Der Umwelt zuliebe

Geschenke nachhaltig verpacken für Weihnachten

2 Likes
0 Comments
Loading...

Unter dem Weihnachtsbaum fliegen buchstäblich die Fetzen. Ein Streifen Geschenkpapier nach dem anderen landet auf dem Boden. Umweltfreundlich sieht anders aus. Das geht besser! Geschenke nachhaltig verpacken für Weihnachten – so geht’s.

Pack- und Backpapier: Mit gutem Gewissen verpackt

Rentiere, Schneeflocken, Engel: Jedes Jahr aufs Neue überbieten sich die Geschenkpapierhersteller förmlich mit weihnachtlichen Motiven. Kräftige Farben, metallische Akzente und detailverliebte Drucke sind geradezu selbstverständlich. Doch so schön eine aufwendig verzierte Verpackung auch ist, nachhaltig ist sie leider nicht. Weniger ist bei Geschenkpapier daher mehr.

Die schlichteste Alternative liegt in der Küchenschublade. Back- oder Packpapier eignet sich hervorragend als schlichte Geschenkverpackung, die die Umwelt nicht mit Farbstoffen belastet. Und das Beste: Die dezente braune Oberfläche regt die Kreativität an. Probiere aus, was dir gefällt. Binde zum Beispiel rote Stoffbänder um das Geschenk, schmücke das Papier mit frischem Tannengrün oder beklebe es mit selbst gebastelten Weihnachtsmännern. Du wirst sehen: Vieles ist möglich! 

Zeitungspapier – Bildung im Geschenkpapierformat

Stopp, wirf die Zeitung von gestern nicht weg! Mit etwas Geschick werden die dünnen Seiten zum Blickfang unter dem Weihnachtsbaum. Trenne sie sorgfältig heraus und wickle sie großzügig um dein Geschenk. Abschließend dekorierst du die selbst gemachte Verpackung mit einer hübschen Samtschleife.

Du bist kein Zeitungsleser? Keine Sorge: Auch alte Bücher oder Zeitschriften bieten dir mehr als genug nachhaltiges Verpackungsmaterial für deine Weihnachtsgeschenke. Eine weitere Alternative kommt aus Japan: Dort werden Weihnachtsgeschenke am liebsten in Tücher eingewickelt: „Furoshiki“ nennt sich dieser nachhaltige Trend. Warum verpackst du den Schal für deine Oma oder die Krawatte für Papa nicht mal in einem dekorativen Tuch? 

Einmachgläser: Nicht nur für Marmelade

Kleinere Weihnachtsgeschenke wie Schmuckstücke, Stifte oder Dekofiguren sind in leeren Einmachgläsern stilvoll aufgehoben. Die transparente Verpackung ist aber nicht nur nachhaltig, sondern auch noch umwerfend elegant. Mit buntem Sand, Ziersteinen oder Zimtstangen kannst du ein schlichtes Glas regelrecht in Szene setzen. Noch festlicher wirkt die umweltbewusste Geschenkverpackung mit feinen Stoffbändern, die du um den Verschluss wickelst – am besten in den Weihnachtsfarben Rot, Grün, Gold und/oder Silber.

Übrigens: Du musst nicht extra neue Einmachgläser besorgen. Nimm einfach ein altes Marmeladen- oder Honigglas aus der Vorratskammer, wasche es gründlich aus und entferne das Etikett mit lauwarmem Wasser. Nachhaltiger geht’s kaum.

Kleiner Verpackungstipp: Passt dein Gutschein nicht in das leere Einmachglas, greifst du zu einer leeren Flasche. Rolle das Stück Papier ordentlich zusammen und führe es in den schmalen Flaschenhals ein. Jetzt fehlt nur noch der Deckel und fertig ist die nachhaltige Gutscheinrolle. 

Blechdosen: Alles andere als Müll

Jeder hat sie und jeder will sie loswerden – die Rede ist von Blechdosen. Doch bevor du sie in den Müll wirfst, verwandle sie lieber in eine raffinierte Geschenkverpackung. So einfach wird sie zum weihnachtlichen Hingucker:

  • Spüle die Dose gründlich aus.
  • Ziehe vorsichtig das Etikett ab.
  • Grundiere das Blech mit weißer Farbe.
  • Jetzt ist deine Kreativität gefragt. Ob Rot, Grün, Gelb oder Silber – verziere die Dose nach Lust und Laune. Auch kleine Aufkleber, Schilder und Schleifen machen sich darauf sehr hübsch. 

Geschenke nachhaltig in Stoffbeuteln verpacken – für ein grüneres Weihnachten

Du hast noch alte Stoffreste zu Hause? Wunderbar, dann hast du alles, was du für eine nachhaltige Geschenkverpackung brauchst. Nähe die Stoffstücke fein säuberlich zu einem kleinen, ordentlichen Geschenkbeutel zusammen. Jetzt fehlt nur noch der Verschluss. Mit einer Kordel oder einem Band versteckst du deine Geschenke vor neugierigen Blicken.

Besonders Begabte verschönern die selbst genähten Stoffbeutel mit weihnachtlichen Stickereien. Wie wäre es mit Rudolph mit der roten Nase, einer brennenden Kerze oder einem festlich geschmückten Tannenbaum?

Gut zu wissen: Unsere Geschenkideen für Weihnachten helfen dir, deine Verpackungen stilvoll zu füllen. 

Klebestreifen? Nein danke!

Wie viele Klebestreifen verbrauchen wir für ein Weihnachtsgeschenk – 5, 10, 15? Jedenfalls sind es viel zu viele. Dabei kommst du auch ohne die kleinen Umweltsünder prima aus. Warum verschließt du deine Geschenke nicht einfach mit einer Schnur oder einer Kordel? Damit spannst du auch die Beschenkten nicht allzu lange auf die Folter. Einmal kräftig anziehen und die Freude kann beginnen.

Tipp: Bekommst du etwas geschenkt, bewahrst du am besten immer die Geschenkbänder auf. Dann bist du gleich für Weihnachten gerüstet. Und so kannst du deine Geschenkbänder wiederverwenden.

Unsere Verpackungstipps haben dir gefallen? Noch mehr Inspirationen rund um Wohnen, Organisieren und Reinigen findest du auf unserer Website. Schließe dich unserer Community an und sichere dir tolle Vorteile. 

Hat dieser Artikel gefallen?

2

0 Kommentar