DIY

Wie du das Beste aus deinem kleinen Balkon holst

12 Likes
0 Comments

Die Tage werden immer länger und die Wärme der Sonne trägt den süßen Duft des Sommers in deine Wohnung. Es ist Zeit, deinen Balkon vorzubereiten, damit du die wärmende Frühlingssonne in deinem Zuhause genießen kannst. Aber wo fängst du am besten an? In diesem Monat zeigt dir Frag Team Clean, wir du deinen Balkon oder deine Terrasse in eine echte Wohlfühloase verwandelst.

Vielleicht hast du nicht das Glück, einen großen Garten mit Swimmingpool oder eine Dachterrasse zu haben. Das ist jedoch kein Grund, deinen Balkon zu ignorieren, anstatt auf ihm die warmen Tage und Sommerabende zu genießen. Wenn sich dein winziger Balkon momentan eher wie ein Fluch als ein Segen anfühlt, haben wir gute Nachrichten für dich. Mit ein wenig Kreativität und etwas Hilfe von Frag Team Clean verwandelst du dieses kleine, einsame Stück Beton (dessen Aussicht du vielleicht sowieso nicht magst) in einen unwiderstehlichen Ort der Entspannung.

 

Zuerst ein paar allgemeine Tipps: Achte bei der Auswahl deiner Balkonmöbel darauf, das richtige Material zu wählen, damit du von deinen Möbeln lange Zeit genießen kannst. So vermeidest du dich mit dem ewig nassen Möbelmatsch herumschlagen zu müssen. Investiere am besten in Möbel aus künstlichem Rattan, Schmiedeeisen, Teakholz oder Kunststoff, da diese Materialien allen Witterungsbedingungen standhalten.

 

Wenn es um die Einrichtung deines winzigen Balkons geht, kommt es doch auf die Größe an. Die Größe der Möbel. Ein zu großes Sofa raubt dir nur Platz und zu große Pflanzenkübel sind dir nur ständig im Weg. Ansonsten sind deiner Kreativität allerdings keine Grenzen gesetzt! Du kannst deinem Balkon mit Fliesen oder Teppich Struktur verleihen, mit Lichtern und Pflanzen für Atmosphäre sorgen oder ihn mit Kissen und Decken in eine Kuschelecke verwandeln.

 

Frag Team Clean hat die wichtigsten Tipps für dich gesammelt, damit du das Beste aus deinem Balkon herausholst:

Eine grüne Oase

Damit dein Balkon richtig gemütlich wird, brauchst du unbedingt auch ein paar Pflanzen. Selbst einige wenige Pflanzen sorgen bereits dafür, dass du dich fühlst, als wärst du inmitten der Natur. Viele Pflanzen gedeihen zwar sowohl drinnen als auch draußen, aber wir raten dir auf Nummer sicher zu gehen, wenn du die grünen Gefährten für deinen Außenbereich auswählst. Blumen wie Geranien und Begonien, robuste Pflanzen wie Bambus und auch frische Kräuter eignen sich hervorragend für die meisten Balkongärten. Für deine grüne Oase stehen dir viele Möglichkeiten zur Verfügung. Denke aber daran, welche Temperaturen auf deinem Balkon herrschen und wie viel Licht die Pflanzen dort bekommen, bevor du eine Entscheidung fällst. Wenn du etwas mehr Hilfe bei der Auswahl brauchst, wirf einfach einen Blick in unseren Artikel zum Thema Gartenpflanzen.

Sorge für Privatsphäre

Wenn du in einem Mehrfamilienhaus oder in einer Gegend lebst, in der Menschen eng an eng leben, kann es schwierig sein, für Privatsphäre zu sorgen. Es gibt jedoch viele Möglichkeiten, wie du deinen kleinen Balkon oder deine kleine Terrasse in einen geschützten Rückzugsort verwandeln kannst. Hochwachsende Pflanzen und Kletterpflanzen eignen sich hervorragend als Sichtschutz und spenden gleichzeitig Schatten. Wasserdichte Textilien und Stoffbehänge sorgen ebenfalls für mehr Privatsphäre und bieten Schutz vor der Sonne. Eine weitere gute und erschwingliche Lösung sind Sichtschutzwände aus Schilf oder Bambus.

Nach oben statt in die Breite

Wenn du wenig Platz hast, ist ein wenig Kreativität gefragt. Nutze deine Wände! Wenn du dir mehr Pflanzen wünschst, häng sie übereinander auf, anstatt die Pflanzenkübel auf dem Boden zu verteilen. Regale eignen sich ebenfalls hervorragend für Pflanzen und Beleuchtung, Lamellenwände erleichtern die Organisation. Zusammenklappbare Möbel, Satztische und Hängepflanzen sorgen ebenfalls für mehr Freiraum. Auf diese Weise kannst du es dir selbst auf dem kleinsten Balkon gemütlich machen, ohne dass Unordnung entsteht.

Sorg für die richtige Beleuchtung

Wenn du die späten Abendstunden gern auf deinem Balkon genießt, ist gute Beleuchtung unerlässlich. Verwende Laternen, Kerzen (ob echt oder künstlich) und Lichterketten anstatt greller Oberlichter, um für ein angenehm weiches, warmes Licht zu sorgen. Die perfekte Untermalung für ein Abendessen zu zweit...uh la la.  

 

Profitipp: Solarbetriebene Lichterketten sind gut für die Umwelt und bieten einen magischen Glanz. Solarbetriebene Leuchten sind in einer Vielzahl von Stilen und Typen erhältlich, von winzigen solarbetriebenen Teelichtern bis hin zu kugelförmigen Hängelampen. Achte nur darauf, die Solarelemente tagsüber zur Sonne hin auszurichten, damit die Leuchten immer gut aufgeladen werden.

 

Wenn du erst einmal die richtigen Materialien hast, ist es einfacher als du denkst, den perfekten Balkon zu erschaffen. Auf unserem Instagram-Profil findest du weitere sommerliche Anregungen für deinen Außenbereich.

Hat dieser Artikel gefallen?

12

0 Kommentar