Der Umwelt zuliebe

Teebeutel kompostieren

0 Likes
0 Comments
Eine Tasse Tee
Loading...

Es gibt doch nichts Schöneres, als sich nach getaner Arbeit eine gute Tasse Tee zu gönnen. Unabhängig davon, ob wir regelmäßig oder nur gelegentlich Tee trinken, in unserer Küche haben wir meistens ein paar Sorten Tee im Schrank. 

 

Im Allgemeinen weißt du zwar, wie Müll getrennt werden sollte, aber wohin nun der benutzte Teebeutel gehört, ist eine berechtigte Frage. 

 

Und auf die Frage - Sind Teebeutel kompostierbar? - findest du hier die Antwort.

Welche Teebeutel lassen sich kompostieren?

Wenn du Teebeutel kompostierst, kannst du deinen Pflanzen etwas Gutes tun, da du eine besonders nährstoffreiche Erde erzeugst. Allerdings werden Teebeutel unterschiedlich hergestellt. Einige der unscheinbaren Teebeutel können Polypropylen enthalten, eine Art Kunststoff. Dieses Material wird sich auf dem Kompost nicht zersetzen. Deshalb empfehlen wir, die Marke zu prüfen, bevor du den ganzen Teebeutel auf den Kompost wirfst. 

Jetzt geht‘s ans Kompostieren

Nachdem du dich vergewissert hast, dass der gesamte Teebeutel kompostierbar ist, kannst du folgendermaßen vorgehen:

  • Lasse die Teebeutel etwas abkühlen, um sie anfassen zu können.
  • Drücke überschüssige Flüssigkeit aus den Beuteln. 
  • Bei einigen Teebeuteln ist das Etikett durch kleine Klammern am Faden befestigt. Entferne die Klammern, bevor du die Teebeutel auf den Kompost wirfst.
  • Teebeutel aus Nylon oder Stoff gehören in den Restmüll, aber du kannst sie vorher entleeren.
  • Der Inhalt, also der Tee selber, ist wertvoller Kompost.

Wenn du unsicher bist, ob dein Teebeutel kompostierbar ist, kannst du den Teebeutel einfach halbieren, ihn auf den Kompost geben und später prüfen, ob er sich zersetzt. So ist Ausprobieren eine Möglichkeit, seine Kompostierbarkeit zu ermitteln.

Teebeutel als Dünger

Mit Teebeuteln und ihrem Inhalt kannst du noch jede Menge andere Sachen machen - dein Garten und deine Pflanzen werden es dir danken! Von Teebeuteln heißt es, dass sie viel Stickstoff enthalten, so dass sie sich beispielsweise hervorragend zum Düngen deiner Tomaten eignen. Wir erklären dir, wie du deine Pflanzen mit Teebeuteln düngen kannst:

  1. Grabe entweder losen Tee oder Teebeutel rund um deine Pflanzen in die Erde ein. Erdboden, in den Teeblätter vergraben wurden, kann Regenwasser besser aufnehmen. Außerdem fördert und erhöht der Tee seinen Sauerstoffgehalt.
  2. Im Kompost gleichen die stickstoffreichen Bestandteile der Teebeutel die kohlenstoffreichen Komponenten des übrigen Komposts aus.
  3. Eine Mischung aus Teeblättern und anderen organischen Küchenabfällen ist ideales „Futter“ für deinen von Regenwürmern und anderen Organismen geschätzten Kompost. 

Die Antwort auf die anfangs gestellte Frage lautet also: Du kannst Teebeutel kompostieren, wenn sie aus biologisch abbaubarem Material bestehen. Wir hoffen, unsere Tipps sind so hilfreich, dass du nach dem Genuss deiner nächsten Tasse Tee deinem Garten direkt etwas Gutes tun willst. Weitere Tipps für mehr Nachhaltigkeit findest du in unserem Themenbereich Der Umwelt zuliebe. Und um exklusive Angebote und Ermäßigungen nutzen zu können, melde dich bei uns an. Wir freuen uns auf dich!

FTC
Loading...

Immer einen Klick wert:

Tipps, Produkttests und Gewinnspiele gibt’s in deiner kostenlosen Community für Waschen, Reinigen und Haushalt.

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar