DIY

So geht alles glatt: Wie kannst du Bügelwasser selbst herstellen?

0 Likes
0 Comments

Du möchtest, dass der Geruch frischer Wäsche die ganze Wohnung erfüllt? Klar, wer will das nicht! Du hast aber kein Bügelwasser mehr zuhause, die Geschäfte haben schon geschlossen und ein großer Stapel Hemden oder Blusen wartet auf dich? Keine Angst, mit unserer Anleitung bügeln … biegen wir das doch glatt wieder hin! Für das Bügelwasser Marke Eigenbau braucht es auch nur wenige Zutaten und gerade einmal ein paar Minuten Zeit. Wir zeigen dir, wie’s geht!

Wasser ist gleich Wasser, oder?

Die große Frage zuerst: Braucht man überhaupt Wasser zum Bügeln? Die Antwort lautet: Ja, am besten destilliertes Wasser, wenn du dein Bügeleisen vor Verkalkung schützen willst. Zusätzlich benötigst du noch Bügelwasser, wenn du deiner Wäsche einen frischen Duft verleihen möchtest. Zudem wird das Ergebnis in Kombination mit Wasser einfach glatter und seidiger. Das sind also genügend Gründe, um die Sache etwas genauer unter die Lupe zu nehmen: Kalk ist der Feind deines Bügeleisens. Eigentlich eines jeden Bügeleisens bzw. Elektrogeräts, welches mit Feuchtigkeit in Berührung kommt. Zwar kannst du zum Glätten deiner Kleidung auch herkömmliches Leitungswasser verwenden, je nach Gegend ist das Wasser aber so hart, dass das Gerät so schneller kaputt gehen würde. Der Umwelt und deines Geldbeutels zuliebe zahlt es sich also aus, destilliertes Wasser zu verwenden. Das kannst du ganz einfach im Supermarkt oder in Drogerien kaufen.

Bügelwasser selbst herstellen: So einfach geht’s!

Bügelwasser versorgt deine Wäsche mit der von dir gewünschten Duftnote. Besonders, wenn du keinen Weichspüler verwendest, sorgt es für einen zauberhaften Geruch. Dazu benötigst du neben destilliertem Wasser nur eines: Duftstoff. Hierzu kannst du ganz einfach dein Lieblingsparfum verwenden und ein paar Tröpfchen davon in das destillierte Wasser geben. Alternativ kannst du auch ätherische Öle verwenden. Mit diesen ist allerdings vorsichtig umzugehen: Besonders auf hellen, feinen Textilien könnten sich sonst schnell unschöne Fettflecken bilden. Fülle das DIY-Bügelwasser am besten in eine Sprühflasche, sodass du es nach Belieben dosieren kannst. Ob das Bügelwasser vielleicht sogar in den Wassertank deines Bügeleisens gefüllt werden darf, verrät dir die Gebrauchsanweisung des Geräteherstellers. Unser Tipp: Lavendelduft schützt vor Motten. Verwende diesen Geruchsstoff also, um deinen Kleiderschrank vor den unliebsamen Insekten zu schützen!

 

Wie du siehst, ist Bügelwasser ganz einfach selbst herzustellen. Mit unseren Tipps läuft’s wie immer glatt. Egal, welchen Herausforderungen du im Haushalt gegenüberstehst, gemeinsam bügeln wir alles wieder aus, dein Frag Team Clean!

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar