Der Umwelt zuliebe

Umweltfreundliche Periode: Nachhaltige Alternativen zu Binden & Co.

0 Likes
0 Comments

Du möchtest gerne wissen, ob nachhaltige Alternativen zu Binden & Co. existieren? Ja! Die gibt es! Wir zeigen dir, welche umweltfreundlichen Möglichkeiten du in Sachen Monatshygiene hast und wie sie funktionieren!

Periodenunterwäsche

Periodenunterwäsche ist im Grunde ein einfacher Slip, der jedoch im Schritt mit einer saugfähigen und feuchtigkeitsabsorbierenden Schicht verstärkt wurde. So kannst du den Slip wie eine Binde verwenden, mit dem Vorteil, dass nichts verrutschen kann, da die Verstärkung in dem Slip eingebaut ist. Dein Blut wird dabei also von dem Slip aufgefangen und durch den saugfähigen Stoff ins Innere transportiert, sodass sich dein Slip nicht nass anfühlt. Nach Gebrauch kannst du die Periodenunterwäsche einfach mit ein bisschen kaltem Wasser ausspülen und dann in der Waschmaschine bei 60 °C waschen. Zum Waschen eignet sich ein Vollwaschmittel, wie z.B. unsere Persil Discs.

Wie lange kann ich Periodenunterwäsche tragen?

Wie lang du einen Slip tragen kannst, hängt immer von der Stärke deiner Periode ab. Im besten Fall kannst du die Periodenunterwäsche den ganzen Tag tragen. Du kannst sie auch in Kombination mit anderen Hygieneartikeln verwenden. Am besten probierst du den Slip erst einmal an deinen leichten Tagen aus, damit du ein Gefühl dafür bekommst, wie die Periodenunterwäsche funktioniert und wie viel sie aushält.

Warum ist Periodenunterwäsche nachhaltig?

Da du die gleiche Periodenunterwäsche immer wieder verwenden kannst, ist sie besonders nachhaltig. Zudem wird kein Plastik verwendet und kein Müll produziert: eine echte Alternative zu Binden & Co.!

Menstruationstasse

Die Menstruationstasse ist eine kleine Tasse bzw. ein Becher, der aus elastischem Silikon besteht. Die Menstruationstasse wird in die Vagina eingeführt und fängt dort das Blut auf. Je nach Größe können diese bis zu 35 ml auffangen. Wenn die Tasse voll ist, nimmst du sie einfach raus, entleerst, spülst und setzt sie wieder ein. Nachdem deine Periode vorbei ist, empfiehlt es sich, die Menstruationstasse auszukochen, damit sie sterilisiert wird. So ist sie wieder für den nächsten Monat einsatzbereit.

Menstruationstassen: Handhabung und Nachhaltigkeit

Es kann sein, dass du bei der Einführung etwas Übung brauchst, da es oft bei den ersten Versuchen noch nicht ganz reibungslos klappt. Hast du aber den Dreh einmal raus und die richtige Größe für dich gefunden, sind Menstruationstassen eine tolle Alternative zu herkömmlichen Periodenprodukten. Sie verbrauchen so gut wie keinen Müll und halten sehr lange. Einmal gekauft, kannst du sie bei guter Pflege bis zu zehn Jahre verwenden.

Bio-Tampons und Bio-Binden

Du willst Tampons und Binden treu bleiben aber trotzdem nicht auf Nachhaltigkeit verzichten? Mittlerweile gibt es auch Anbieter, die Bio-Tampons und Bio-Binden verkaufen, die ganz ohne Chemie, Pestizide und Plastikverpackungen auskommen. Tampons und Binden bleiben zwar ein Wegwerfprodukt, jedoch kann zumindest bei der Herstellung auf einen nachhaltigen Vorgang geachtet werden. Schau’ einfach einmal in die Regale deines Drogeriemarktes und informier’ dich, welche Anbieter auf einen nachhaltigen Herstellungsprozess achten und auf Plastik verzichten.

 

Wir freuen uns, wenn du nun neugierig geworden bist und die ein oder andere Alternative schon bei deiner nächsten Periode testest, dein Frag Team Clean!

Hat dieser Artikel gefallen?

0

0 Kommentar