen aromatischen Duft. Möchtest du deine Ausgeglichenheit wiederherstellen? Zedern- und Sandelholz helfen dabei. Hast du vor, nach deiner Wellness-Behandlung zu schlafen? Lavendel und Wacholder schenken tiefen Schlaf.

 

Um das Wellness-Feeling abzurunden, lass im Hintergrund ruhige Musik spielen. Ideal ist natürlich Meditationsmusik. Dann stelle noch deine bequemsten Hausschuhe bereit, lege dir die flauschigsten Handtücher heraus und verbanne das Handy!

Der ultimative Wellness-Tag zu Hause – Nagelpflege
Loading...

Schritt 2:

Wellness-Behandlungen wählen

Zu einem Spa-Aufenthalt gehören immer Wohlfühl-Behandlungen in Form einer Gesichts- oder Fußmassage! Entscheide dich für eine der unten genannten Möglichkeiten oder gönne sie dir alle in deiner selbstgeschaffenen Wellness-Oase zu Hause!

 

Gesichtsbehandlung: Verwöhne dich mit einer wohltuenden dreistufigen Gesichtsbehandlung. Der erste Schritt besteht in Reinigung und Peeling deines Gesichts, um die Haut auf die Aufnahme der pflegenden Wirkstoffe der Maske vorzubereiten. Dann trage eine Gesichtsmaske auf. Es gibt Unmengen verschiedener Gesichtsmasken, von Creme- bis zur Tonerde-Maske und von Tuch- bis zu Peeling-Masken. Wähle eine Maske, die zu deinem Hauttyp und zu deinen aktuellen Hautbedürfnissen passt. Nach Abnehmen der Gesichtsmaske kläre die Haut schließlich noch mit einem Gesichtswasser.

 

Haarmaske: Nährende Tiefenpflege für dein Haar. Wie bei den Gesichtsmasken, gibt es auch für die Haare viele verschiedene Masken je nach Haartyp und Bedürfnissen. Achte bei der Auswahl der Haarmaske darauf, dass sie natürliche Inhaltsstoffe, wie Öle und Pflanzenextrakte, und keine Chemikalien und Konservierungsmittel enthält.

 

Trockenbürsten: Sorge durch ein Ganzkörper-Peeling für strahlend schöne Haut. Diese Bürstenmassage fördert die Durchblutung und verjüngt die Haut, indem sie die Kollagenproduktion anregt. Nimm eine weiche, aber feste, Körperbürste, beginne an den Füßen und massiere dich in kleinen Kreisen hinauf bis zur Brust.

 

Pediküre: Auch deine Füße verdienen Beachtung. Nimm ein Fußbad und entferne dann Hornhaut, schneide und feile die Fußnägel und schiebe Nagelhaut weg. Anschließend nacheinander Klarlack, Nagellack der gewünschten Farbe und eine zweite Schicht Nagellack auftragen. So schöne Füße freuen sich schon auf die Sandalensaison!

 

Selbstmassage: Zur Lockerung der Muskulatur und zur Entspannung. An manche Körperstellen kommst du nicht so leicht ran, aber zumindest die Arme, Beine, Hals und Schultern kannst du mit etwas Pflegeöl sanft massieren! Und wenn dein Partner zu Hause ist, kannst du ihn doch bitten, dir den Rücken zu massieren.

Schritt 3:

Alles (ein-)wirken lassen

Ein gutes Wellness-Hotel hat immer einen Ruhebereich zur Entspannung. Auch zu Hause kannst du die Behandlungen nachwirken lassen, indem du mit einem Buch oder einer Zeitschrift bei einer schönen Tasse Kräutertee noch eine Weile gemütlich sitzt oder liegst.

 

Vielleicht möchtest du dein Wellness-Erlebnis aber auch mit einem wohltuenden Bad abschließen. Zur Lockerung der Muskulatur trägt ein Bad mit Bittersalzen bei. Oder du legst dich einmal in ein Algenbad! Neben dem Effekt, dass du dich wie Arielle fühlst, sorgt ein Algenbad auch für Entgiftung, Mineralstoffversorgung der Haut und Anregung der Durchblutung.

 

Du kannst oder möchtest nicht baden? Kein Problem! Auch eine Dusche mit Körperpeeling und Ölen tut gut. Wenn du dir einen Gartenstuhl in die Duschkabine stellst und dort noch ein Weilchen im Dampf sitzt, öffnen sich die Poren.

 

Schenke dir selber eine wohlverdiente Verwöhnzeit. Und wo wir gerade dabei sind: Versuche doch mal das eine oder andere Ritual für dein Wohlbefinden in deinen Alltag aufzunehmen, damit du das ganze Jahr über positive Schwingungen erfährst. 

Hat dieser Artikel gefallen?

5

0 Kommentar